Verbessert Schokolade schlagartig eure Laune?

vom 14.11.2014, 13:19 Uhr

Man sagt ja, dass das Essen von Schokolade Glücksgefühle hervorrufen soll, da das Hormon Serotonin entsteht. Außerdem schmeckt Schokolade den meisten Menschen natürlich auch sehr gut, was ja auch allein schon glücklich machen kann. Gutes Essen macht einfach glücklich und wenn man sich etwas gönnt und sich selbst belohnt, dann kann die Laune auf jeden Fall steigen.

Ich würde durchaus sagen, dass Schokolade mich glücklich machen kann. Vor allem dann, wenn ich unglaublich großen Appetit auf Schokolade habe und mir dann einen Riegel gönne, welchen ich dann genüsslich verputze, dann bessert sich meine Laune auf jeden Fall. Allerdings kann das natürlich auch an der Befriedigung dieses Appetits oder auch einfach am Geschmack allein liegen, da mir Schokolade unglaublich gut schmeckt.

Verbessert Schokolade schlagartig eure Laune oder merkt ihr keinen Unterschied, was eure Stimmung angeht, wenn ihr Schokolade esst?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich merke wenig Unterschied, was auch daran liegen mag, dass ich nur höchst selten mal welche esse, weil sie mir eigentlich nicht so schmeckt. Ich esse es wirklich wenig und nur, wenn ich Lust darauf habe, was wirklich selten ist. Bei meinem Partner ist das anders. Er liebt seine Schokolade und wenn er mal welche isst, dann ist er auch schlagartig sehr gut gelaunt und hebt seine Laune.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45221 » Talkpoints: 2,47 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Wenn ich Lust auf Schokolade habe und dann ein Stück esse verbessert das meine Laune natürlich schon, aber das funktioniert auch bei allen anderen Lebensmitteln. Wenn ich Lust auf einen knackigen Apfel habe fördert der Biss in einen leckeren Apfel auch meine gute Laune.

Ansonsten führen Lebensmitteln bei mir nicht zu besserer Laune, weil ich nicht zu den Menschen gehöre, die sich mit Essen voll stopften um Bedürfnisse, die nichts mit Essen zu tun haben, zu befriedigen. Und um durch irgendwelche Inhaltsstoffe in Schokolade wirklich einen spürbaren Effekt zu bekommen, wie bei der Einnahme von Drogen, müsste man doch wahrscheinlich so viel davon essen, dass die gute Laune durch die entstehende Übelkeit ausgelöscht werden würde.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26101 » Talkpoints: 117,37 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich kann es gar nicht so genau bei mir sagen. Ich esse sehr gerne Schokolade und wenn ich hungrig bin, bekomme ich auch mal schlechte Laune. Wenn ich dann ein Stück Schokolade esse, dann bekomme ich schon sehr schnell wieder bessere Laune. Ob das dann aber an der Schokolade liegt, oder einfach daran, dass ich satt bin, das kann ich wirklich nicht sagen.

Wahrscheinlich hat die Schokolade selber nur einen kleinen Anteil an dem Erfolg, weil ich so gut wie immer Milchschokolade esse, bei der das Serotonin so gut wie gar nicht beeinflusst wird. Bei bitterer Schokolade ist der messbare Erfolg wohl deutlich größer.

» Barbara Ann » Beiträge: 28516 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich bin eigentlich immer glücklich, wenn ich Schokolade esse. Ob das jetzt allerdings an den Inhaltsstoffen oder an meiner automatischen Freude über die Schokolade an sich liegt, kann ich nicht sagen. Es ist mir letztendlich auch egal, denn schließlich zählt für mich nicht die Ursache, sondern der Effekt. Und wenn ich mal unglücklich bin, dann weiß ich ganz genau, dass es mir mit einer Tafel Schokolade zwar nicht gut, aber zumindest besser geht.

Benutzeravatar

» ninjafan » Beiträge: 1455 » Talkpoints: -0,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also wenn ich Hunger auf Schokolade habe und dann ein Stück esse, bin ich natürlich glücklicher als vorher. Ich bin ein Mensch, der jeden Tag etwas süßes braucht und wenn es nur ein sehr kleines Stück Schokolade ist oder beispielsweise reicht mit der Schokoladenanteil in einem kleinen Becher Stracciatella-Jogurt auch schon. Wenn ich allerdings aus irgendwelchen Gründen an einem oder mehreren Tagen hintereinander nichts Süßes bekomme, bin ich auf Entzug und werde unausgeglichen.

