Wird es ein Junge oder ein Mädchen?

vom 29.07.2008, 21:46 Uhr

Hallo

Ich erwarte in gut 8 Monaten mein erstes Kind :D Mich interresiert natürlich ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Es gibt da ja diese angeblichen Erkennungszeichen. Ich denke das das meißte davon totaler Qautsch ist meine Mutter beispielsweise sagte zu mir: Wenn ihr extrem Übel ist wird es ein Mädchen und Beim Spitzbauch ist es ein Junge. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Und mein Vater meinte: Wenn deine Freundin während der Schwangerschaft schöner aussieht als vorher wird es ein Mädchen ( :evil: Oh man, er war schon immer recht taktlos) Ich kann mir nicht so vorstellen das da was dran ist, aber vielleicht stimmt ja das ein oder andere oder ihr wisst wie man es sieht. Ausserdem würde mich interresieren ab welchem Monat man per Ultraschall das Geschlecht sehen kann. Wäre gut wenn einer ein bisschen Ahnung hätte :D

» Tommy » Beiträge: 109 » Talkpoints: 34,96 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Hallo!

Bei meinem Sohn war mir übel. Bei meiner Tochter hatte ich einen Spitzbauch. Bei meinem Sohn habe ich alles durcheinandergegessen und bei meiner Tochter konnte ich manche Speisen gar nicht riechen.

Es gibt keine Erkennungen während der Schwangerschaft, woran man sehen oder merken kann was es ist. Manche Mütter haben es aber im Gefühl. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich einen Jungen bekomme und bei meiner Tochter war für mich klar, dass es ein Mädchen wird.

Vielleicht zeigt euer Minimum euch das per Ultraschall in ein paar Wochen genau. Aber auch das wird mancher Arzt nicht 100% sagen können, wenn er oder sie sich nicht voll in die Kamera dreht mit oder ohne das gewisse Extra.

Lasst euch überraschen und wenn der Arzt euch sagt, was es werden wird in ein paar Wochen, dann versteift euch nicht zu sehr drauf. Die Enttäuschung ist nachher zu groß, wenn es doch das andre Geschlecht ist.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41839 » Talkpoints: 43,29 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Doch es gibt Merkmale. Und das ist das mit der Schönheit. Wobei sich das aber nur auf das Hautbild bezieht. Ist jedenfalls die Aussage von einem Frauenarzt. Und das trifft dann auf die Schwangerschaften zu, wo dann ein Mädchen (oder halt auch mehrere) geboren werden. Das hängt angeblich mit den Hormonen zusammen, da wohl auch weibliche Baby´s schon welche produzieren, die dann auch im Kreislauf der Mutter unterwegs sind.

» Punktedieb » Beiträge: 16463 » Talkpoints: 67,99 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Das Argument mit der Übelkeit, wenn man ein Mädchen bekommt, kann ich widerlegen - mir war absolut übel in der Schwangerschaft, fast 5 Monate lang jeden Morgen bis Mittag und ich habe einen Jungen bekommen.

Das Klischee mit dem Spitzbauch hingegen war bei mir erfüllt, ich hatte seitlich kaum Bauch, nur nach vorne. Ich gehe aber davon aus, dass das eher von der Lage des Kindes abhängt und davon, wie viel man zunimmt, sprich ob man auch an Hüftgold in der Schwangerschaft zulegt. Ich kann mir zumindest hier beim besten Willen nicht vorstellen, dass das geschlechtsspezifisch ist.

Benutzeravatar

» netti78 » Beiträge: 3218 » Talkpoints: 12,58 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Punktedieb hat geschrieben:Doch es gibt Merkmale. Und das ist das mit der Schönheit. Wobei sich das aber nur auf das Hautbild bezieht. Ist jedenfalls die Aussage von einem Frauenarzt. Und das trifft dann auf die Schwangerschaften zu, wo dann ein Mädchen (oder halt auch mehrere) geboren werden. Das hängt angeblich mit den Hormonen zusammen, da wohl auch weibliche Baby´s schon welche produzieren, die dann auch im Kreislauf der Mutter unterwegs sind.

Naja, ich hatte bei meinem Sohn eine ganz reine Haut und keine Hautunebenheit. Bei meiner Tochter war ich voll Pickel und ich hatte rote Felcken.

Meine Nachbarin, die zur gleichen Zeit schwanger war wie ich bei meinem ersten Kind, hatte ganz reine Haut und auch keine roten Flecke und bekam ein Mädchen. Meine Freundin, die zur gleichen Zeit schwanger war, als ich mit meiner Tochter schwanger war bekam einen Sohn und sah aus wie ein Streuselkuchen. Also ist das auch wiederlegt. ;)

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41839 » Talkpoints: 43,29 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Das es damit komplett widerlegt ist, würde ich so nicht sagen. Es gibt immer Dinge die nicht bei jedem wirklich zutreffen. Genauso, wie eben nicht jede Schwangerschaft mit der morgendlichen Übelkeit beginnt. So wird das halt auch mit der Hautveränderung nicht auf alle passen. Aber ich denke mal, das es doch auf recht viele Frauen zutrifft. Brauch ich nur bedenken, wie meine Haut während der Schwangerschaft war und die von Bekannten. Da hat das bei den meisten gestimmt.

