Vegetarier kommen zum Grillen - was anbieten?

vom 10.06.2008, 15:53 Uhr

Jetzt sitze ich ganz schön in der Patsche. Durch das Internetforum Wer-kennt-wen habe ich ein paar alte Schulfreunde wiedergefunden. Wir haben uns jetzt ein paar mal online getroffen und auch schon mal wieder telefoniert. Jetzt habe ich mal vorgeschlagen, das wir uns mal alle wieder treffen sollten. Deswegen habe ich mich gleich vorgewagt und sie alle zum Grillen eingeladen. Leider für mich als absoluter Fleischesser kommen auch zwei, die jetzt Vegetarier sind.

Nun stellt sich für mich die Frage, was soll ich denen denn zu essen machen. Da fängt es ja schon beim Nudelsalat an, denn den mache ich ja auch mit etwas Fleischbrühe an und schneide immer etwas Fleischwurst hinein. Das wegzulassen ist wohl das kleinste Problem. Was aber soll für die auf den Grill? Als erstes kommt mir die Idee mit dem Gemüse. Was für Gemüse eignet sich für den Grill, wie wird es zubereitet und gewürzt, wie lange bleibt es drauf liegen, kommt es in Alufolie oder so auf den Grill - viele Fragen, aber noch keine Antworten. Ich möchte ja nicht zu denen gehören, die immer das Gleiche auf den Tisch bringen.

Ich habe mal eine Bericht über Vegetarier gesehen, da sagte einer, es gibt, wenn man eingeladen ist, immer das gleiche, entweder Pasta mit einer Tomaten- oder Käsesoße oder Spargel. Ich möchte diesen Fehler nicht begehen und hoffe auf eure Hilfe für mal was ausgefallenes.

» urilemmi » Beiträge: 2266 » Talkpoints: 8,39 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Also Gemüsespieße find ich ziemlich klasse. Was draufkommt, kannst du variieren, beispielsweise: Champignons, Zucchini und Paprika in allen Farben. Du könntest auch anderes Obst oder Gemüse anbieten, zum Beispiel gegrillte Aubergine, gegrillte Banane etc.. Oder einfach Folienkartoffeln mit Kräuterqaurk machen. Die meistens Sachen (außer der Folienkartoffel) würde ich in einer Aluschale grillen, allerdings kannst du vor Ort ja auch deine Gäste ruhig fragen, was ihnen besser gefällt. Manche sind da ja sehr eigen.

Es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit, Tofuwürstchen zu kaufen. Da würde ich aber vorher fragen, ob das überhaupt angenommen werden würde, denn ich kenne auch viele Vegetarier, die gar keinen Tofu mögen!

Ich war übrigens in meiner Jugend für zwei Jahre Vegetarierin und ich habe beim Grillen eigentlich immer die oben genannten Gemüsespieße gegessen (und sehr gemocht ;) ), mir wurde beim Grillen niemals Pasta oder Spargel angeboten.

Benutzeravatar

» Taline » Beiträge: 3641 » Talkpoints: 7,73 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich an deiner Stelle, würde die beiden ganz unumwunden fragen. Vielleicht kommst du dir etwas komisch vor, aber was ist denn schon dabei? Unter Fleischessern gibt es auch verschiedene Geschmäcker: Ich esse ausschließlich Schwein, Freunde von mir bevorzugen teils Pute, teils Hähnchen und einige Fisch.

Also frage ich immer rum, was gekauft werden soll, damit jeder kriegt was er oder sie mag. Das würde ich dir sogar fast allgemein empfehlen, oder weisst du so genau, was deine alten Freunde bevorzugen? Und selbst wenn, warum solltest du das in diesem Falle nicht frage? Die beiden werden es gewohnt sein, dass nicht jeder weiss, was ein Vegetarier ist und was nicht, denn es sind auch nicht alle gleich streng. Manche essen Fisch, manche lehnen auch das ab. Ich glaube kaum, dass die deswegen beleidigt sind, vermutlich werten sie es eher als Zeichen deiner Aufmerksamkeit und Freundlichkeit, denn wenns dir geal wäre könntest du ihnen ja auch irgendwas vorsetzen, wo kein Fleisch drin ist.

