Würdet ihr euch vor Ende der Lieferzeit beschweren?

vom 21.12.2013, 21:28 Uhr

Frau A hatte vor kurzem wieder einmal einen Kunden am Telefon, dem man am Morgen versprochen hat, dass Dinge zwischen 16 und 18 Uhr geliefert werden. Anscheinend konnte es der Kunde aber nicht abwarten, so dass er bereits um 17:30 Uhr wieder angerufen hat und nicht nur nachgefragt hat, wo seine Waren blieben, sondern er hat regelrecht geschimpft und sich beschwert, dass er noch immer nichts geliefert bekommen hat.

Diese Beschwerden häufen sich zur Zeit regelmäßig und ich frage mich immer bei solchen Anrufen, was die Leute daran nicht verstehen, wenn man ihnen sagt, dass ihre Sachen innerhalb zweier Stunden geliefert werden und diese noch nicht einmal vorbei sind, wenn sie dann schon anfangen zu mosern. Wieso sind viele Leute so ungeduldig und beschweren sich schon, obwohl die Zeit noch gar nicht vorbei ist? Würdet ihr euch noch vor dem Ende der angegebenen Lieferzeit bei einem Geschäft beschweren, dass ihr eure Waren noch nicht erhalten habt oder wartet ihr wenigstens diese Zeit ab und beschwert euch erst dann oder vielleicht auch gar nicht?

Benutzeravatar

» Nettie » Beiträge: 7663 » Talkpoints: 3,55 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Solche Beschwerden kommen bei uns auch vor, aber ich selber würde mich nie vor Ablauf der Zeit beschweren. Ich würde es verstehen, wenn man sich kurz vor Dienstschluss mal meldet, weil es danach eben nicht mehr möglich ist, jemanden zu fragen, wo die Lieferung denn bleibt. Aber vorher würde ich nicht fragen, wenn eben eine Lieferzeit ungefähr vereinbart wurde und man sich noch innerhalb dieser Zeit befindet. Dann ist es doch sehr wahrscheinlich, dass die Lieferung noch erfolgt.

Wenn das nicht der Fall ist, kann man sich ja immer noch melden und fragen, ob vielleicht etwas vergessen wurde. Beschweren würde ich mich nie sofort, sondern erst mal fragen. Vielleicht ist der Botenfahrer ja aufgehalten worden oder steht im Stau, das ist ja auch kein Grund für eine Beschwerde, weil niemand etwas dafür kann.

» Barbara Ann » Beiträge: 25060 » Talkpoints: 30,79 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ich halte solche Beschwerden eigentlich eher für Standard. Die Kunden bei uns in der Firma bekommen ein Zeitfenster genannt, meist vormittags oder nachmittags, in der unser Lieferpersonal bei ihnen aufschlägt. Die meisten meinen aber dann vormittags heißt um neun Uhr morgens. Ab halb elf spätestens geht das Generve dann los. Dann kommen dann so wichtige Dinge, wie man muss ja noch Zigaretten holen oder mit dem Hund gehen.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7490 » Talkpoints: 38,83 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



So ein Verhalten kann ich offen gesagt so gar nicht nachvollziehen. Ich warte immer die Frist ab und sehe dann weiter. Ich würde niemals vor Ablauf der Frist Nachforschungen anstellen, wo die Sendung abgeblieben ist oder mich darüber beschweren. Zu Verzögerungen kann es immer kommen. Ich verstehe das Problem solcher Menschen nicht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 24980 » Talkpoints: 3,13 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Ich kann da nur aus Sicht eines Kunden sprechen und muss auch sagen, dass ich so viel Ungeduld nicht nachvollziehen kann. Bei mir ist es meist so, dass ich mehrere Tage auf Bestellungen warten muss oder auch schon mal länger, wenn diese eben aus dem Ausland kommen. Ich habe da bisher auch immer die Frist abgewartet und meist noch ein zwei Tage länger. Es kann schließlich immer zu Verzögerungen kommen. Man gewinnt doch nichts dadurch, dass man vorher dauernd nachfragt. Damit macht man doch nur den Mitarbeitern das Leben schwer und diese können den Versand doch nicht beschleunigen, wenn die Bestellung unterwegs ist.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28361 » Talkpoints: 1,32 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^