Markise auf der Terrasse reinigen

vom 04.10.2009, 18:54 Uhr

Wir haben jetzt seit einem Jahr eine Markise auf der Terrasse. sie ist in diesem Jahr ziemlich staubig und schmutzig geworden, obwohl wir sie auch bei Regen schon haben rausgefahren, damit der Schmutz ein wenig weggeht. Da sie aber 4 Meter lang ist, wollen wir sie auch nicht unbedingt abmachen und dann unten reinigen, weil sie sehr schwer ist. Kann man die Markise auch so irgendwie reinigen? Oder hält sie dann kein Wasser mehr ab? Bisher ist sie noch einigermaßen wasserdicht und man kann sich im Regen auch darunterstellen.

Wie würdet ihr eine 4 Meter breite Markise am besten reinigen? Oder würdet ihr es so lassen? Gibt es vielleicht einen Trick, wie man eine Markise reinigen kann, die man nicht abmachen will?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Vermutlich ist das nicht die feine englische Art, aber wir haben früher unsere Markise ganz einfach so gereinigt:

Markise ausrollen. Einen Schrubber mit einem Bodenputztuch umhüllen und dieses fixieren. Man klettert auf eine Leiter und taucht den präparierten Schrubber in einen Eimer. Dieser Eimer enthält eine Mischung aus Wasser und Waschmittel für Buntwäsche. Man tränkt den Putzlappen durchdringend mit dieser Reinigungsmittellösung und befeuchtet damit die Markise. Wenn die Markise deutlich feucht ist, macht man das Tuch wieder ab und bearbeitet die Markise mit dem Schrubber, bis sich der Schmutz löst.

Dabei darf man natürlich nicht zu fest drücken, damit die Markise nicht abbricht. Sodann spült man alles mit dem Gartenschlauch sauber, bis der Dreck und das Waschmittel ausgespült ist. Gegebenenfalls muss man diese Arbeitsgänge noch ein paar mal wiederholen. Das ist ganz abhängig vom Verschmutzungsgrad, von der Verschmutzungsart und von der Farbe des Markisenstoffs.

Es bietet sich an, dass man für solche Arbeiten Regenkleidung trägt, weil man sonst unangenehm durchnässt wird. Wenn man ganz ökologisch sein will, dann nimmt man zum Reinigen Biowaschmittel, z.B. aus Waschnüssen. Dann braucht man kein schlechtes Gewissen zu haben, dass die Waschmittellösung im Garten versickert. Unsere Markise war nach der Aktion, die wir jährlich wiederholten noch ausreichend Wasserdicht. Wenn natürlich ein Wolkenbruch kam, dann hielt die Markise das auch nicht mehr ab. Aber das erwartet man ja ohnehin nicht.

Vielleicht hat hier ja auch jemand Erfahrung darin, ob man Markisen mit dem Hochdruckreiniger mit blankem Wasser sauber bekommt. Das wäre auch noch eine Idee, mit der ich aber keine Erfahrungen habe.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12446 » Talkpoints: 3,92 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Wir haben unsere Markise auch ganz einfach mit Feinwaschmittel und einer großen und groben Handbürste gereinigt. Das Reinigungsmittel hierbei schön einmassieren und dann mit dem Wasserschlauch oder anderweitig abspülen. Das klappt soweit ganz gut, aber von Hochdruckreinigern würde ich abraten, da diese eher den Markisenstoff beschädigen könnten.

» Herr Krawuttke » Beiträge: 379 » Talkpoints: 21,83 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^