Wie auf ausweglose Situation reagieren?

vom 23.04.2019, 19:42 Uhr

Es kommt ja schon vor, dass man in scheinbar ausweglosen Situationen feststeckt und dass man mit keiner möglichen Handlungsoption bzw. den Folgen daraus zufrieden wäre. Wie handelt ihr in scheinbar ausweglosen Situationen? Nicht immer ist ein "Nicht-Handeln" bzw. Aussitzen einfach möglich. Wählt ihr dann einfach die Alternative des kleinsten Übels? Oder versucht ihr die Situationen zu euren Gunsten zu lenken?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Das kann man doch nicht verallgemeinern. Das kommt doch total auf die Situation an. Wenn ich mich in einem brennenden Haus befinde, handle ich doch anders, als wenn vor mir aus Fußgängerin plötzlich ein kleines Kind auf die Straße rennen will. Diese Situationen sind Lagen, in denen man aus dem Bauch heraus entscheidet.

Würde ich lange nachdenken, käme ich im Feuer um und würde das Kind eventuell überfahren werden. Daher haben wir die Gabe, in solchen Situationen oft eher automatisch zu handeln, fast ohne nachzudenken. Ich glaube auch, dass uns da die Evolution hilft und uns in die richtige Richtung schubst.

Sind es andere Lagen, z.B. eine schlimme Krankheit oder eine totale Überschuldung, muss ich mir helfen lassen. Von Ärzten oder eben der Schuldnerberatung. Den ersten Schritt muss ich selbst gehen, später finde ich Hilfe und Unterstützung.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1504 » Talkpoints: 83,55 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^