Wann kommen Heißhungerattacken bei euch auf?

vom 20.03.2018, 17:39 Uhr

Ich versuche gar nicht, mir irgendwelche Lebensmittel oder Speisen zu verbieten. Wenn ich Lust auf etwas zu naschen habe, nasche ich etwas und wenn ich mal eine Pizza essen will, tue ich das auch. Das funktioniert bei mir am besten, da ich auch nicht ständig und vor allem nicht täglich Lust auf so etwas habe. Gönne ich mir das dann aber nicht, bekomme ich irgendwann eine ganz schlimme Heißhungerattacke und kann plötzlich gar nicht mehr aufhören zu naschen, obwohl mir sonst immer eine Kleinigkeit reicht.

Wann kommen Heißhungerattacken bei euch auf? Viele haben das ja während der Schwangerschaft öfter, meine Freundin hingegen in Stressphasen, wenn es ihr beispielsweise nicht gut geht oder sie sehr viel in der Arbeit zu tun hat. Manche bekommen das ja auch, wenn sie während einer Diät generell zu wenig essen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29324 » Talkpoints: 310,44 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich kriege immer dann eine Heißhungerattacke, wenn ich über einen längeren Zeitraum wirklich gar nichts gegessen habe. Also wenn ich zum Beispiel so viel zu tun habe und dann erst nach 8 Stunden essen kann, auch wenn ich schon vorher Hunger hatte. Dann bekomme ich schon entsprechenden Hunger und bin kaum zu bremsen. Daher versuche ich immer, möglichst keine Mahlzeit ausfallen zu lassen und schnell zu reagieren, wenn ich Hunger bekomme, aber immer möglich ist das bedingt durch äußere Umstände nicht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 21309 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 21000 Beiträge


Bei mir ist es auch so, dass ich wirklichen Heißhunger, über den ich auch kaum mehr die Kontrolle habe, nur bei außergewöhnlich langer Nahrungskarenz und deutlichem Energiedefizit verspüre. Wenn ich beispielsweise aus Zeitgründen eine Mahlzeit komplett ausfallen lassen muss, aus medizinischen Gründen nüchtern bleiben soll oder mich körperlich verausgabe, ohne vorher ausreichend gegessen zu haben, dann bekomme ich irgendwann ein unheimlich quälendes Hungergefühl, fühle mich völlig schlapp und kann mich nicht mehr konzentrieren.

In solchen Situationen habe ich dann auch gar keinen gerichteten Appetit auf spezielle Dinge mehr, sondern ich würde wahllos das verdrücken, was mir als erstes unter die Augen kommt, einfach um das unangenehme Gefühl loszuwerden und irgendeine Form von Nahrung in mich hineinzubekommen.

Heißhunger im Sinne von einem ungewöhnlich starken Verlangen nach bestimmten Dingen wie Schokolade, Eis oder Chips kenne ich in so ausgeprägter Form nicht. Natürlich habe ich manchmal spontan Lust auf solche Dinge und greife auch zu, wenn sie verfügbar sind.

Allerdings passiert das nie in unkontrollierter Art und Weise, sodass ich beispielsweise nicht mehr aufhören könnte oder dass ich krampfhaft versuchen würde, an die entsprechenden Waren zu kommen, wenn ich sie gerade nicht da habe. Bietet sich keine Gelegenheit zum Verzehr, dann halte ich das durchaus aus, und ich habe mich auch so weit im Griff, dass ich mich mit einer vernünftigen Menge zufrieden gebe.

» MaximumEntropy » Beiträge: 4626 » Talkpoints: 923,76 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich kenne die stereotypen Heißhungerattacken, bei denen man zwanghaft und unkontrolliert Chips oder ähnliches Junk Food in sich hineinstopft und gar nicht mehr aufhören kann, auch nicht. Wenn ich länger nichts gegessen habe, bekomme ich naturgemäß auch Hunger und bin dann oft nicht mehr besonders wählerisch, wenn der Blutzucker im Keller ist und ich mich nicht mehr so recht auf etwas anderes konzentrieren kann. Dann kann ich auch wirklich viel auf einmal essen.

Aber einfach nur so aus Appetit oder "Gelüste", oder weil ich physisch nicht mehr aufhören kann, kommt es bei mir eigentlich nie vor, dass ich unmäßig viel Chips oder Schokolade in mich hinein stopfe. Ich schmeichle mir zwar immer damit, noch nie eine Diät gebraucht zu haben und mir keine "Verbote" aufzuerlegen, was Essen angeht, aber offensichtlich habe ich doch ein paar Bremsen im System, die es mir verbieten, völlig ohne Maß und Ziel zuzugreifen, gerade bei bekanntermaßen ungesunden Nahrungsmitteln, die gar nicht so sehr der Ernährung wie der Befriedigung irgendwelcher Steinzeitinstinkte dienen.

» Gerbera » Beiträge: 6452 » Talkpoints: 4,68 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Zurück zu Ernährung & Diät

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^