» Punktedieb » Beiträge: 16463 » Talkpoints: 67,99 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Umfragen haben ergeben, dass Du nur eines mit Sicherheit voraussagen kannst, nämlich, dass Du nichts voraussagen kannst. Es gibt keine äußeren Anzeichen für das Geschlecht eines Babys, und die angeblich signifikante Häufung kommt daher, weil es nun einaml nur zwei ergebnisse geben kann, Junge oder Mädchen. Letztlich gleichen sich die Ergebnisse von Umfagen immer an.

Das schönste ist, sich überraschen zu lassen, wenn ihr so mutig seit, den Frauenarzt nicht nach dem Geschlecht zu fragen. Wir wußten in beiden Fällen vorhe rund trotzdem war es beide Male spannend, ob da nicht doch ein Louis oder Simon geboren wird.

Benutzeravatar

» Karen 1 » Beiträge: 1359 » Talkpoints: 1,54 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also diese Märchen kenne ich auch. Mir war bei meiner Tochter nie übel, und einen Spitz-Bauch hatte ich auch. Ich war mir eigentlich von Anfang an sicher das ich ein Mädchen bekommen werde. Hatte das so im Gefühl. Warum kann ich dir nicht mal sagen. Falls wir je ein zweites bekommen, möchte ich mich aber auch überraschen lassen.

» Schutzengel » Beiträge: 18 » Talkpoints: 0,42 »


Also meine Oma sagt immer, wenn das Kind geplant ist, dann wird es ein June und bei einem "unfall" wird es ein Mädchen. Bei ihr ht das zwar gestimmt, aber das trifft sicherlich nicht auf jeden zu.

Und das mit dem Essverhalten kann ich auch nicht bestätigen, da ich weder morgendliche Übelkeit noch Fressattacken hatte. Bei mir hätte ich nicht mal bemerkt, dass ich schwanger war, wenn ich nicht irgendwann dicker geworden wäre.

Benutzeravatar

» Samara89 » Beiträge: 295 » Talkpoints: 7,36 » Auszeichnung für 100 Beiträge


hi

da ich selber schwanger bin zur Zeit habe ich mich auch im Vorfeld mit dem Geschlechterthema auseinander gesetzt. Also wenn einem übel ist dann wird es ein Mädchen ? Dem kann ich zustimmen, bei meiner ersten Tochter habe ich bis zur 13.Schwangerschaftswoche nur über dem Klo gehangen. Dann heißt es ja angeblich, wenn die Mamas ihre Schönheit verlieren, dann wirds auch ein Mädchen, weil die rauben angeblich die Schönheit.
Auch wenn das jetzt arrogant klingt, aber wirklich häßlich bin ich nicht geworden. Hatte tollte Haut, super Haare und meine Nägel sind gewachsen, der Wahnsinn. Allerdings habe ich 22kg zugenommen.

So nun bin ich ja wieder schwanger und habe wieder die ersten 13.Schwangerschaftswochen mit der Übelkeit verbracht, spricht für ein Mädchen. Ich habe mittlerweile, 35. Woche den totalen Spitzbauch, spricht für einen Jungen. :think: Dann gibt es da tolle Internetseiten, zum Beispiel welche mit dem chinesischen Empfängniskalender und der rechnet anhand bestimmter Daten aus was es wohl wird. Der spuckte mir ein Mädchen aus. Dann kann man pendeln. Man nimmt eine Nadel an einem Bindfaden und läßt diesen locker über den Bauch hängen. Wenn die Nadel sich im Kreis bewegt, dann wirds ein Mädchen und wenn sie hin und her pendelt, dann ein Junge.
Bei mir drehte sie sich im Kreis also wohl ein Mädchen. Also alles spricht für eine zweite Tochter außer der Spitzbauch. Na ja wa soll ich sagen, der Arzte meinte es wird eine kleine Püppi und das was ich das gesehen, habe sah sehr nach Mädchen aus.

Ich glaube all dieser Hokuspokus ist Quatsch. Jeder behauptet was anderes und ich kenne auch genug Frauen die mit Jungs schwanger waren und von schwerer Übelkeit geplagt wurden. Also abwarten, was der Arzt sagt und selbst, da kennt man ja die Geschichten wo der Junge kerngesund war obwohl es ein Mädchen hätte werden sollen.

lieben Gruß
stance

Benutzeravatar

» stance » Beiträge: 1777 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron