Sind paar Tage Sportpause mitunter auch sinnvoll?

vom 28.06.2014, 13:17 Uhr

Wenn man Sport macht, macht man diesen in der Regel auch regelmäßig. Nun kenne ich einige, die regelmäßig Sport machen und das jeden Tag und wieder einige, die meinen, dass man auf jeden Fall auch mal ein paar Tage Trainingspause machen sollte.

Was ist beim Sport besser? Sind ein paar Tage Sportpause mitunter wirklich sinnvoll oder sollte man jeden Tag Sport machen? Wie viele Tage Pause und wie viele Tage Sport hintereinander sind für den Organismus verträglich und gut?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41857 » Talkpoints: 9,96 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Einen Trainingseffekt hat man nur, wenn man auch Pausen einhält. Der Körper muss sich regenerieren können, um Muskeln und Kondition aufbauen zu können. Wenn man also als Hobbysportler jeden Tag Sport treibt, hat der Körper kaum eine Chance, wirklich einen Trainingseffekt zu realisieren. Gesund wird das sicherlich nicht sein.

Bei ambitionierten Sportlern und Profis sieht das etwas anders aus, weil die Regenerationsphasen mit steigendem Trainingsniveau kürzer werden und möglicherweise auch Pausen mit einer Länge von weniger als einem Tag ausreichen, um einen Trainingseffekt zu erzielen. Außerdem trainieren Profis gezielt in verschiedenen Trainingsphasen, um unterschiedliche Aspekte des Körpers zu trainieren.

Es hängt allerdings auch davon, wie intensiv man seine Trainingseinheiten gestaltet. Wenn man 20 Minuten ganz leicht im Grundausdauerbereich trainiert, dann zählt das fast noch zu Regeneration. Allerdings braucht man immer wieder auch intensive Trainingseinheiten, um überhaupt einen Trainingseffekt zu erzielen.

» Weasel_ » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Mir wurde schon öfters gesagt, dass zu einem intensiven Training auch freie Tage gehören. Denn in der Regenerationsphase kann der Körper dann die Muskeln aufbauen. Von daher also sind Pausen sehr sinnvoll. Allerdings wurde mir auch gesagt, dass die Pause bei jedem anders aussehen kann. Wer Sport so nebenbei macht, der gönnt sich ganze Tage ohne Training. Intensive Sportler dagegen schalten am Tag der Pause dagegen einfach ein paar Gänge runter, betätigen sich aber trotzdem sportlich.

Ich denke, wenn man ein richtiger Profi ist, dann gilt so ein Tag mit lockerem Sport als entspannend. Ich bin noch in der Phase, an denen ich gerne volle Pausen einlege. Hatte aber auch Zeiten, in denen ich dann beim Schwimmen einfach locker geschwommen bin. Da konnte ich mich auch entspannen und es dennoch als Pause vom alltäglichen Training sehen.

» Schneeblume » Beiträge: 3095 » Talkpoints: -0,03 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich persönlich halte Pausen beim Sport durchaus für sinnvoll wegen dem Muskelaufbau und der Regeneration. Wie lange diese Pausen jedoch sein sollten hängt vermutlich eher davon ab, wie oft man trainiert und wie intensiv man auch trainiert. Ich würde das vom Einzelfall abhängig machen, wobei ich Pausen grundsätzlich begrüße.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,56 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Das kann sehr unterschiedlich sein. 30 Minuten moderater Sport kann man ruhig täglich machen, insofern man sich danach fühlt. Doch wenn man intensiv Kraftsport betreibt, dann sind ein bis drei Tage Pause absolut unabdingbar. Denn in genau dieser Zeit bauen sich Muskeln erst auf und danach ergibt es erst wieder Sinn, den Muskeln neuen Reizen durchs Training auszusetzen. Auch bei Ausdauersport/Cardioeinheiten ist es wichtig, ein bis drei Tage Pause einzulegen, da man das Herz auch nicht zu sehr belasten sollte.

Am wichtigsten ist es aber meiner Meinung nach, dass man auf seinen Körper hört. Wenn man sich nach einem Tag Pause noch nicht wieder richtig fit fühlt, sollte man dem Körper auch diese Auszeit gönnen - schließlich fühlt man sich nicht ohne Grund dann weniger energiegeladen als sonst. Wenn ich aber heute 90 Minuten laufen gehe, und morgen aber wieder Lust habe, mich sportlich zu betätigen - dann ist das doch auch kein Problem! Der Körper wird sich schon melden.

» Viktoria_ » Beiträge: 399 » Talkpoints: 32,44 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Es ist sicherlich auch vom Trainingsstand selber abhängig. Wenn man anfängt sind Pausen sehr wichtig und die können dann gerne auch mal länger sein, aber es gibt auch immer Menschen, die jeden Tag ein bisschen machen und da braucht man natürlich keine Pause, aber wenn man sich immer an die Grenzen bringt, schon.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 44121 » Talkpoints: 19,66 » Auszeichnung für 44000 Beiträge


Es hängt davon ab, wie trainiert man ist und es bringt nie was, sich zu überfordern. Insbesondere hat mir ein Trainer gesagt, wenn du Probleme mit einem Gelenk (z.B. Schulter) hast, solltest du nicht die ganze Zeit weiter und weiter trainieren, sondern diesem eine Erholungspause gönnen. Außerdem meinte er, dass es bei Muskelkater, vor allem bei starkem Muskelkater, keinen Sinn macht "drüber zu trainieren", ehe dieser wieder verschwunden ist.

» Edwina86 » Beiträge: 16 » Talkpoints: 1,46 »



Nun, ich glaube, das hängt davon ab, welche Sportart man betreibt. Wenn ich früher ins Fitnessstudio ging (vor Lockdown), nahm ich mir auf jeden Fall ein paar Tage frei. Unser Körper muss sich erholen und reparieren. Das ist ein kritischer Teil des Fortschritts. Ich habe viele Artikel darüber gelesen, wie eine Pause unserem Körper zugutekommt.

Aber meine Frau hingegen macht jeden Tag Yoga, einige Tage sind intensiver als andere und einige es ist nur Dehnung (etwa 15–20 Minuten pro Tag). Nun, das funktioniert bei ihr, und sie fühlt sich nicht unwohl.

» bojack2020 » Beiträge: 18 » Talkpoints: 2,33 »


Ja auf jeden Fall. Der Körper braucht ja Zeit um sich zu regenerieren. Man sollte ja auch beim Kraftsport nicht zwei Tage hintereinander dieselbe Muskelgruppe trainieren. Zudem sollte man auch Pause machen wenn man sich nicht so fit fühlt. Und das lieber früher als später sonst ist man am Ende länger K.O. und kann keinen Sport machen.

» weihnachtsbäckerei » Beiträge: 15 » Talkpoints: 1,05 »


Es kommt darauf an, welchen Sport man wie intensiv betreibt. Als Marathonläufer sollte man auf jeden Fall ab und zu mal Regenerierungsphasen einlegen. Aber wenn man jeden Tag gemütlich eine halbe Stunde lang joggt oder Gymnastik macht, braucht man wahrscheinlich keine Trainingspause.

» blümchen » Beiträge: 2273 » Talkpoints: 5,71 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^