Ist euch persönlicher Kontakt zu eurer Bank wichtig?

vom 31.01.2014, 13:43 Uhr

In Zeiten des Onlinebankings und der Direktbanken, die ohne Filialen arbeiten, minimiert sich auch die Anzahl der persönlichen Beratungen und Kontakten zwischen Kunde und Bank. Hinzu kommt, dass sich viele Menschen heutzutage vorab im Internet über mögliche Finanzierungen, Zinsen, Bankangebote etc. informieren und somit eine persönliche Beratung in der Bank oft überflüssig wird.

Ich persönlich möchte nicht darauf verzichten für den Notfall eine persönliche Beratung zu bekommen oder bei Problemen einfach in die Filiale meines Vertrauens zu gehen. Dennoch habe ich auch ein zweites Girokonto bei einer Direktbank, die also völlig ohne Filiale auskommt und bei der ich alles über Mailverkehr abwickeln muss.

Ist euch der persönliche Kontakt zu eurer Bank wichtig? Besitzt ihr vielleicht sogar ein Konto bei einer normalen Bank, weil die Direktbanken keine persönliche Beratung anbieten und ihr somit in keine Filiale gehen könnt?

Benutzeravatar

» Schleiereule » Beiträge: 827 » Talkpoints: 3,58 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bin eigentlich ein langweiliger Bankkunde. Weder Kredite noch irgendwelche besonderen Anlagen habe ich, nur Konten und ein Sparbuch. Wenn mal etwas ist, dann finde ich es schon gut, dass ich mich direkt an jemanden wenden kann. Z.B. brauche ich für die Steuererklärung einen Bescheid über die Kapitalertragssteuer - da rufe ich dort an und lass mir das zuschicken.

» Zitronengras » Beiträge: 8696 » Talkpoints: 91,33 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich brauche ausschließlich ein Konto. Ich brauche keine Anlageberatung oder Gespräche über die Riester Rente oder über´s Bausparen. Das hat mich bei meiner alten Bank (Volksbank) schon genervt, wenn ich da ein Mal im Jahr auf so etwas angesprochen wurde. Die Sparkasse ist aber noch schlimmer. Die ruft meinen Mann alle paar Monate an, obwohl er auch null Interesse zeigt.

Und nur für ein Konto reicht mir eine Online-Direktbank vollkommen aus. Wenn es Probleme gibt, haben die doch trotzdem Mitarbeiter zum Anrufen. Ich hab erst vor ein paar Tagen drei Mal die falsche TAN eingegeben. Die Kundenberaterin hatte in 5 Sekunden meinen Fehler herausgefunden. Was will man mehr?

Ich bin übrigens bei der Ethikbank. Dieses Kriterium ist mir dabei tausend Mal wichtiger als ein bisschen Beratung. Das ist immerhin mein Geld und damit sollen keine Bomben, Kinderarbeit oder anderer Unsinn finanziert werden.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9457 » Talkpoints: 21,72 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ganz ehrlich, meine Bank schickt mir am Jahresende den Steuerausweis, mehr braucht es nicht, alles andere erledige ich online per E-Mail im Onlinebanking, auch etwaige Newsletter landen da im Postfach. Finde das sehr angenehm. Der andere Mist wie Lebensversicherungen etc. interessiert mich nicht und deshalb habe ich auch die Bank gewechselt. Ich brauche keinen persönlichen Kontakt, nur wirklich schnelle Hilfe wenn etwas ist und das ist bei mir der Fall. :D

» Bascolo » Beiträge: 3543 » Talkpoints: -0,14 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Von meiner Bank möchte ich ehrlich gesagt in Ruhe gelassen und nicht belästigt werden. Wenn ich ein Problem habe und über bestimmte Themen zu sprechen wünsche, dann melde ich mich von selbst bei meiner Bank. Wenn ich allerdings so gar keinen Bedarf habe, finde ich ständige Kontaktversuche und dass man dann zum Beratungsgespräch in die Filiale geschleppt werden soll, ziemlich überflüssig. Ich war auch schon bei Banken, die wollten einen jedes halbe Jahr mal sehen um neue Produkte aufzuschwatzen oder so etwas. Das brauche ich gar nicht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31907 » Talkpoints: 4,90 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich muss auch sagen, dass ich eigentlich kaum persönlichen Kontakt zur Bank brauche. Das war bisher einmal so, als ich ein Konto bei einer anderen Bank eröffnen wollte, weil ich umgezogen bin. Ansonsten würde ich auch eher schauen, dass ich den Kontakt zu einem Mitarbeiter herstelle, wenn ich irgendwelche Anliegen hätte. Ich finde es ansonsten auch lästig, wenn man da ständig angerufen oder angeschrieben wird.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31716 » Talkpoints: 1,68 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Na ja, was heißt denn persönlicher Kontakt? Meinst du, dass da in der Bank jemand sitzt, der schon von weitem aus erkennt, dass du es bist und der deine halbe Familiengeschichte kennt oder brauchst du nur jemanden, den du ansprechen kannst? Es ist ja nun auch bei den Onlinebanken nicht so, dass man dort nicht auch mit jemandem sprechen kann. Die haben ja genauso Telefonhotlines, wo Mitarbeiter in einem Servicecenter sitzen und mit dir sprechen, wenn du Probleme hast. Natürlich wirst du da wohl jedes mal an jemanden anderen geraten.

Aber ganz ehrlich wofür brauche ich unbedingt jemanden, der mich wirklich persönlich kennt? Gerade bei Bankgeschäften kriege ich doch eh keine unabhängige Beratung. Alle wollen irgendwie nur an mein Geld und jede Bank versucht eigentlich eh nur ihre eigenen Produkte zu verkaufen. Mir reicht es da eigentlich, wenn ich nahezu alles online erledigen kann. Und wenn es doch mal irgendein Problem gibt, was ich selber nicht online lösen kann, dann rufe ich da halt an.

Ich habe noch ein Konto bei einer Sparkasse, aber eigentlich nur, weil ich zu faul bin, mit diesem Konto komplett zu wechseln, wobei einem da ja mittlerweile auch schon fast die ganze Arbeit abgenommen wird. Da ich aber parallel dazu noch ein Onlinekonto führe, habe ich eigentlich im Service absolut keinen Unterschied gemerkt. Nur das die Onlinebank eben deutlich preisgünstiger in allen Leistungen ist.

» Klehmchen » Beiträge: 4387 » Talkpoints: 597,83 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Geldanlage

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^