Wegen Kopfschmerzen auf kalte Getränke verzichten?

vom 04.08.2015, 20:19 Uhr

Im Sommer trinke ich sehr gerne eiskalte Getränke. Am Erfrischendsten finde ich es dabei, wenn in dem Getränke noch jede Menge Eiswürfel schwimmen, so dass es richtig eiskalt ist. Allerdings habe ich immer Probleme damit, so etwas auch zu trinken. Ich bekomme bei so kalten Getränken immer direkt Kopfschmerzen, auch wenn ich nicht hastig trinke. Von daher kann ich so etwas nun auch nicht richtig genießen, da die Kopfschmerzen richtig fies werden können.

Meistens verzichte ich nun auch schon auf die Eiswürfel in meinen Getränken und arrangiere mich damit, dass sie aus dem Kühlschrank kommen, auch wenn ich das nicht ganz so erfrischend finde. Das ist mir dann doch lieber, als ständig Kopfschmerzen zu bekommen.

Verzichtet ihr aufrund von Kältekopfschmerzen auch darauf, eure Getränke eiskalt zu trinken oder lasst ihr euch davon nicht abhalten?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich bin in diesem Punkt eher unempfindlich. Meine Mutter kann den schnellen Wechsel von kalt zu warm auch nicht vertragen und bekommt dann auch immer heftige Kopfschmerzen. Also wenn sie jetzt richtig eiskalte Getränke trinken würde, wäre sie selbst ja noch draußen im Hochsommer, wo es halt viel heißer ist und allein dieser Wechsel macht ihr immer zu schaffen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich sie jemals habe ein Getränk mit Eiswürfeln habe konsumieren sehen.

Ich bin da glücklicherweise anders. Es ist sehr selten, dass ich von kalten Getränken Kopfschmerzen bekomme. Es kommt schon vor, wenn ich zu hastig Eiskaltes trinke, dass ich dann so einen kurzen Druck im Kopf bekomme, der sich dann aber relativ schnell wieder legt und nie langfristig vorhanden ist. Also als Kopfschmerzen würde ich das nun nicht bezeichnen, sodass mich das auch nicht davon abhalten kann, auf kalte Getränke bei heißem Wetter zu verzichten.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Bei mir wären solche Kopfschmerzen nur kurz und temporär, ähnlich wie beim Verzehr von großen Eismengen. Irgendwann hat sich der Kopf und Körper an das kalte Getränk oder Eis gewöhnt und muckt nicht mehr rum. Ich würde nie auf kalte Getränke deswegen verzichten. Ich trinke lieber sowas, als Warmgetränke im Hochsommer. Dafür schwitzt man zwar mehr, das nehme ich aber gerne in Kauf für das Gefühl einfach mal innerlich abkühlen zu können.

» Nebula » Beiträge: 2207 » Talkpoints: 25,72 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Nachdem ich mich an die Kälte des Getränks gewöhnt habe, kann ich mich eigentlich nicht beklagen. Ich bin was das angeht wohl ziemlich unempfindlich. Wir haben seit neustem einen großen Side by Side Kühlschrank, aus dem wir Eis in unsere Gläser füllen können und die Funktion nutzen wir seitdem nahezu täglich. Was ich auf jeden Fall nicht vertrage ist es, nach dem kalten Getränk gleich etwas warmes zu essen. Dann tun mir die Zähne immer ziemlich weh. Wenn ich warm gegessen habe und dann ein kaltes Getränk trinke, dann bekomme ich immer ziemlich extremen Schluckauf. Also warte ich immer noch eine Weile bis ich wieder etwas ganz kaltes trinke.

» Ela123 » Beiträge: 633 » Talkpoints: 40,97 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bekomme von kalten Getränken kein Kopfweh, sondern höchstens mal einen einschießenden Schmerz in den Zähnen. Das passiert aber auch nur bei direktem Biss auf ein tiefgefrorenes Lebensmittel oder einen Eiswürfel, oder bei bereits vor geschädigtem Zahnapparat, beispielsweise bei runtergeschrubbtem Zahnfleisch von zu vehementem Zähneputzen. Ansonsten bin ich nicht kälteempfindlich und kann im Sommer auch eisgekühltes Wasser oder frostige Limo genießen. Allerdings kann ich so kalte Drinks nicht so zügig zu mir nehmen, und wenn ich richtig starken Durst habe, bestelle ich das Getränk lieber ohne Eis.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7947 » Talkpoints: 917,15 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^