Verliert Schuldnerberatung immer mehr an Akzeptanz?

vom 26.05.2019, 19:38 Uhr

Laut neuesten Erhebungen waren 2018 in Deutschland rund 7 Millionen Menschen mittelmäßig bis zum Teil hochverschuldet, mit steigender Tendenz im Vergleich zu den Vorjahren. 520.000 davon nahmen die Hilfe bei einer Schuldnerberatung in Anspruch, Tendenz aber hier immer weiter rückläufig.

Am Geld kann es ja eher nicht liegen, denn mittlerweile gibt es bei Problemen mit Schulden wohl auch kostenlose Beratungsmöglichkeiten. Woran mag das denn liegen, dass immer weniger verschuldete Menschen, eine Schuldnerberatung wahrnehmen? Fehlt es an Vertrauen, an Akzeptanz oder worin seht ihr die Ursachen?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2896 » Talkpoints: 882,37 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe mal gehört, dass da die Wartezeiten teilweise extrem lange sind und man auf einen Termin wirklich lange warten muss, inwiefern das wirklich stimmt weiß ich nicht, da ich in meinem Leben noch keine Schuldnerberatung nötig gehabt hätte. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass ich viele Leute auch online informieren, was man machen kann und nicht unbedingt irgendwo einer Person erzählen wollen, was da so in ihrem Leben nicht funktioniert hat bisher. Es gibt aber sicherlich viele Wege und alternative Lösungen und vielleicht nutzt man dann doch eher diese und es fehlt vielleicht auch das Vertrauen sich einem fremden Menschen so offenzulegen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40340 » Talkpoints: 2,65 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich musste selbst noch keine Beratung in Anspruch nehmen aber ich habe mich trotzdem schon öfter mit der Materie befasst und denke es gibt viele Gründe die Menschen abhalten davon eine Schuldenberatung in Anspruch zu nehmen.

Als erstes muss der Mensch sich eingestehen dass er aus eigener Kraft nicht mehr aus den Schulden rauskommt. Dafür muss er einen Überblick haben wie viele Schulden er überhaupt hat und wo die Schulden sind. An dieser ersten Hürde scheitern schon viele sei es aus Faulheit oder Blindheit.

Sollte man die Hürde schaffen muss man erstmal einen Berater finden der verfügbar ist und dem man genug Vertrauen entgegenbringt um alles vor ihm auszubreiten. Ich denke damit haben auch viele ein Problem.

Dann scheuen bestimmt noch einige die Peinlichkeit in den Augen anderer Menschen es nicht selbst schaffen zu können aus dem meist selbst verschuldeten Schulden aus eigener Kraft rauszukommen. Es ist wie so oft meiner Meinung nach stehen sich viele Menschen selbst im Weg und denken zu wenig nach.

» Dragonlord » Beiträge: 40 » Talkpoints: 27,36 »



Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^