Seltsame Katzen Vorlieben, Angewohnheiten oder Macken?

vom 11.06.2008, 22:53 Uhr

So, habe leider keinen bereits erstellten Thread gefunden, darum fange ich mal an. Wir haben 5 Katzen und eigentlich hat jede unserer Katzen irgendeine seltsame Vorliebe.

Kater Felix (4 Jahre)
Egal wie gut ich sie verstecke, er findet sie IMMER, meine Haushaltsgummis und die Drahtdinger, die um Kabel gewickelt sind, wenn man irgendein neues Elektrogerät kauft! Dann werden sie mir geklaut und verschwinden auf nimmerwiedersehen!

Katze Ninja (3 Jahre)
Sie hat wohl die seltsamste Vorliebe, denn sie ist leidenschaftliche Vegetarierin (ja ihr lest richtig, eine Katze die Vegetarierin ist!) und liebt vor allem Gurkengewächse wie Salatgurken, Melonen, aber auch andere Gemüsesorten werden gerne gefuttert wie Salat, gekochte Kartoffeln, Karotten usw.

Kater Rocky (2 Jahre)
könnte ein Hund sein, er müsste nur noch bellen, hört aber auf meine Worte wie ein Hund. Außerdem ist er der beste Dieb aller Zeiten.

Kater Lukas (10 Monate)
Hat eine immense Vorliebe für Chips, und Brot. Diese beiden Dinge kann ich auch nur im Kühlschrank oder in einem abschließbaren Schrank unterbringen, sonst sind sie weg. Selbst Chips mit Essiggeschmack hat er gefressen!

Katze Luna (10 Monate)
ist so gesehen die normalste von allen aber sie unterhält sich gerne. Allerdings gibt sie nur maunzende, gurrende Geräsche wenn man eine Frage stellt,

So das sind unsere Tierchen mit seltsamen Vorlieben und Angewohnheiten, haben eure Katzen auch solche Vorlieben oder Verhaltensweisen? Wie gesagt, ne vegetarische Katze dürfte recht selten sein.

» Klickfee » Beiträge: 7 » Talkpoints: 0,03 »



Wir haben nur eine Katze, unsere Trixie (10 Jahre).

Trixie hat die Angewohnheit, da sie Freigängerin ist, anzuklopfen. Sie trommelt dann tatsächlich mit den Pfoten an die Flügeltür im Eßzimmer. Dann wissen wir genau, aha die Trixie ist da und möchte eingelassen werden. Dann liebt unsere Trixie Milch über alles. Ich könnte keine Milch trinken, ohne das sie auch etwas davon bekommt, sonst ist sie beleidigt. Auch scheint sie zu spüren wenn wir in Urlaub gefahren sind. Die Pflege hat meine Mutter in der Zeit übernommen, dennoch weiß sie ganz genau was ist, wenn die Koffer gepackt waren. Sie hat sich dann quer über alle Koffer gelegt. Dann mag sie leider keine Kinder. Trixie war vor unseren Kindern da und lässt sich nur von Michael und mir streicheln.

Benutzeravatar

» MoneFö » Beiträge: 2941 » Talkpoints: -3,64 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich habe einen 14 jährigen Kater, der hat auch so seine Macken. Früher zum Beispiel, als er kleiner war, hatte er immer viele Spielmäuse. Die hat er dann durch die ganze Wohnung geschossen und wenn sie ihm zu fad waren, hat er sie irgendwo z.B. unter der Bank versteckt. Wenn er dann wieder spielen wollte, suchte er in der ganzen Wohung und wenn er sie nicht fand setzte er sich hin und fing an zu maunzen, solange bis er entweder eine neue hatte oder die alte von irgendwem wieder gebracht wurde.

Was auch ziemlich witzig ist, ist wenn er böse ist dann fängt er nicht an zu kratzen oder zu beißen, sondern er starrt einen wirklich böse an. Man wird dann auch von ihm verfolgt, am besten überall hin. Dann will er sogar mit aufs Klo, was er natürlich nicht darf. Dann läuft er einem nach, aber er tut nichts. Doch sobald man sich umdreht und an ihm vorbei geht, fängt er an mit den Pfoten nach einem zu schlagen, aber ohne Krallen.

