Wann fangt ihr im Jahr damit an, Weihnachtslieder zu hören?

vom 23.07.2021, 09:46 Uhr

Ich habe vor kurzem für meine Kinder einen Tonie gekauft für ihre Toniebox. Dieser war mit Weihnachtsliedern und ich habe ihn auch nur gekauft, weil er wirklich günstig zu bekommen war. Da ich wissen wollte, ob der Tonie gut ist, habe ich es mir dann auch mal angehört. Dabei kam die Frage auf, wann man eigentlich damit startet Weihnachtslieder zu hören. Im Sommer ist das sicherlich wenig zielführend, da man dann noch ewig warten muss bis Weihnachten ist. Wann fangt ihr an Weihnachtslieder zu hören? Habt ihr einen festen Termin dafür?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46693 » Talkpoints: 11,45 » Auszeichnung für 46000 Beiträge



Ramones hat geschrieben:Im Sommer ist das sicherlich wenig zielführend, da man dann noch ewig warten muss bis Weihnachten ist.

Es kommt darauf an, welchem Ziel es dienen soll, Weihnachtslieder zu hören. Vielleicht haben die Kinder falsche Hoffnungen, wenn man im Sommer das Lied "Morgen kommt der Weihnachtsmann" abspielt. Wir sind eine unmusikalische Familie und haben eher selten Musik gehört. Weihnachtslieder haben wir, wenn überhaupt, eher in der Weihnachtszeit gespielt. Aber vielleicht macht es auch bei großer Sommerhitze Sinn zur mentalen Abkühlung "Leise rieselt der Schnee" zu spielen.

» blümchen » Beiträge: 4507 » Talkpoints: 68,16 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Was ist ein "Tonie"? Habe ich da wieder mal irgendeinen Trend verpasst, weil das hier erwähnt wird ohne weitere Erklärungen, als müsse das zur Allgemeinbildung gehören? Ich höre meine Weihnachtslieder jedenfalls nicht mit so einem Ding sondern ganz altmodisch als Stream, MP3 oder Schallplatte.

Ich höre Weihnachtslieder nie mit irgendeiner "Zielführung" sondern einfach zur Unterhaltung. Im Prinzip ist es irrelevant wann dann Weihnachten ist, aber Weihnachtslieder gehören für mich schon in die Weihnachtszeit, genau wie Lebkuchen und leicht kitschige Dekoration.

Besagte Lebkuchen wurden in meiner Familie immer für den Nikolaustag gebacken und das habe ich beibehalten, mit irgendwelchen Plätzchen muss man ja anfangen wenn man Weihnachtsgebäck backen möchte. Das Lebkuchen backen ist oft der Zeitpunkt, an dem ich zum ersten Mal in der Saison die Playliste mit den Weihnachtslieder starte. Weihnachtsmusik und Plätzchenduft passen einfach perfekt zusammen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26891 » Talkpoints: 167,17 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich kenne auch keine Tonie, und was Weihnachtslieder betrifft, gehören sie ohnehin nicht zu meiner bevorzugten Musikrichtung. Eigentlich höre ich absichtlich und aus eigenem Antrieb heraus so gut wie nie Weihnachtslieder, nicht einmal an Weihnachten. Da ich auch unfreiwillig schon ab November damit in der Öffentlichkeit und in den Medien damit beschallt werde, reicht mir das vollkommen, sodass ich nicht auch noch freiwillig weitere Weihnachtslieder hören wollte.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3770 » Talkpoints: 687,01 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Mir kommen oft spontan irgendwelche Melodien in den Sinn und wenn ich irgendwelche Objekte sehe, die etwas mit Weihnachten zu tun haben, spielt mein Kopf automatisch irgendein Weihnachtslied, so eine Art objektbezogener Ohrwurm. Vielleicht, weil meine Eltern sich eigentlich zu Weihnachten jedes mal gestritten haben, als ich klein war. So lustig wie bei den Griswolds war das bei uns nie. Das war manchmal der reine Terror und bis heute wäre ich am liebsten über Weihnachten immer weit weg.

Als das anfing, war mir das ein wenig befremdlich, vor allem, weil es immer Lieder von der selben Schallplatte sind: "James Last Christmas Dancing". Habe dann mal die CD besorgt, weil ich dachte "wenn Du die jetzt mal hörst, dann hört sich das zukünftig besser an, nicht so schraddelig und leicht übersteuert." Das nützte aber nichts, die Mastertapes waren wohl damals übersteuert und die Chöre kratzten auch auf der CD.

Nach welchem System die Lieder objektabhängig ausgefwählt werden, weiß ich nicht. Schein eher zufällig zu sein- aber wenn ich einen Elch seh, reicht das schon, auch wenn der keinen lustigen Umhang anhat oder ähnliches. Wenn ich zu Ostern noch irgendwo eine Lichterkette leuchten seh, passiert das leider auch.

» Rehbock » Beiträge: 42 » Talkpoints: 20,02 »


Ich kenne diese Tonies, wir haben jedoch keine im Haus und wenn dann käme eine mit Weihnachtsliedern niemals in Frage. Also ich fange an sich tatsächlich an Weihnachten, also am Heiligabend an, bewusst Weihnachtslieder zu hören. Da ich in der Weihnachtszeit auch Konzerte spiele, muss ich halt ein paar Weihnachtslieder im Repertoire haben, aber so wirkliche Weihnachtsstimmung spielt da noch nicht mit. Ich muss ja nur die Stimmung vermitteln und wenn man schon länger Weihnachtslieder spielt, kann man sie auch ausblenden. Ansonsten gerate ich halt in die typische Beschallung auf Weihnachtsmärkten und Ähnlichem.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12095 » Talkpoints: 38,10 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^