Wie denkt ihr über vielfache Geschwindigkeit bei Serien?

vom 19.08.2021, 17:31 Uhr

Mittlerweile bin ich ein großer Fan davon meine Youtube Videos mit einer vielfachen Geschwindigkeit anzuschauen. Die normale Geschwindigkeit nutze ich nur noch sehr selten und gerade für Informationsvideos finde ich es sehr praktisch, wenn man auch mal auf 1,5fach oder 1,75fache Geschwindigkeit hochschalten kann.

Auch bei Serien fände ich das wirklich super, da mich vor allem die Handlung interessiert und die Entwicklung der einzelnen Charaktere und ich finde, dass manche Szenen etwas langatmig sind. Bisher kenne ich leider keinen Streamingdienst, der eine solche Funktion anbietet.

Wie steht ihr zu dieser Thematik? Wünscht ihr euch eine entsprechende Funktion ebenfalls? Wo seht ihr die Vor- und Nachteile?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6845 » Talkpoints: 185,59 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich habe meine Podcast App auf 1,5 fache Geschwindigkeit gestellt, was für mich in der Regel gut funktioniert weil die App die Höhen irgendwie ausgleicht. Die Leute sprechen also schneller aber die klingen nicht als wären sie auf einem Helium Trip.

Aber bei bestimmten Themen stoße ich da schon an meine Grenzen, weil sie einfach sehr komplex sind und ein bisschen mehr Zeit zum darüber nachdenken nicht schlecht ist.

Bei Serien oder Filmen brauche ich das aber nicht. Da geht es ja nicht um Information sondern um Unterhaltung und es hat schon einen Sinn warum Szenen solange dauern wie sie dauern, da würde ich mir nicht anmaßen das ändern zu wollen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26590 » Talkpoints: 93,80 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Ich habe das gerade eben mal bei einer wahllosen Reportage bei YouTube probiert, es hört sich furchtbar an und ist völlig stressig. Die Doku war zwar auf englisch, aber ich denke trotzdem, dass es mich auch auf Deutsch völlig genervt hätte. Die zehn Minuten, die ich dadurch spare, nützen ja auch nicht viel, wenn ich im Anschluss oder beim Sehen genervt bin oder hinterher gestresst bzw. die Hälfte nicht richtig bewusst mitbekommen habe.

Sicher gucke ich auch gelegentlich mal Sachen, die nicht sonderlich wertvoll sind und uninteressantere Passagen enthalten, aber die skippe ich dann mit der fünf Sekunden-Taste. Gerade Sachen, die ich als unwichtig empfinde oder schmalzige Knutsch- oder Sexszenen überspringe ich auf die Tour gerne mal, weil mich das unsagbar langweilt. Aber das sind dann nur wenige Szenen oder Abschnitte, ansonsten möchte ich alles in normaler Geschwindigkeit mitbekommen.

» Verbena » Beiträge: 4477 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Hm, also bei Filmen mit Handlung oder bei Dokumentarfilmen kann ich es mir nicht angenehm vorstellen, die Geschwindigkeit hochzudrehen. Die Szenen sind ja oft vom Regisseur absichtlich in einem bestimmten Tempo konzipiert und gedreht worden, und ich finde, das Originaltempo gehört einfach zum Film dazu. Und was Dokumentarfilme betrifft, gibt die normale Filmgeschwindigkeit doch auch die realen Gegebenheiten am besten wieder. Bei erhöhtem Tempo fangen doch die Personen, Sprecher, Darsteller an, hektisch zu zappeln, oder? Und Naturereignisse rauschen in wildem Gezitter und Gewackel vorbei? Wie ist es mit Filmmusik? Die wird ja auch dann auch spieldosenmäßig abgenudelt, oder?

Ich selbst mache es eher so, dass ich langatmige Szenen oder uninteressante Inhalte überspringe und etwas später wieder einsteige. Dann verkürzt sich die Spieldauer ebenso, aber das Tempo bleibt im Original erhalten.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3445 » Talkpoints: 638,55 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Bei Youtube, vor allem bei informativen Videos nutze ich die Geschwindigkeitsregelund auch schon länger, um vor allem langatmige Dinge ein bisschen schneller laufen zu lassen. Ich schaue mir gerne Bastelanleitungen an und da muss ich nicht minutenlang zusehen, wie erst ein Stempelset zur Hand genommen und vorgestellt wird, dann irgendwann endlich ein Stempel herausgenommen und auf den Acrylblock gezogen wird, dann die Stempelfarbe gesucht, gefunden und begründet wird, warum man sich gerade für diese Farbe entschieden hat usw.

Wenn ich sehe, dass es wirklich fast eine Viertelstunde dauert, bis dann mal das Herzchen endlich auf das Papier gestempelt wurde, spule ich zwar gleich vor, aber wenn etwa nur viele Karten gezeigt werden, dann stelle ich gerne auf eine höhere Geschwindigkeit, um mir zwar die Karten anzusehen und vielleicht mich inspirieren zu lassen, aber dem endlosen Gequatsche über Stempelset und die Farben zu entkommen.

Je nach Ersteller des Videos nutze ich da gerne die 1,5fache Geschwindigkeit oder sogar die doppelte. Ich bin erstaunt, wie gut man trotzdem noch alles versteht und dass es sich nicht unbedingt nach Micky Maus auf dem Helium-Trip anhört.

Bei Serien möchte ich aber unterhalten werden und alles mitbekommen. Da käme es für mich nie in Frage, das ganze schneller zu stellen. Wenn ich einen Film oder eine Serie langweilig finde, dann gucke ich sie einfach nicht.

» SonjaB » Beiträge: 2387 » Talkpoints: 46,75 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich habe bei Videos auf YouTube auch schon mal darüber nachgedacht, die Geschwindigkeit zu erhöhen, aber gemacht habe ich es dann doch nicht. Wenn mich etwas nicht so interessiert, dann springe ich etwas weiter vor und das reicht mir dann oft auch aus. Wenn ich die Geschwindigkeit öfter erhöhen würde, dann würde mich das auch einfach nur stressen und das wäre nicht der Sinn der Sache.

Bei Serien habe ich dieses Bedürfnis aber noch gar nicht gehabt. Ich möchte mit einer Serie einfach nur unterhalten werden und mich entspannen. Wenn ich dann die Geschwindigkeit erhöhen würde, wäre es sicher so, dass ich Zeit einsparen würde. Aber im Grunde würde ich dann ja die Zeit einsparen, in der ich mich entspannen möchte und das ist doch eigentlich nicht das, was ich möchte.

» Barbara Ann » Beiträge: 28556 » Talkpoints: 5,86 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ich drehe die Geschwindigkeit bei englischen Filmen oder Hörbüchern manchmal auf 0,75 herunter, weil mir die Leute zu schnell sprechen. Mein Englisch ist nicht so gut, dass ich da immer mitkomme. Wenn langsamer gesprochen wird, verstehe ich alles.

Vielfache Geschwindigkeit stelle ich nie ein. Ich glaube, das würde mich nerven. Wenn Szenen kommen, die mich nicht interessieren, dann springe ich vorwärts. Ich schaue mir zum Beispiel gerne Videos an, in dem Leute malen. Da überspringe ich auch viele Stellen, halte aber auch gerne an bestimmten Stellen an, um mir das genau anzusehen.

» blümchen » Beiträge: 3623 » Talkpoints: 31,03 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^