Welche Angaben auf Nährwerttabellen beachten bzw. ignorieren

vom 21.07.2015, 06:11 Uhr

An fast allen Produkten im Supermarkt gibt es ja die so genannten Nährwerttabellen, aus der man verschiedene Anteile von Salz, Fett und Zucker beispielsweise ablesen kann, aber auch die Angaben über Kalorien und Kilojoule nicht zu kurz kommen. Diese Angaben sind in der Regel auf 100 g bezogen und nicht auf das gesamte Gewicht des Produkts, sodass man das unter Umständen umrechnen muss.

Ich habe festgestellt, dass ich nur auf bestimmte Nährwerte achte. So achte ich in erster Linie auf die Kalorien-Angaben um versteckte Kalorienbomben so schneller entlarven zu können. Außerdem achte ich auf den Fett- und Zuckergehalt und experimentiere damit. So kaufe ich nicht immer nur fettreduzierte Produkte. Bei Milchprodukten schmeckt mir das beispielsweise überhaupt nicht, wenn auf einmal gar kein Fett enthalten ist.

Bei Milchprodukten achte ich dann schon darauf, dass ein bestimmter Mindestfettgehalt enthalten ist, sonst landet das Produkt gar nicht erst im Einkaufswagen. Bei Fleischprodukten stört mich die fettreduzierte Variante jedoch überhaupt nicht und ich schmecke da keinen Unterschied. Ansonsten achte ich auch auf den Zuckergehalt, weil zu viel Zucker auch nicht gut ist und ich es nicht mag, wenn bestimmte Produkte zu süß sind, wie Getränke beispielsweise.

Welche Angaben auf Nährwerttabellen beachtet ihr am meisten und warum? Welche vernachlässigt ihr dabei?

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Welche man beachtet, hängt sicher von den Ernährungsbedürfnissen ab. Die Angaben zu Cholesterin zum Beispiel wird eher jemand beachten, der ohnehin schon einen erhöhten Cholesterinspiegel und/oder hohen Blutdruck hat. Wenn man keine Probleme damit hat, wird man darauf auch nicht so achten.

Ich persönlich achte auf das Verhältnis von Kalorien zum Gewicht des Lebensmittels. Also ob es sich um eine Kalorienbombe handelt oder nicht. Was aber nicht heißt, dass ich permanent nur light-Produkte esse, sondern eben darauf achte, dass ich nur gelegentlich Kalorienbomben esse und mich nicht daran satt esse.

Fast noch interessanter finde ich auch die Auflistung der Inhaltsstoffe. Ich bin auf so manches allergisch und bin froh, wenn hier klar erkennbar ist, ob ich das Lebensmittel vertragen werde oder eher nicht.

Ich finde es sinnvoll, wenn Inhaltsstoffe ausführlich deklariert sind, denn auch wenn ich einige Angaben nicht wichtig finde, gibt es doch Leute, die solche benötigen und umgekehrt sicher viele Menschen, die das nicht interessiert, was ich wichtig finde. Man wird als Verbraucher durch Werbung schon genug eingelullt, so dass eine ausführliche, gut lesbare und verständliche Deklaration meiner Meinung nach ein wichtiges Gut ist.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12158 » Talkpoints: 172,49 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich denke, dass das eher auf die individuellen Präferenzen ankommt. Wenn jemand gesundheitsbedingt eher zuckerarm oder salzarm essen sollte, dann ist es klar, dass auf diese Nährwerte besonders geachtet werden. Jemand, der Muskelmasse aufbauen möchte und daher Proteine braucht, wird eher darauf achten. Wenn man Allergien oder Unverträglichkeiten hat, wird man die Zutatenliste danach absuchen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30040 » Talkpoints: 0,89 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich musste erst mal überlegen welche Lebensmittel überhaupt eine Nährwerttabelle haben. Ich kaufe nämlich relativ wenig hoch verarbeitete oder abgepackte Lebensmittel und an einer frischen Karotte klebt natürlich keine Nährwerttabelle. Oder wenn man Käse an der Käsetheke kauft, dann bekommt man diese Angaben auch nicht mit dazu.

Bei verarbeiteten Lebensmitteln schaue ich mir diese Angaben schon mal an, aber relevant sind sie für mich eigentlich nicht. Ich verzichte nicht dogmatisch auf bestimmte Inhaltsstoffe und da ich mich ausgewogen ernähre habe ich auch keine Angst vor "versteckten Kalorienbomben".

Interessant finde ich aber oft den Zuckergehalt, gerade bei Produkten, die nicht süß sind. Dass Marmelade viel Zucker enthält ist klar, aber ich finde es erstaunlich, wie viel Zucker man in einer Fertigpizza verstecken kann.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22053 » Talkpoints: 83,98 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^