Wie attraktiv ist ein Dienstwagen in einer Stellenanzeige?

vom 19.08.2023, 15:23 Uhr

Dienstwagen erscheinen immer öfter in Stellenanzeigen und im letzten Jahr haben derartige Annoncen mit knapp 140.000 einen neuen Höchststand erreicht. Wahrscheinlich möchte man so mehr Fachkräfte rekrutieren. Habt ihr derartige Stellenausschreibungen schon gesehen und was haltet ihr davon? Werden sich darauf viele Interessenten melden und wäre für euch solch ein Angebot auch attraktiv?

» specki » Beiträge: 291 » Talkpoints: 178,89 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Klar ist ein Dienstwagen mit privater Nutzung attraktiv. Schließlich versteuerst du nur den geldwerten Vorteil. Das heißt, für die Berechnung der Lohnsteuer steigt dein Gehalt um den Betrag, der dem Bruttolistenpreis des Fahrzeugs entspricht. Angenommen du fährst einen Dienstwagen mit einem Listenpreis von 25.000 Euro, trägst eine Steuerbelastung, als wenn dein Gehalt 250 Euro höher wäre. Wie viel das ist, hängt von deiner individuellen Einkommenssituation ab. Schließlich bestimmt die den Steuersatz.

Dafür hast du keine Kosten. Steuern, Versicherung, Wartung, Reparaturen, Benzin und so weiter zahlt der Arbeitgeber, wenn er fair ist Billiger kann man nur mit dem Auto fahren, wenn der Dienstwagen elektrisch unterwegs ist. Dann sind nur 0,5 Prozent zu versteuern. Lohnt sich aber nur, wenn sonst ein Dienstwagen ab gehobener Mittelklasse aufwärts gefahren würde. Schließlich sind e-Autos teurer.

» cooper75 » Beiträge: 13313 » Talkpoints: 495,28 » Auszeichnung für 13000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^