Unangenehm, wenn hauptsächlich Kinder im Kinosaal?

vom 30.10.2015, 19:32 Uhr

Ich schaue sehr gerne Animationsfilme und gehe dafür auch gerne ins Kino. Dass sich bei Animationsfilmen oftmals mehr Kinder, als Erwachsene im Kinosaal befinden, ist ja eigentlich auch klar, auch wenn gerade Disney-Filme natürlich auch genauso gut geeignet für Erwachsene sind. Mich stört das aber nicht, solange die Kinder nun keinen übertrieben Lärm machen und ich kann den Film dann dennoch genießen.

Ich habe jedoch schon von einigen Leuten gehört, dass sie sich Animationsfilme lieber zu Hause anschauen, weil es ihnen unangenehm ist, als Erwachsener zwischen so vielen Kindern im Kino zu sitzen, gerade dann, wenn sie selbst keine Kinder haben. Sie würden sich dann fehl am Platz fühlen. Ist es euch auch unangenehm, euch einen Film im Kino anzusehen, wenn hauptsächlich Kinder im Kinosaal sitzen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29786 » Talkpoints: 62,57 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Also mich stören Kinder im Kinosaal überhaupt nicht. Ich habe mal letztes Jahr oder so einen Animationsfilm im Kino gesehen, wobei das am Sonntag Nachmittag waren und fast der ganze Saal voller Kinder war. Da fühlte man sich als Erwachsener schon fast deplatziert. :lol:

Die Kinder waren anfangs schon etwas unruhig, aber das war nur bis der Film anfing und dann waren alle ruhig und wollten aufmerksam den Film verfolgen. Gelächter an entsprechenden Stellen stört mich dann auch nicht, weil man ja eh mitlacht, wenn es witzig ist. Warum also selbst lachen und sich darüber aufregen, dass Kinder auch lachen müssen?

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich gehe eher selten ins solche Filme, aber ich störe mich nicht wirklich an den Kindern, die dann mit im Kino sind. Wenn man in solche Filme geht muss man einfach damit rechnen und so laut sind die ja nun auch nicht. Im Kino ist es eh nicht immer so leise und von daher empfinde ich es auch nicht als unangenehm, wenn da so viele Kinder sind. Auch wenn ich da alleine sein würde mit den Kindern wäre es mir nicht unangenehm.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36338 » Talkpoints: 42,40 » Auszeichnung für 36000 Beiträge



Animationsfilme, von denen man weiß, dass sie auch erwachsene Zuschauer anziehen, werden ja häufig auch in Abendvorstellungen gezeigt. Zumindest ist das bei uns so. Daher kann man sich den Film ja auch einfach um 20 Uhr anschauen, wenn es einem unangenehm ist, dass nachmittags viele kleinere Kinder im Saal sind.

Für mich selber stellt sich diese Frage nicht, da ich ja ein Kind habe und mir somit Animationsfilme wenn dann mit ihm zusammen anschaue. Würde ich alleine bzw. mit anderen Erwachsenen unbedingt in einem Animationsfilm gehen wollen, würde ich wohl die Abendvorstellung bevorzugen. Allerdings muss ich sagen, dass mir ohne Kind ein Animationsfilm wohl gar nicht den Eintrittspreis wert wäre.

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5460 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich gehe allgemein selten ins Kino, aber ich war auch schon mal in so einem Film, wo viele Kinder und außer mir kaum noch weitere Erwachsene waren. Das hat mich aber gar nicht gestört. Die Kinder waren nicht sehr laut und haben nicht gestört und das war mir das wichtigste. Ich fühle mich in so einer Situation nicht wirklich unwohl, auch wenn ich vielleicht die einzige Erwachsene war, die ohne eigenes Kind im Saal saß. Aber da stehe ich drüber.

» Barbara Ann » Beiträge: 25330 » Talkpoints: 25,92 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Jessy_86 hat geschrieben:Animationsfilme, von denen man weiß, dass sie auch erwachsene Zuschauer anziehen, werden ja häufig auch in Abendvorstellungen gezeigt

Das sehe ich genauso. Also wenn man sich so dermaßen an der Anwesenheit von Kindern stört, kann man doch einfach in eine andere Vorstellung gehen, wo wegen der späten Uhrzeit die meisten Kinder eh im Bett sein werden und es unwahrscheinlich ist, überhaupt Kinder anzutreffen.

Wobei ich persönlich mich aber nicht von Kindern im Kino gestört fühle. ich finde sogar, dass Kinder da noch sehr pflegeleicht und unkompliziert sind. Ich beobachte eher bei jungen Erwachsenen, dass diese während dem Film plaudern oder mit dem Smartphone beschäftigt sind und dann eben stören und vom Film ablenken. Kinder sind da doch sehr aufmerksam und auf den Film konzentriert und abgesehen von Gelächter an passenden Stellen bemerkt man sonst gar nichts von ihrer Anwesenheit, was doch sehr angenehm ist wie ich finde.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25987 » Talkpoints: 0,21 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Grundsätzlich stören mich Kinder weder im Kino noch sonst irgendwo. Gerade in Kinovorstellungen in denen Animationsfilme gezeigt werden muss man ja damit rechnen auf, einige, Kinder zu treffen. Und da man das ja vorher schon weiß kann man sich auch schön darauf einstellen. Und in der Regel sind die Kinder, bei den Filmen die sich auch ein Erwachsener ansehen würde, auch schon alt genug um sich im Kino einigermaßen ruhig zu verhalten. Bei Filmen für Kleinkinder, wie zum Beispiel der Rabe Socke, kann es dagegen schon mal lauter und chaotischer zugehen. Aber solche Filme sieht sich normalerweise auch kein Erwachsener, ohne eigene Kinder, an.

Aber da Disney Filme, gerade wenn Sie auch für Erwachsene interessant sind, meistens auch Abends ausgestrahlt werden würde ich auch empfehlen einfach in die Abendvorstellung zu gehen. Da ist die Chance auf Kinder zu treffen schon recht gering. Beziehungsweise sind um diese Uhrzeit nur noch sehr wenig Kinder im Kino anzutreffen.

» Anijenije » Beiträge: 1935 » Talkpoints: 49,80 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Film & Fernsehen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^