Dunkle Decke weiß streichen - Tipps

vom 14.12.2009, 23:11 Uhr

Mein Vorgänger in der Wohnung hatte einen bisschen ausgefallenen Geschmack und hatte die Decke im Wohnzimmer dunkelblau gestrichen. Ich muss nun sehen wie ich die Decke wieder weiß bekomme ohne dass ich so oft drüber streichen muss.

Was meint ihr was für eine Farbe kann ich nehmen die schon beim ersten Mal gut deckt? Oder kann ich das vergessen weil man dunkelblau nicht auf einmal überstreichen kann? Das meinte mein Vater, ich hoffe er hat Unrecht!

» Ginseng2009 » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich kann mir vorstellen, dass dein Vater recht hat und die dunkle Farbe wieder durchkommt. Das hätte dein Vormieter vor dem Auszug ändern müssen. Ich habe das im Bekanntenkreis gehört, dass die Decke wieder weiß sein musste beim Auszug. Am besten fragst du da mal im Tapetengeschäft nach, welche Farbe da am besten deckt. Denn die Decke mehrmals streichen ist keine schöne Arbeit.

» Cid » Beiträge: 20027 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gut deckende Farben meist teurer sind, als dünnere Farben. Wenn man nur einmal streichen möchte und die Farbe beim ersten Mal decken soll, kommt man wohl nicht drum herum, etwas mehr für die Farbe ausgeben zu müssen, in der Regel lohnt sich die Investition aber. Auch spart man sich eine Menge Zeit und Kraft, wenn man nur einmal streichen muss. Für Raucherwohnungen lohnt sich teurere Dispersionsfarbe und / oder Anti Nikotinfarbe zu kaufen und zu verstreichen. Da kommt es wiederum auf den Hersteller und Händler an. Nicht jede der Farben sind topp, Qualitäts- und Preisvergleiche lohnen sich da immer.

» Nebula » Beiträge: 3016 » Talkpoints: 0,86 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Auch dunkle Farbe kann man gut überstreichen. Ich würde hochwertige Farbe von Alpina nehmen. Da reicht vielleicht sogar ein Durchgang. Bei anderen Farben muss man vielleicht mehrere Male darüberstreichen. Aber weiß bekommt man die Decke auf jeden Fall wieder. Ich habe bei Decken eher das Problem, das einigermaßen tropfarm hinzubekommen. Ich habe da schon diverse Sachen ausprobiert, aber nichts war so optimal wie in der Beschreibung versprochen.

» blümchen » Beiträge: 2749 » Talkpoints: 75,04 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Unsere Mietverträge sind auch so gestaltet, dass der Mieter der einziehen wird, die Wände neu gestalten muss. Somit ist es so dass es keine Übergabe mit weißen Wänden gibt, da die meisten Mieter die Wände ja eh farblich gestalten. Das Schlimmste was uns jemals passiert ist, war dass ein Mieter die ganzen Wände mit Acryl-Farbe gestrichen hat und wir diese nicht wieder überstreichen konnten. Es hat ewig gedauert dieses Problem zu beheben und seitdem steht in den Mietverträgen, dass Acryl-Farben verboten sind.

Mein bester Freund ist gelernter Maler und Lackierer. Er nutzt ein sehr gutes weiß, was auch dunkle Farben schon beim ersten oder zweiten Anstrich schon abdeckt. Zur Not gibt es immer noch einen Trick. Es hilft bei allen Farben mit grau zu grundieren und dann die weiße Farbe zum abdecken zu streichen. So habe ich bislang jede Wand überdeckt bekommen.

» Ela123 » Beiträge: 825 » Talkpoints: 1,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Schau mal nach Alpina Farbe, die ist nicht ganz günstig, aber die deckt wirklich gut und zwar nicht die ganz billige Farbe, sondern die die etwas mehr kostet. Wir hatten mal eine ganz braune Wand und eine andere in Lila, die konnten wir damit gut in Weiß streichen und man hat es auch nicht mehr durch gesehen. Das ging super. Ansonsten muss man auch immer sehen wie viel Male da schon gestrichen wurde, nicht dass die Tapete das nicht mehr halten kann und dir dann entgegen kommt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 10,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^