Und wenn es dir tatsächlich unangenehm sein sollte, die beiden speziell anzusprechen wirf halt, wie oben beschrieben, eine allgemeine Email mit der Frage nach Vorlieben und besonderen Wünschen in die Runde, da werden die sich schon auch zu Wort melden.

Gruß
Sorcya

» Sorcya » Beiträge: 2913 » Talkpoints: 1,77 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Im Grunde kann man da alles mögliche machen.

Es gibt zum Beispiel den Grillkäse, den kann man auch wunderbar zum Salat essen. Dann kann man eine Reihe Salate machen, wovon eigentlich auch jeder satt wird. Gurken-Kartoffel- Salat geht da gut oder natürlich auch der übliche Kartoffelsalat nur ohne Fleischbeilagen eben. Die erwähnten Gemüsespieße sind auch gut. Mann kann aber auch einfach so Gemüsesorten in Streifen auf diesen Grillfolien schmoren lassen, dazu gehören, Paprika, Gurke, Pilze, Zucchini - alles ist möglich. Aber man wird auch wirklich von Baguette und Salaten satt.

Extra was kochen musst du unter keinen Umständen. Find ich persönlich auch nicht so toll,wenn alle grillen und man selbst isst Pasta. Wäre mir zu peinlich und macht die Grillstimmung kaputt.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Unbedingt nachfragen ob die beiden eventuell Fisch essen - dann bist du eh aus dem Schneider. Ansonsten ist das doch DIEGelegenheit einen Klassiker der Grillküche auszugraben: Den guten alten Maiskolben - den werden nicht nur die Vegetarier lecker finden Meiner Erfahrung nach gab es um die letztlich immer fast Gekloppe.

Auch ne nette Variante der Gemüsespießchen ist es statt Holzspießchen einen soilden Zweig Rosmarin zu nehmen, was dem Gemüse eine zusätzliche Würze verleiht. Bei der Methode kann man auch mal einen Spieß machen wo dazwischen noch Apfelscheiben gesteckt sind (passt Paprika gut dazu), die leicht mit Curry bestäubt sind.

Außerdem für ausreichend und feines Brot sorgen, nicht nur das obligatorische Kräuterbaguette aus dem Tiefkühleroder den Fladen vom Türken, sondern halt mal mit etwas Abwechselung: Sesamringe gehen immer gut ab, kleine Fladen die man mit auf den Grill werfen kann sind auch klasse. Mancherorts gibt es die sogenannten Partysonnen mit vielen kleinen, unterschiedlichen Brötchen. Oder selbst aus Hefeteig (würzen!) z.B. Hörnchen backen. Oder Kräuerschnecken (wie Rosinenschnecken nur mit Kräutern). Dann noch Kräuterbutter oder feines Olivienöl auf den Tisch, ein paar Dips und aufpassen das für die Vegetarier was über bleibt. :-)

Benutzeravatar

» Nephele » Beiträge: 1047 » Talkpoints: 2,22 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Nachdem ich vier Jahre lang Vegetarier war, habe ich selbst auch immer etwas gefunden, das ich beim Grillen essen kann.

Zuerst einmal die klassischen Maiskolben. Einfach zu machen und recht lecker. Auch kann man Kartoffeln in Alufolie einwickeln und in die Glut legen. Desweiteren gibt es solche "Gemüsenester", wie sie meine Freunde nennen. Man nimmt Alufolie, formt sie zu einer Art Kranz / Nest, tut Champignons, Paprika, Mais und anderes Gemüse (alles klein geschnitten) rein, noch Salz, Pfeffer und Kräuterbutter dazu und dann auf den Grill. geht total einfach und schmeckt. Einziger Nachteil ist, dass es mich nicht satt macht, aber da kann man dazu ja noch wurstfreie Salate und Kräuterbaguettes anbieten.