Da kriege ich dann auch leicht schlechte Laune und mir geht es dann besser, wenn ich dann ein kleines Stück Schokolade bekomme. Allerdings geht es mir nur dann so, wenn mein Organismus in dem Sinne auf Entzug ist. Wenn es mir nur so nicht gut geht und ich keine gute Laune habe, dann ändert ein Stück Schokolade nichts daran. Es hält sich genauso wie mit anderen Lebensmitteln. Wenn ich Hunger auf einen Apfel habe oder auf einen Salat oder Fleisch, dann bin ich eben glücklich, wenn ich besagte Produkte auch gegessen habe.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Bei mir ist es auch so, dass Schokolade meine Laune in erster Linie dann verbessert, wenn ich auch tatsächlich richtigen Appetit darauf habe und dieser spontanen Lust nachgebe. Ich bin kein großer Schokoladenjunkie und bevorzuge in der Regel eher andere Naschereien, aber gelegentlich kommt es doch vor, dass ich einfach in der Stimmung für Schokolade bin.

Esse ich dann ein Stück einer Schokoladentafel, einen Schokoriegel, ein Eis mit Schokogeschmack oder trinke einen leckeren Kakao, dann befriedigt das meinen Süßhunger und ich genieße jeden Bissen oder Schluck davon. Währenddessen und danach bin ich dann logischerweise auch glücklich, weil ich das bekommen habe, was ich wollte.

Würde ich aber einfach nur so Schokolade in mich hineinstopfen, wenn ich schlechte Laune habe, dann hätte das vermutlich keinen stimmungsaufhellenden Effekt auf mich. Für mich müssen die Umstände einfach stimmen, damit ich eine Leckerei genießen kann. Zwar esse ich eigentlich jeden Tag eine süße Kleinigkeit, aber ich spare mir diese dann auch für einen ruhigen und entspannten Moment auf.

Beispielsweise würde ich mir einen Schokoriegel nicht in 5 Minuten zwischen zwei Terminen einverleiben, nur damit ich etwas in den Magen bekomme, sondern würde ihn lieber bei einem gemütlichen Serienabend langsam und genüsslich essen. Dann verbinde ich auch angenehme Gefühle und Erlebnisse damit, was wiederum eine plausible Erklärung dafür liefert, dass mich Schokolade in diesem Zusammenhang definitiv glücklich macht.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8071 » Talkpoints: 886,01 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Schokolade bessert meine Laune auch nur, wenn ich darauf Lust und Appetit habe und nicht wenn ich diese aufgrund von Hunger oder nur damit ich was im Magen habe, in mich rein stopfe. Je nach Sorte merkt man dabei auch einen Unterschied, je dunkler die Schokolade ist, desto schneller geht es auch mit der guten Laune. Weiße Schokolade dagegen bringt mir bei einer Launensteigerung rein gar nichts, genauso wie eine Vollmilchschokolade.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19435 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Um Schokolade ranken sich ja offensichtlich einige Mythen, wenn man so will. Gerade Frauen wird bekanntlich gerne unterstellt, dass Schokolade auf sie eine vergleichbare Wirkung hat wie die guten Drogen aus den "Kindern vom Bahnhof Zoo". Da weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Vielleicht bin ich auch einfach zu dickfellig, als dass das berühmte "Serotonin", das durch Schokolade ausgeschüttet werden soll, bei mir seine Wirkung voll entfalten kann.

Ich sehe es eher pragmatisch. Unser Körper hat den Grundsatz: "Fett ist geil, Zucker ist geil, schließlich kommt es nicht alle Tage vor, dass ein Mammut in die Falle geht oder der Stamm einen Bienenstock findet ... Moment mal." Und was enthält Schokolade hauptsächlich? Genau.

Ich kann mich dem Zauber von gesüßtem Pflanzenfett auch nicht wirklich entziehen, aber ich versuche wenigstens nicht, meine primitiven Instinkte mit Hormonen und der Blut-Hirn-Schranke zu rechtfertigen. Von "schlagartig" kann auch keine Rede sein, und wenn ich ehrlich bin, finde ich Schokolade gar nicht so viel toller als andere Süßigkeiten.

Wenn ich ein Nahrungsmittel mit positiven Emotionen aufgeladen habe bis zum Rand, und es zur "Belohnung" in Ruhe und genüsslich verspeise und genieße und Fotos davon mache und diese auf Instagram poste, dann ist das Sushi, weil mir das etwa um den Faktor 1000 besser schmeckt als das ganze süße Zeug kombiniert.

» Gerbera » Beiträge: 9743 » Talkpoints: 2,51 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^