Was haltet ihr von einer Kaugummi-Polizei?

vom 17.05.2018, 06:38 Uhr

Laut Medienberichten will Bonns Oberbürgermeister eine Art "Kaugummi-Polizei" etablieren und auf Streife schicken, damit die Straßen und Wege nicht mehr mit Kaugummi-Resten "gepflastert" sind.

Was haltet ihr von so einer "Kaugummi-Polizei"? Meint ihr, dass es das häufiger geben sollte? Warum ist man hier so gleichgültig, wenn es darum geht, die Wege sauber zu halten? So gesehen reagiert ja echt kaum jemand, wenn ein Passant Müll auf den Boden wirft. Das soll im Ausland ja teilweise viel strenger gehandhabt werden. Wäre etwas mehr Strenge in Deutschland eurer Ansicht nach notwendig und sinnvoll?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 18272 » Talkpoints: 0,97 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Im Ausland wird das Wegwerfen von Müll, Zigaretten, Kaugummis etc. teilweise mit mehreren hundert oder gar tausend Euro Geld Strafe geahndet. Inwiefern das nur angedroht oder auch wirklich durchgesetzt wird, ist mir allerdings nicht bekannt.

Ich empfinde Straßen voller Müll oder Kaugummis als sehr störend und schmutzig. Dennoch finde ich, dass das Wegwerfen von Kaugummis allgemein eher rückläufig ist. In den 90ern, als an jeder Ecke noch Kaugummiautomaten waren, empfand ich das Problem größer als heute.

Vielleicht wohne ich aber auch nur in einer Gegend, in der nicht so viele Kaugummis konsumiert werden. ;-) Ich denke also, dass das Ordnungsamt, das auch illegale Müllentsorger ahndet ruhig auch mal ein Auge auf Kaugummiwegwerfer richten sollte, damit ein Umdenken stattfindet.

» matze7205 » Beiträge: 15 » Talkpoints: 4,50 »


Ich finde das nicht verkehrt. Ich habe mal einen Bericht aus einer Stadt gesehen, in der auch Reinigungskräfte mit speziellen Geräten unterwegs sind, weil die festgetretenen Kaugummis den Wegen schaden, sich aber nicht gut lösen lassen. Das kostet die Stadt natürlich sehr viel und eine Kaugummi-Polizei würde vielleicht schon dafür sorgen, dass weniger Kaugummis auf den Straßen landen.

Ich finde es in anderen Ländern schon schön, wie sauber die Straßen sind. Vorreiter ist vermutlich Singapur, wo das Kauen von Kaugummi auf den Straßen verboten ist und erhebliche Strafen drohen, wenn man sich nicht daran hält und den Kaugummi dann auch noch ausspuckt. Ganz so weit muss es hier ja nicht gehen, aber ich finde alles gut, was den Menschen eben zeigt, dass die Gesetze und Regeln für alle gelten und von allen befolgt werden müssen.

Wenn die Leute das Gefühl haben, dass es ja doch keinen interessiert, dann wählen einige natürlich den bequemen Weg und spucken das Kaugummi einfach auf die Straße. Wenn dafür aber Strafen drohen und es klar ist, dass da Leute unterwegs sind, die genauer hinsehen, dann kann ich mir schon vorstellen, dass das helfen kann, die Straßen sauberer zu halten.

» Barbara Ann » Beiträge: 24266 » Talkpoints: 39,82 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^