Schon mal eine einseitige Liebe erlebt und durchgemacht

vom 16.09.2014, 21:53 Uhr

Mein Cousin ist gerade verliebt. Aber leider ist das nur von seiner Seite aus. Das Mädchen zeigt ihm die kalte Schulter und hat ihm auch unmissverständlich klar gemacht, dass sie nichts von ihm will und dass sie nur Freundschaft will. Für meinen Cousin ist das schlimm und er meidet im Moment den Kontakt völlig.

Neulich hat meine Freundin das auch erlebt, dass ein junger Mann ständig den Kontakt gesucht hat, sie aber nichts von ihm wollte. Er hat ihr Blumen geschenkt und sie hat sie dann auch abgelehnt, weil sie ihm keine Hoffnung machen wollte. Der junge Mann hat sich dann von alleine zurückgezogen.

Ich stelle mir das schrecklich vor. Egal, ob ich selber nur einseitig verliebt wäre oder sich ein Mann in mich verliebt, wo ich die Liebe nicht erwidern kann weil ich vergeben bin. Habt ihr das schon mal erlebt? Habt ihr euch einseitig verliebt oder hat sich jemand in euch verliebt, wo ihr die Liebe nicht erwidern konntet? Wie seid ihr aus der Nummer wieder rausgekommen?

Benutzeravatar

» MissMarple » Beiträge: 6786 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Zu erst mal würde ich zwischen Liebe und Verliebtheit unterscheiden. Wenn man sich frisch verliebt hat, dann ist das ja noch nichts festes und man muss immer damit rechnen, dass man nicht auf Gegenliebe stößt. Liebe wächst erst mit der Gemeinsamkeit.

Ich habe das auch schon hinter mir, dass ich über beide Ohren als Jugendliche in einen jungen Mann verliebt war, der mich aber nur als Kumpel wollte. Klar ist das eine große Enttäuschung gewesen, als ich das einsehen musste, dass da nichts daraus wird. Aber im Wort Enttäuschung steckt nicht ohne Grund das Wort Täuschung drin. Wenn man enttäuscht wird, wird eine Täuschung beendet und man gewinnt eine realistische Sicht.

Wie man aus der Nummer raus kommt? Eigentlich geht das gar nicht. Wenn man jemanden nur verliebt angehimmelt, war man ja streng genommen in keiner Nummer drin. Wo also kann man da raus kommen, wenn man nirgends drin war? Letztlich hilft nur, dass man sich selbst fragt, wie man überhaupt auf die Idee kommen konnte, dass das Ziel der Verliebtheit auch verliebt sein könnte? Welche Signale hat man vielleicht falsch gedeutet? Und dann kann man eben sich einfach ermutigen, dass der richtige Prinz Charming schon noch irgend wann den eigenen Weg kreuzen will.

Ein kleiner Trost wenn man eine Beziehung nicht verwirklichen konnte, kann folgende Einsicht sein: Wenn man eine Beziehung mit einem unpassenden Partner eingeht, kann das mehr weh tun, als Single zu sein. Von daher sollte man sich in so einer Situation immer wieder vorsagen, dass einem vielleicht ganz viel Leid erspart wurde, dass man mit der Person nicht zusammen gekommen ist, wenn so offensichtlich die Chemie nicht stimmt.

Und manchmal hilft es auch zu analysieren, warum der Gegenüber nicht will. Ist die Traumfrau deines Cousins vielleicht gerade in einer anderen Beziehung? Dann ist vielleicht einfach nicht der richtige Zeitpunkt gekommen. Vielleicht geht eines Tages diese andere Beziehung in die Brüche und das Mädchen freut sich, dass dann ein guter Freund für sie da ist? Und das wäre nicht das erste Paar, dass sich in so einer Situation näher gekommen ist. Manchmal hilft eben einfach auch eine realistische Portion Geduld, aber keine Jagd nach einem Phantom.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12454 » Talkpoints: 5,55 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Eine einseitige Liebe habe ich so noch nicht erlebt. Um von Liebe zu sprechen, gehört für mich persönlich ganz viel dazu. Das ist für mich mit viel Vertrautheit und auch Vertrauen verbunden. Dazu kommt, dass ich jemanden sehr gut kennen und einschätzen können muss, um zu sagen, dass ich jemanden wirklich liebe. Das ist für mich einfach ein sehr langer Prozess und nichts, was sich einfach so plötzlich ergibt.

Jedenfalls habe ich es aber schon erlebt, dass nur von einer Seite Interesse und Verknalltheit vorhanden waren, wobei ich das auch schon von beiden Seiten erlebt habe. Ein guter Kumpel hatte mal starkes Interesse an mir und war auch in mich verknallt oder verliebt. Jedenfalls war ich da in einer Beziehung und hatte ihm klargemacht, dass wir lediglich befreundet sein können. Das war eine schwere Zeit für ihn, aber irgendwann hatte er es akzeptiert.

Als meine Beziehung dann zu Ende war, hatte sich das Blatt gewandelt. Ich hatte dann Interesse an dem Kumpel und war in ihn verknallt, wahrscheinlich auch, weil ich wusste, dass es dann quasi auch "erlaubt" war. Ich hatte mir auch eine Beziehung vorstellen können, aber da hatte er auch schon mit uns abgeschlossen und ich hatte dann genauso unter der Situation gelitten, wie er zuvor. Das ist natürlich alles blöd gelaufen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33809 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^