Ganz witzig ist er auch, wenn er mit dem Hund "spielt". Da egt er sich auf einen Sessel und sobald der hund vorbei geht, springt er entweder runter, auf ihren Rücken oder bratzelt mit der Pfote herunter. Dabei erschreckt sich mei Hund eigentlich fast immer.

Süß ist auch die Katze aus meinem Stall. Wenn man diese hoch hebt, schaut er immer wo er nuckeln kann. Meistens beginnt er dann am T- Shirt oder was man sonst trägt zu nuckeln.

» quietscheentchen » Beiträge: 206 » Talkpoints: 3,31 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mein 2 jähriger Kater Justus hat auch so seine Vorlieben. er trinkt nur fließendes Wasser aus dem Wasserhahn. Sobald er hört, dass sich jemand im Bad die Hände wäscht, ist er sofort zur Stelle, springt auf den Waschtisch und trinkt von dem fließenden Wasser. Das zweite Waschbecken, kann man gar nicht benutzen, da Justus darin schläft. Da wir ja keine Unmenschen sein wollten, haben wir ihm ein Fell reingelegt, aber nein er schläft lieber im nackten Waschbecken.

» animal painting » Beiträge: 110 » Talkpoints: 0,94 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Meine Katzen haben auch die Angewohnheit sich am liebsten im Waschbecken zu flegeln. Die können dort fast den ganzen Tag drin dösen. Ich hatte mal in das Waschbecken ein Handtuch, damit es weicher ist, reingelegt, das mochten sie nicht. Sie liegen lieber im kalten Waschbecken ohne Polster. Meine Beiden trinken auch am liebsten fließendes Wasser, sobald ein Hahn aufgeht sind sie sofort zur Stelle und wollen trinken.

Benutzeravatar

» peruanerhm » Beiträge: 374 » Talkpoints: 41,75 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mein 11-jähriger Kater hat auch zwei amüsante Macken:

Er frisst leidenschaftlich gern Joghurt, aber nicht irgendwelchen, nein Himbeer-Joghurt sollte es schon sein. Bitte keinen Aufschrei, den bekommt er sehr selten, meist ist er auch mit Nassfutter zufrieden.

Die zweite Macke finde ich zwar nicht so witzig, eher praktisch. Wenn mein Kater mal ausnahmsweise heimlich in der Wohnung übernachtet (er ist ein Freigänger und normalerweise setze ich ihn abends an die frische Luft) und ihn überkommt ein Bedürfnis, dann erledigt er das im gekachelten Bad, wenn möglich in der Dusche. Glücklicherweise hält er große Geschäfte zurück, so riecht es im Bad zwar trotzdem etwas nach Katzenurin, dieser lässt sich wenigstens schnell beseitigt.

» JotJot » Beiträge: 14093 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Als meine schwarze Katze frisst absolut gerne scharfe Würste so wie Pefferbeißer und Chilipeitschen. Und sie säuft danach nicht oder irgendwas mit Magen oder Kot. Die ist schon komisch. Und vom Schinken da darf es nur das beste sein oder gleich mal die Schinkensülze. Sie mag Milch, aber keinen Pudding oder sonst was. Wenn dann darf es ein wenig Kakao sein, wenn sie mir ihn aus der Tasse klaut.

Ansonsten kann sie nur auf einem Pulli, T-Shirt oder Handtuch oder so von mir schlafen. Wobei sie ein absoluter Schisser ist, schläft sie auch an meinem Kopf oder so, haben ja vier Meter Couch, da ist teilweise auch für uns beide Platz. Wenn sie nicht alles belegt.

Und bei mir ist es wie oben. Wenn sie bei meinem Nachbarn schläft, dann geht sie zum pieseln in die Dusche. War schon komisch am Anfang, aber besser als in die Wohnung, denn er hat ja kein Katzen WC. Das ist schon so ein Racker.

