Ungelesene Bücher zwischendurch aussortieren?

vom 07.07.2018, 08:17 Uhr

Es kommt bei Bücherwürmen ja schon mal vor, dass sich da ein Stapel mit ungelesenen Büchern ansammelt. Man sieht immer wieder eins, dass man dann kauft, auch wenn man noch durchaus andere Bücher zu Hause hat, die noch gelesen werden wollen.

Ich habe es auch schon gehabt, dass sich die ungelesenen Bücher bei mir angesammelt haben. Allerdings habe ich da dann zwischendurch mal durchgeschaut, welche ich überhaupt noch lesen möchte. Die Bücher, die mir dann nicht mehr so interessant erschienen, habe ich dann weiter verkauft oder getauscht. Ich versuche aber schon darauf zu achten, dass ich möglichst keine großen Stapel an ungelesenen Büchern mehr anhäufe.

Sortiert ihr durchaus auch mal ungelesene Bücher aus? Oder meint ihr, dass diese doch irgendwann alle lesen werdet? Achtet ihr deswegen mehr darauf, dass ihr keine Stapel mit Büchern ansammelt, die noch gelesen werden müssen? Mistet ihr diese dann regelmäßig aus?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,12 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich habe früher sehr häufig Bücher gekauft. Als Leseratte mit studentisch kleinem Budget habe ich dann gerne bei reduzierten Exemplaren zugegriffen und die Bücher dann zu Hause angesammelt. Aber dann habe ich auch festgestellt, dass ich bei einigen doch nicht dazu kommen werde sie zu lesen und habe sie dann spätestens beim anstehenden Umzug aussortiert. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, nur noch Bücher zu kaufen, bei denen ich absolut sicher bin, dass ich sie mehrmals lesen wollen würde und das sind eben Fachbücher. Unterhaltungsliteratur besitze ich kaum noch.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich kenne das von mir auch, dass ich schon mal Bücher gekauft habe und wenn sie dann eine Zeit lang nicht gelesen wurden, dann sind sie vielleicht einfach nicht mehr die richtige Wahl. Dann habe ich sie auch schon mal aussortiert und verkauft oder verschenkt. Mittlerweile handhabe ich es aber anders und ich kaufe mir einfach nur noch spontan ein Buch, das ich dann bald lesen möchte. So sammelt sich dann auch kein Stapel ungelesener Bücher mehr an, bei dem ich dann zwischendurch aussortieren müsste.

» Barbara Ann » Beiträge: 28022 » Talkpoints: 83,59 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Früher käme es mir nie in den Sinn, ungelesene Bücher auszusortieren, wobei ich früher aber auch generell nie Bücher aussortiert hätte. Das hat sich glücklicherweise vor einiger Zeit geändert, als ich begriffen habe, dass ich gar nicht genügend Platz habe, um alle meine Bücher unterzubringen und dass ich viele meiner Bücher gar nicht mag oder nicht noch einmal lesen will.

Mittlerweile sortiere ich durchaus auch ungelesene Bücher aus, auch wenn das eher seltener vorkommt. Ich kaufe mir nur Bücher, die mich auch interessieren und gebe den meisten Büchern auch eine Chance, bevor sie wegkommen. Allerdings kam es schon vor, dass ich Bücher aussortiert habe, die ich schon seit Jahren im Bücherregal hatte, aber nie gelesen habe. Oder ich habe die Bücher geschenkt bekommen und sie haben mich nicht interessiert.

Manchmal ist es auch so, dass mich ein Buch grundsätzlich interessiert. Wenn ich es dann aber anfange, dann stelle ich fest, dass es langweilig geschrieben ist oder mir der Schreibstil einfach nicht zusagt. Da kann es dann auch vorkommen, dass ich etwas abbreche und aussortiere. Meistens versuche ich zwar, die Bücher dennoch zu Ende zu lesen, aber manchmal muss ich sie dann doch abbrechen, wenn ich es als Qual empfinde, sie zu lesen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31844 » Talkpoints: 50,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Als ich jünger war, habe ich mir sehr viele Bücher gekauft. Zwar hatte ich damals auch sehr viel mehr Zeit zum Lesen und war ziemlich fleißig, Wälzer nach Wälzer zu verschlingen, aber mein Nachschub hat den Verbrauch meistens deutlich übertroffen. So haben sich seit meiner Jugend wirklich einige Werke angesammelt, die jahrelang unangetastet im Regal lagen und jetzt schon längst nicht mehr meinem Alters- und Interessensbereich entsprechen.

Einige dieser Altlasten habe ich in der Tat schon weggegeben, da ich einfach keine Lust mehr darauf hatte, sie zu lesen, und meine wenige Zeit, die für dieses Hobby bleibt, nicht damit vergeuden wollte, mich durch Bücher hindurchzuquälen, mit denen ich eigentlich nichts mehr anfangen kann. Da erscheint es mir doch sinnvoller, mich den Werken zu widmen, die mich tatsächlich reizen. Wenn Bücher neu und ungelesen waren, habe ich sie entweder weiterverkauft oder verschenkt. Exemplare aus zweiter Hand mit deutlichen Gebrauchsspuren sind in letzter Zeit entweder in Trödelkisten am Straßenrand oder öffentlichen Tauschregalen untergekommen.

Natürlich ist ein Teil von mir immer etwas wehmütig, wenn ich ein ungelesenes Buch weggebe, da mir die Erfahrung entgeht und ich auch irgendwo ein Gefühl des "Aufgebens" verspüre und mich ärgere, dass ich mich der Literatur nicht damals angenommen habe, als es mir noch möglich und erstrebenswert erschien. Aber andererseits sollte man sich meiner Meinung nach nicht an solchen Banalitäten aufhängen, denn ich pflege das Lesen ja als Hobby und für mein Wohlbefinden. Wenn die Bücher mir dieses gute Gefühl nicht mehr geben können, dann brauche ich sie auch nicht mehr.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6289 » Talkpoints: 833,57 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^