Was haben eure Kinder von der Schnullerfee bekommen?

vom 20.02.2013, 20:59 Uhr

Ich höre immer wieder, dass viele Eltern ihren Kindern den Schnuller mittels der so genannten Schnullerfee abgewöhnen. Meine beste Freundin hat dies auch so gemacht, und ihr Sohn bekam ein Duplo Set von Cars.

Ich überlege auch gerade ob ich das nicht auch machen sollte, aber ich weiß gar nicht was da so angebracht ist, zudem würde ich mich gerne inspirieren lassen.

Was gab es bei euch von der Schnullerfee? Oder findet ihr die Idee nicht so gut? Haben eure Kinder dies dann auch wirklich eingehalten?

» Kleinnightwish85 » Beiträge: 684 » Talkpoints: 33,25 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich finde das eigentlich nicht gut. Wenn ein Kind den Sinn der Schnullerfee versteht, ist es in meinen Augen eigentlich schon zu spät, um den Schnuller loszuwerden. Wir haben bei unseren Kindern den Schnuller spätestens mit 6 Monaten abgeschafft. Das war die Zeit, wo sie ständig darauf kauten. Kauen kann man auch auf einem Beißring, also kam der Schnuller weg. In dem Alter geht das auch problemlos. Unsere Kinder haben auch ohne super einschlafen können.

Bei unserer Kleinen haben wir ihn schon nach 5 Wochen weggelassen. Sie hat ihn nachts ständig ausgespuckt und sich dann darüber beschwert, dass er weg war. Dann hat sie ihn nach weniger Sekunden oder spätestens einer Minute wieder ausgespuckt und sich wieder beschwert. Das war mir dann einfach zu blöd. Da gab es ihn dann gar nicht mehr und ihr fehlte auch nichts. Das abendliche Theater war weg.

Aus diesem Grund haben wir uns das Theater mit 2 oder 3 Jahren komplett erspart. Ich finde das auch ehrlich gesagt immer furchtbar, wenn Kinder reden und den Schnuller im Mund haben. Allerdings kann ich auch verstehen, dass Eltern sich irgend etwas schönes einfallen lassen müssen, damit das Geschrei nicht groß ist, wenn der Schnuller weg ist.

Ich denke, das muss jeder selbst entscheiden. Es muss ja auch nichts sein, was das Kind geschenkt bekommt. Hauptsache es ist etwas, was dem Kind Freude bereitet. Spielzeug liegt da natürlich sehr nahe. Aber eigentlich finde ich das auch bisschen übertrieben. Ich kenne bei uns im Freundeskreis genügend Kinder, die den Schnuller dann auch freiwillig hergeben haben. Natürlich muss man das Kind entsprechend darauf vorbereiten, aber es gibt schon genügend Argumente, die beim Kind auch ankommen. Schließlich wollen sie ja auch immer schon die ganz großen sein.

» floraikal » Beiträge: 1127 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Bei uns musste die Schnullerfee auch nicht kommen. Mein Mann und ich waren uns einig, dass wir den Schnuller nicht allzu lange geben wollen. Die ersten 4 Monate hat mein Sohn den Schnuller auch verweigert. Als er dann 16 Monate alt war, haben wir alle Schnuller entsorgt. Die Anfangszeit war dann auch etwas schwierig, denn gerade nachts hat mein Sohn den Schnuller sehr gerne benutzt, aber nach knapp 4 Tagen hatte sich alles wieder normalisiert und der Schnuller war auch kein Thema mehr. Ich würde es auch immer wieder so machen, falls wir noch ein zweites Kind bekommen.

Viele Eltern versäumen es meiner Meinung nach, den Kindern rechtzeitig den Schnuller abzugewöhnen. Eine Freundin von mir hat zwei Kinder. Der Sohn ist jetzt drei Jahre alt und hat immer noch den Schnuller. Er gibt ihn auch nicht her und auch Geschenke der Schnullerfee können ihn nicht locken. Meine Freundin ist da echt verzweifelt. Natürlich kann das jeder machen, wie er möchte, aber ich bin der Meinung, dass es mir drei Jahren fast schon zu spät ist. In dem Alter braucht man nun wirklich keinen Schnuller mehr und er stört auch oft beim Reden. Leider hat sie das Ganze nicht konsequent durchgezogen und das Problem wird sich auch nicht ganz so schnell lösen lassen.

Ich kenne aber auch Eltern, bei denen die Schnullerfee echt geholfen hat. Allerdings waren die Kinder da auch "erst" knapp 2 Jahre alt. Das Geschenk hat echt etwas gebracht und die Entwöhnung lief deutlich schneller ab. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Falls das dann immer noch nicht klappt, muss man sich natürlich etwas anderes einfallen lassen. An deiner Stelle würde ich es einfach mal ausprobieren, da dein Sohn ja schon schon 3 Jahre alt ist, wenn ich mich richtig erinnere. Ich drücke dir die Daumen!

Benutzeravatar

» MeL.G » Beiträge: 4918 » Talkpoints: 16,81 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Wir haben halt leider das Problem gehabt, dass Jan sich den Schnuller schon sehr gut abgewöhnt hatte, dann kam unser zweiter Sohn zur Welt und der Neid auf ihn kam in Jan auf. Ben hat dann auch einen Schnuller gehabt, und Jan wollte dann auch wieder einen. Als Mutter war das eine schwierige Situation, denn man möchte dem Kind ja nichts vorenthalten, und ihn noch mehr das Gefühl geben alleine da zu stehen. Er hat dann auch immer gesagt, dass er auch ein Baby ist. Also die "du bist doch ein großer Junge" Nummer funktioniert da leider nicht. Den Schnuller bekommt er aber nur Abends im Bett, und ab und an wenn er vom Kindergarten total fertig ist. Dann braucht er ihn aber auch, und fleht und bettelt danach. Wir wollen jetzt mal die Schnullerfee kommen lassen. Mal gucken wie das dann wird.

» Kleinnightwish85 » Beiträge: 684 » Talkpoints: 33,25 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe meinem Ältesten den Schnuller schon sehr früh abgenommen, weil ich Angst wegen seiner Zähne hatte. Den Brauch der Schnullerfee kannte ich nicht, finde ihn auch nicht so gut. Warum soll ein Kind etwas bekommen, wenn es sich etwas abgewöhnt? Der Schnuller bekommt dadurch eine Bedeutung, die ihm nicht zusteht. Mein Jüngster durfte seinen Schnuller behalten, bis er ihn nicht mehr wollte. Ich glaube, da war er schon vier Jahre alt. Ich sehe weder einen Schaden an seinen Zähnen noch an seiner Psyche.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich kannte den Brauch mit der Schnullerfee auch nicht und finde so einen Brauch ziemlich befremdlich. Ich würde so etwas bei meinen Kindern nicht machen und finde das albern, es geht schließlich auch so. Ich finde auch die Bräuche, was Zahnfee und so weiter angeht, ziemlich daneben und würde diese Bräuche nicht pflegen wollen, da ich darin keinen Sinn sehe. In meiner Familie entwickeln sich die Kinder seit vielen Generationen sehr gut auch ohne solche albernen Bräuche, sodass ich keinen Anlass sehe, diese plötzlich einzuführen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33057 » Talkpoints: -0,08 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich würde gar nicht so lange warten wollen bis das Kind den Tausch von Schnuller gegen Geschenk so aktiv mitbekommt. Meinem Sohn haben wir das Ganze so entwöhnt, dass er am Tag abgelenkt wurde, wenn es zu einer Schnullersituation kam und er ihn zunächst nur noch nachts bekommen hat, dann haben wir so ein Buch zu dem Thema zusammen angeschaut und mit ihm darüber geredet, aber weggeben wollte er ihn immer noch nicht. Wir haben ihn dann einfach abends weggelegt und das Ganze mit mehr Kuschel - und Vorlesezeit ersetzt. Tatsächlich gab es auch nur wenige Tage deswegen Theater und er hat die Mehrzeit sehr genossen, weswegen das auch nur ein kurzes Theater war.

Wenn man nun aber bis zur Schnullerfee gewartet hat, dann würde ich solche Sachen kaufen, die dem Kind auch gefallen. Beispielsweise etwas zum Bauen von LEGO Duplo oder auch ein Auto, ein Ball, was auch immer man kennt ja das Kind am besten und jeder muss auch seinen Weg finden wie es für das Kind am besten ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39985 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^