Welche CD Rohlinge kaufen?

vom 08.06.2009, 07:58 Uhr

Ich habe vor mir Rohlinge zum Sichern meiner Dateien zu kaufen. In Sachen CD's gibt es auch so einige Unterschiede. Da ich sehr viele Dateien auf dem PC habe, z.B. Filme, Musik brauche ich eine CD mit möglichst viel Speicher. Außerdem sollte man sie wieder beschreiben können. Ich möchte auch auf die Rohlinge Filme drauf brennen, dass ich sie auf dem Fernseher sehen kann.

Welche CD's kann man wieder beschreiben? Mit welchem Preis muss man pro Spindel rechnen? Unterstützen DVD Player alle Arten von CD's?

Benutzeravatar

» Dominik12 » Beiträge: 1689 » Talkpoints: 7,61 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Da sich CD-ROM-Datenspeicher immer noch einer gewissen Beliebtheit in bestimmten Kreisen erfreuen, kann man auch für heute noch gültige Tipps geben. Im Beitrag ist von CDs die Rede. Heute nimmt man für Filme wegen der längeren Spielzeit eher DVDs. Von Blu-ray einmal ganz zu schweigen.

Die Unterschiede liegen in der Firmware der Brenner. Bevor man sich mit Rohlingen eindeckt, sollte man erst einmal mit verschieden Fabrikaten und Formaten Tests durchführen. Das Thema +R oder -R ist da nur als Randnotiz zu nennen. Habe selbst feststellen müssen, dass sogar als sehr gut bewertete Markenware mit der Zeit Datenverluste aufzeigt. Die Mindesthaltbarkeitsdauer betrug nach meinen Erfahrungen so zwischen einem Jahr und 5 Jahren.

Der Vorteil ist, dass diese Scheiben leicht portabel sind, und heute fast alle DVD-Player-Geräte mit allen gängigen Formaten klar kommen. So habe ich die jährliche Funktionskontrolle des Philips DVP5980 mit DVDs und CDs gemacht. Beides kann er. Wichtig auch, SCART-Ausgang und HDMI1080. Ist schon nichts Besonderes mehr. Allerdings bei "überbrannten" CDs über 650 MB Audio fangen die letzten Tracks an zu knacksen und zu rauschen. Die Fehlerkorrektur bügelt dann diese Fehler nicht mehr aus.

Wie gesagt, habe mich von CDs- und DVDs-Brennen als Datensicherungsmethode ganz verabschiedet. Die HDDs sind da nicht nur schneller und bieten weitaus mehr Speicherplatz, nein, das Wiederbeschreiben ist garantiert, was bei den wieder beschreibbaren CDs auch irgendwo stärker limitiert ist. Und für eine 10 Terabyte Festplatte bräuchte ich Hunderte von DVDs. Das tue ich mir nicht an.

Wann ich das letzte Mal eine DVD gebrannt habe, ist also schon eine ganze Weile her. Und Kratzer an der Oberfläche lassen sich kaum vermeiden. Das ist auch noch so ein Punkt. Angeblich soll Blu-ray, die Nachfolgetechnologie da unempfindlicher zu sein, aber wieso hört man so wenig davon?

Heute ist das DVD--Brennen auch aus der Mode gekommen, wo das Streaming über's Internet einfacher ist, an bestimmte Filme und sonstige Medieninhalte zu gelangen.

» Gorgen_ » Beiträge: 1058 » Talkpoints: 374,04 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^