Firebug-AddOn als Fehlersuche für Webseiten benutzen?

vom 29.06.2014, 18:34 Uhr

Mit dem Firefox-AddOn Firebug soll es möglich sein sämtliche Funktionen um HTML, CSS und Javascript zu überprüfen, zu protokollieren und anschließend zu beheben. Außerdem lassen sich mit dem Firebug-AddOn Parameter von HTML-Tags auslesen und wahlweise sollen auch auf die Schnelle neue Skripte entstehen. Ferner sollen auch DOM-Objekte und CSS-Layouts überprüft und geändert werden können. Zudem sollen exakte Analysen über Ladezeiten einzelner Seitenelemente möglich sein. Laut Microsoft, Apple und Google soll dieses Werkzeug mittlerweile unverzichtbar sein.

Ich habe mir Firebug vor einigen Minuten installiert um mir einmal einen groben Überblick zu verschaffen. Zwar sind all diese Funktionen beispielsweise für Überprüfungen und Änderungen möglich, jedoch frage ich mich ob diese Bandbreite an Möglichkeiten nicht etwas zu übertrieben ist und der Fokus damit nicht mehr gegeben ist.

Bei der Streuung von Elementen geht sicherlich einiges an Qualität verloren, oder? Sollte ich Firebug eine Chance geben und es als Fehlersuche benutzen? Ist Firebug vielleicht anderweitig nützlich? Gibt es noch andere gute AddOn's zur Fehlersuche die ihr mir empfehlen könnt?

» Horkrux » Beiträge: 562 » Talkpoints: 53,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Diese Firebug-AddOn wurde ja schon 2006 herausgebracht und ich weiß nicht, ob es seither vom Herausgeber auch immer aktualisiert wurde, da ich es nie benutzt habe. Heutzutage kann man ja auch mit vielen Browser-Tools Webseiten untersuchen und gerade Chrome bietet da sehr vielfältige und ziemlich gute Möglichkeiten an. Wenn du Firebug schon installiert hast, dann probiere es einfach mal aus und vergleiche die Ergebnisse mit anderen Tools und dann merkt man ja, wie gut und präzise dieses AddOn ist.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3540 » Talkpoints: 10,38 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^