Benutzeravatar

» kleineliebe » Beiträge: 1814 » Talkpoints: 2,06 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Wir haben drei Katzen, aber unsere Hoheit ist der absolute Burner. Eigentlich ist sie nur versessen auf warme Plätze und ein kleines bisschen Eigen. Im Sommer liegt sie wie alle Freigängerkatzen in der Sonne oder auf der Fensterbank im Sonnenlicht. Im Winter ist da ja leider nicht möglich. Also weicht sie freudig in die Sauna aus. Sobald sie hört wie im Keller die Sauna angeschaltet oder die Tür geöffnet wird saust sie heran. Wenn es nach ihr ginge würde sie vermutlich auf ewig auf dem Saunaboden leben. Wir werfen sie allerdings immer spätestens nach 2 Stunden raus. Aus Angst sie bekomme noch mal einen Kollaps.

Mit ihren Schlafplätzen ist es auch so eine Sache. Eigentlich hat jeder der anderen seine typischen Betten. Die Hoheit aber hat allein in meinem Zimmer schon 4. Grundsätzlich zieht sie mein Bett vor. Dies ist aber nicht gestattet, also wartet sie immer ab bis ich das Haus verlasse. Zu erkennen ist ihre Missetat nur an einer kleinen platten Stelle auf meiner Bettdecke. Früher durfte sie im Bett schlafen. Dann hat sie sich aber so ausgestreckt, dass ich nicht mehr hineinpasste. Also habe ich sie häufiger versucht wegzuschieben- mit dem Ergebnis das sie wild fauchend an meiner Hand oder an meinem Po hing.

Die Katze hat auch gelernt Katzenklappen zu öffnen die z.B. nur das hinausgehen erlauben. Sie fängt einfach an die Krallen ins Gummi zu hauen und die Klappe zu sich zu ziehen bis sie schnell mit dem Kopf durch die Öffnung kann. Überhaupt hat sie eine Engelsgeduld was das Öffnen von Türen betrifft. Sie kann stundenlang (!!!) vor einer Tür sitzen und kratzen. Solange bis der Mensch auf der anderen Seite (meistens ich) völlig entnervt mitten in der Nacht aufspringt um die Tür zu öffnen.

Der Kater macht eigentlich nur Türen auf, frisst ebenfalls wahnsinnig gerne Joghurt und Möhrengemüse, begleitet beim Spazierengehen meine Schwester wie ein Hund und hat sich angewöhnt nach Regengüssen- die ihn benässt haben- lautstark zu Mauzen bis jemand so gnädig ist und ihn trockenreibt.

Manchmal wunder ich mich wie schnell die Mauzis lernen können.

Benutzeravatar

» Nirthelu » Beiträge: 21 » Talkpoints: 1,57 »


Von den Katzen, mit denen ich mein Leben eine Zeit lang teile durfte, hat nur meine Katze Mimi diverse Eigenarten gehabt. Morgens wurde ich durch leichte Bisse in die Füsse geweckt, damit ich der Madame das Frühstück hinstellen kam. Wenn ich nicht schleunigst aufgestanden bin, wurden die Bisse auch schon mal fester. Wenn bei uns jemand einen Joghurt gegessen hat, war sie tödlich beleidigt, wenn sie den Deckel nicht ablecken durfte. Wobei sie auf diese Macke wohl nicht von allein gekommen ist.

Wenn der Toilettendeckel aufstand, hat sie statt auf das Katzenklo zu gehen auch schon mal unsere Toilette für ihre Geschäfte benutzt. Ich konnte das zuerst gar nicht glauben, bis ich sie selbst dabei gesehen habe. Mein Mann meinte damals, wir könnten das Katzenklo abschaffen, aber ich wollte unsere Toilette dann doch nicht mit unserem Haustier teilen. Türen waren für sie kein Problem, so lange sie nicht abgeschlossen waren. Ein gezielter Sprung auf die Klinke und das Problem war für sie gelöst.

Dann habe ich mich eine Zeit lang immer gewundert, wenn ich von der Arbeit kam und der Fernseher lief. Da ich morgens vor meinem Mann aus dem Haus ging, habe ich zuerst immer gedacht, er hätte vergessen, den aus zu machen. Aber auch da sind wir irgendwann dahinter gekommen, dass die kleine Madame auf die Fernbedienung getrampelt ist. Ob das Absicht war, oder Zufall weiss ich nicht, aber sie hat immer gern Fernsehen geschaut und ging wenn wir dabei waren sonst nie auf den Tisch.

Benutzeravatar

» Zwieback » Beiträge: 722 » Talkpoints: 20,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^