Wertsachen lieber in Bankschließfach deponieren?

vom 24.05.2016, 17:14 Uhr

Laut einem TV-Bericht gehen den Banken wohl so langsam alle Schließfächer aus, weil die Kunden derzeit wohl alles wegmieten würden. Hintergrund dessen wären wohl die rapide ansteigenden Einbruchszahlen und von daher bringt man teure Wertsachen mal lieber in Sicherheit.

Wäre dies auch eine Option für euch, Wertsachen oder auch größere Summen an Bargeld lieber in einem Bankschließfach zu deponieren oder haltet ihr diese aktuelle Hysterie und diesen Run auf die verfügbaren Bankschließfächer für etwas übertrieben?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2670 » Talkpoints: 707,55 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe ehrlich gesagt keine Wertsachen, die ich in einem Bankschließfach unterbringen könnte. Meine teuersten Gegenstände zuhause sind Elektronikgeräte, die ich täglich nutze. Der Wert für mehrere Geräte dürfte zusammen keine 1000 Euro sein, da alle Geräte schon einige Jahre alt sind. Größere Mengen an Bargeld bewahre ich nicht auf. Ich habe hin und wieder einen gewissen Vorrat, der aber selten 200 Euro übersteigt.

Einbrecher dürften also ziemlich enttäuscht über die Ausbeute sein. :)

» Weasel_ » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Geld im Bankschließfach zu lagern, das ist eine ganz schlechte Idee. Denn dort ist das Geld nicht versichert. Wir haben im Schließfach in erster Linie wichtige Papiere, die definitiv keinem Brand zum Opfer fallen dürfen. Dafür ist so ein Fach Gold wert.

» cooper75 » Beiträge: 11104 » Talkpoints: 362,90 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich persönliche besitze keine nennenswerten Wertsachen, aber kann an dieser Stelle kurz von meiner Arbeitskollegin berichten.

Meine Arbeitskollegin hat vor wenigen Wochen eine große, türkische Hochzeit gefeiert und schon alleine Goldschmuck im Wert von über 60.000 Euro erhalten sowie eine nennenswerte Summe Bargeld. Der Schmuck und das Bargeld wurden in einem Schließfach in der Bank untergebracht.

Ich persönlich würde die Unterbringung von Wertsachen in einem Bankschließfach auch bevorzugen, aber bin mir nicht sicher ob die Gegenstände dann auch dort versichert sind. Dennoch kann man davon ausgehen, dass die Sachen bei der Bank doch etwas besser geschützt sind als in den eigenen vier Wänden.

Mir fällt hierzu noch ein Ausschnitt aus einer Trödelsendung ein. Und zwar ist bei der Folge das Haus vom verstorbenen Vater ausgeräumt worden. Die Tochter wollte das Haus nur ausräumen und zum Verkauf anbieten. Die Tochter hat gewusst, dass der Vater immer mal wieder Bargeld im Haus versteckt hat. Allgemein weiß man ja, dass ältere Menschen auf die besten Ideen kommen um Sachen zu verstecken.

Jedenfalls war die Rede von 100.000 Euro die sich in dem Haus befinden sollten. Es wurden vor der Entsorgung allerlei Kisten und Ecken durchgeschaut und das Geld wurde letztendlich in einem eingewickeltem Teppich gefunden. Vielleicht ist ein vollgestellter Keller doch manchmal sicherer als ein Bankschließfach. 8)

» VNESS18 » Beiträge: 66 » Talkpoints: 36,19 »



Mein Partner und ich haben eine Zeit lang darüber nachgedacht, ein Bankschließfach zu mieten, um die Wertsachen dort zu deponieren. Wir haben uns dann aber dagegen entschieden aus dem Grund, dass die Versicherungssumme den Wert der Wertgegenstände gar nicht vollständig ersetzen würde und bei allen Banken viel zu niedrig ausfällt. Wenn also doch etwas passieren würde, würden wir auf dem Schaden sitzen bleiben und hätten dadurch eher Nachteile als Vorteile. In unserem Fall wäre es dumm, ein Bankschließfach für die Wertgegenstände zu mieten.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30089 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Wenn ich Wertsachen besäße, würde ich sie vielleicht in einem Bankschließfach einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie dort gestohlen werden, ist wesentlich geringer, als wenn ich sie zu Hause aufbewahren würde. Andererseits sind Wertsachen ja oft Schmuck, den man öfters trägt oder Sammlungen, die man sich gerne anschaut, oder Gemälde, die an der Wand hängen. Man hätte nicht wirklich etwas davon, wenn sie im Bankfach sind und man immer dorthin muss, um sie zu bestimmen Anlässen herauszuholen.

Wenn ich Wertsachen besäße, dann hätte ich wahrscheinlich auch so viel Geld, mir einen guten Tresor einbauen zu lassen. Wahrscheinlich würde ich dann diese Variante bevorzugen.

» anlupa » Beiträge: 11696 » Talkpoints: 0,70 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Wenn ich Schmuck hätte, der viel Wert hätte, würde ich ihn tragen wollen und da wäre ein Bankschließfach schon nicht gerade produktiv. Bargeld ist nicht versichert und wenn ich es im Schließfach deponieren würde, könnte ich es gleich auf dem Konto lassen und dann abholen, wenn ich es brauche und brauche nicht auf die Öffnungszeiten der Bank achten. Das einzige, wofür ein Bankschließfach in Ordnung wäre, wären wichtige Papiere, die eben nicht verloren gehen dürfen. Aber dafür würde ich kein Geld ausgeben für die Miete eines Schließfachs.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41440 » Talkpoints: 122,90 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^