Wie das Gießwasser für Zimmerpflanzen verbessern?

vom 28.02.2021, 08:04 Uhr

Ich gieße meine Zimmerpflanzen mit Leitungswasser ohne irgendwelche Zusätze. Früher hatte ich einen Flüssigdünger und sporadisch nach Gefühl das Wasser damit angereichert. Aber nun habe ich Düngestäbchen. Da muss ich nichts mehr ins Gießwasser tun. Es gibt Leute, die statt Leitungswasser Mineralwasser nehmen, weil das für die Pflanzen angeblich besser ist, besonders wenn das Leitungswasser sehr kalkhaltig ist.

Manche Leute mischen Tee ins Gießwasser oder Kaffee. Peppt ihr das Gießwasser für eure Pflanzen auf? Was verwendet ihr? Bemerkt ihr, dass das den Pflanzen gut tut oder sind sie euch davon sogar schon einmal eingegangen? Nehmt ihr vielleicht nur Regenwasser für eure Pflanzen? Warum ist Regenwasser besser als Leitungswasser?

» blümchen » Beiträge: 2883 » Talkpoints: 8,36 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich vermische Gießwasser tatsächlich öfters mit Kaffeesatz, denn was für den Garten und die Erde dort gut ist, muss für Zimmerpflanzen nicht automatisch schlechter oder besser sein. Es braucht keine fertig gedüngte Erde aus Baumärkten, die oft Fliegen anfällig und manchmal auch teuer ist. Bioerde oder Biowasser kann sich jeder theoretisch selbst machen.

» Nebula » Beiträge: 3017 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^