Definition einer Ausübungsfrist beim Wertpapierhandel

vom 04.07.2014, 20:47 Uhr

Beim Börsenhandel von Wertpapieren gibt es ja auch so genannte Ausübungsfristen. Aber in welchen Zusammenhängen spielen denn diese Ausübungsfristen überhaupt eine Rolle? Sind Ausübungsfristen unter Umständen auch für Privatanleger interessant und was passiert bei Nichteinhaltung derartiger Fristen?

» FinanzScout » Beiträge: 1032 » Talkpoints: 4,28 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich kenne den Begriff Ausübungsfrist von den Optionsscheinen her und diese bezeichnen dann ein Zeitfenster in dem man eine Anlage tätigen muss oder diese Möglichkeit verfallen lässt. Oder was auch sein kann ist, dass so eine Ausübungsfrist eine Art Vorkaufsrecht auf Wertpapiere definiert. Solche Optionsscheine werden aber auch gehandelt, aber für Privatanleger wird diese Materie wohl nicht so interessant sein, weil sie zu kompliziert und undurchsichtig ist.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3514 » Talkpoints: 7,78 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^