Ansonsten würde ich die Vegetarier, wie schon gesagt wurde, einfach direkt fragen, was sie haben wollen. Hat man mich auch immer, als ich noch Vegetarier war und mich hat es nie gestört...

Freundliche Grüße

» Kampffisch » Beiträge: 926 » Talkpoints: -0,49 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich würde auch mal nachfragen, was Deine Freunde mögen. Vielleicht könnt Ihr ja auch gemeinsam etwas vorbereiten, das wäre vielleicht auch für Dich interessant.
Ansonsten hilft auch hier gern der Chefkoch weiter.

» JotJot » Beiträge: 14094 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Hallo,

bietest du beim Grillen nicht auch immer einen gemischten Salat an? Ich tue es :wink: . Wenn ja, würde ich einfach etwas mehr Salat zubereiten, damit auch die Vegetarier reinhauen können. Aber eigentlich würde ich mir keine großen Sorgen machen. Viele Vegetarier sind sher genügsam und dankbar, wenn sie schon einen Salat bekommen. :wink:

Ein brandheißer Tipp könnte auch gegrillter Fisch sein. Ich weiß natürlich nicht, wie konsequent deine Gäste sind aber die meisten Vegetarier nehmen ja schon Fisch zu sich. Dieser lässt sich besonders gut, in Alufolie eingewickelt, grillen. Die Fischsorte ist im Grunde egal. Ich persönlich emphele Lachs. :)

Benutzeravatar

» hsvrules999 » Beiträge: 357 » Talkpoints: 0,34 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Salate sind ja meist schonmal für Vegetarier geeignet und auch Nudel oder Kartoffelsalat kann man Vegetariergerecht herstellen.Ich selbst bin auch jemand der beim grillen lieber andere Dinge isst wie Fleisch und Wurst. Ich ess meist ein Putensteak und dann verschiedenes Gemüse. Sehr lecker sind Halbe Zwiebeln. Einfach auf den Grillrost legen, oder halbe Tomaten. Genauso wie die Zwiebeln einfach auf den Rost legen.

Zucchini schneid ich am Tag vorher immer in scheiben und leg sie in Sahne und Weißwein ein. Gewürze je nach Geschmack. Besonders lecker ists mit nem Schuss Tomatenmark. Die Farbe wird dann zwar etwas eklig aber es schmeckt köstlich. Die kommen dann auch so auf den Rost. Fetakäse in Alufolie eingewickelt schmeckt gegrillt auch gut. Dann eben die Klassiker Grillkartoffeln und Maiskolben (am besten mit selbstgemachter Kräuterbutter).

Ansonsten kannst du eigentlich fast alles Gemüse grillen, entweder pur oder vorher eingelegt.

» setama » Beiträge: 55 » Talkpoints: 0,16 »


Also Paprika eignet sich zum Beispiel gut für den Grill. Aber was man generell beachten sollte ist,dass man den Grill vorher sehr gut reinigen sollte und dann als erstes das ganze Gemüse grillen sollte und alles andere was für die Vegetarier vorgesehen ist. Also ich als Vegetarier würde sonst nichts mehr vom Grill essen.

Natürlich kann man auch Tofu grillen.Und wenn man es gut würzt,schmeckt es auch ziemlich gut. Es gibt auch "Gemüsewürstchen". Die schmecken auch ganz gut. Eigentlich gibt es ziemlich viele Möglichkeiten. Man kann ja auch noch verschiedene Salate auftischen wie zum Beispiel Kartoffelsalat oder Nudelsalat. Und da wo man sonst Würstchen reingepackt hätte,die lässt man dann einfach weg. Du wirst schon eine Moglichkeit finden.Und wenn die Vegetarier nochdazu Fisch essen,dann ist alles nur noch halb so schwierig.

Aber das Wichtigste ist echt,dass man deren Essen als erstes grillt.Sonst besteht die Gefahr,dass sonst alles um sonst war. Ich würde den Vegetariern auch noch versichern,dass der Grill komplett vorher sauber gemacht wurde.Dann schmeckt das Essen auch direkt besser :wink:

» nado » Beiträge: 32 » Talkpoints: 3,93 »


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^