Im Kiga ein Kind abholen, das zweite im Kinderwagen lassen?

vom 04.02.2013, 12:51 Uhr

Ich bin Mama von einem dreijährigem und einem 6 Monate alten Sohn. mein Großer geht seit August in den Kindergarten. Unser jüngster war anfänglich erst zwei Wochen alt, und da war es natürlich wesentlich einfacher ihn mit nach oben in die Gruppe zu nehmen. Zudem hatten wir da Sommer, und da konnte ich ihn noch mit dem Maxi Cosi in den Kinderwagen setzen. Da ich kein Auto haben mag, kann ich ihn bei dem Wetter schlecht im Maxi Cosi transportieren, dazu mag ich die Dinger sowieso nicht so gern, und wesentlich leichter sind die auch nicht.

Jetzt wiegt der Kurze aber schon einiges mehr, und ich muss immer die komplette "Wanne" aus dem Kinderwagen heraus nehmen und nach oben tragen. Ich bin allerdings nur maximal 5 Minuten weg. Ich mache das auch normalerweise so, aber der Kurze ist nun echt schwer, und wenn er gerade schläft lasse ich ihn meistens auch im Kinderwagen und stelle ihn so hin, dass man nicht direkt sehen kann ob jemand drin liegt oder nicht.

Wie würdet ihr das handhaben? Würdet ihr den Kleinen auch eben im Kinderwagen warten lassen? Oder ihn immer mit hoch nehmen?

» Kleinnightwish85 » Beiträge: 684 » Talkpoints: 33,25 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe viele Eltern die das in unserer Kindertagesstätte so machen wie du und ich sehe da auch kein Problem solange das Kind noch nicht sitzen kann. Meistens schlafen die Kinder ja im Kinderwagen und man würde ja auch hören wenn ein Kind weint. Ich sehe da persönlich jetzt kein Problem. Allerdings ist in der Kita wo ich arbeite auch ist alles auf einer Etage, so das man den Kinderwagen einfach in den Flur stellen kann. Ich würde eben nur nicht empfehlen, dass Baby vor der Kita im Wagen zu lassen, weil dann jeder beliebe an das Kind kommt und wer weiß was manche so im Sinn haben. Und normalerweise macht das auch keiner.

Was meinst du mit unten stehen lassen? Im Eingang oder im Keller? Was ist bei eurer Kita unten?

» selinasmami » Beiträge: 127 » Talkpoints: 0,63 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Bei uns ist es so, dass man vorne einen kleinen Eingangsbereich hat, dann gehen Treppen nach oben (4 Gruppen), und eine nach unten (1 Gruppe). Ich kann also auch nicht auf den Kinderwagen gucken, wenn ich meinen großen abhole. Der Kinderwagen steht dann in einer Art "Nische". Dort stehen auch meist mehrere, aber irgendwie scheine ich eine der wenigen mit Säugling zu sein. Was natürlich sehr gut ist ist, dass die meisten Eltern mich schon kennen und wissen, wem der Wagen gehört. Der Durchgangsverkehr ist recht üppig, wobei da ja immer Leute dabei sind, die man kennt.

» Kleinnightwish85 » Beiträge: 684 » Talkpoints: 33,25 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich lasse meine Kinder nicht allein, zumindest niemals dort, wo ein Fremder sie mitnehmen könnte. Ich habe mir stets den Aufwand gemacht und die Kinderwagentasche mit hinein genommen. Natürlich werden Babys mit der Zeit immer schwerer, aber das ist für mich kein Grund. Wenn meinem Kind etwas zustoßen würde, nur weil ich es nicht tragen möchte, würde ich mir ewig Vorwürfe machen.

Meine Kinder sind jetzt größer. Dennoch passe ich immer auf sie auf. Wenn ich mit ihnen unterwegs bin, müssen sie stets in Sichtweite sein und das auch nicht zu weit entfernt. Es kann immer mal passieren, dass jemand ein Kind mitnimmt. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Ich habe da ein größeres Sicherheitsbedürfnis. Ich sehe öfters Mütter, die ihre Kinder außer Sichtweite mit dem Laufrad fahren lassen. Für mich ist das nichts. Ich denke, das muss jeder selbst entscheiden. Bloß weil andere es so machen, muss ich es nicht für richtig halten und es nicht auch so machen.

» floraikal » Beiträge: 1127 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Wäre beispielsweise bei meinem Kind nie machbar gewesen und sogar undenkbar. Ich hatte den Gedanken auch einmal, als ich immer wieder das Kind heraus nehmen musste um dann 5 Minuten das andere Kind abzuholen. Dann wieder rein und fertig. Oftmals richtig anstrengend, denn einmal herausgenommen will meist dann das Kind nicht mehr so wie man selber gern möchte. Kurzum hat man das zweite Kind dann auf dem Arm. Also hielt ich es so wie etliche Andere auch und ich nahm eben das Kind auf dem Arm mit nach oben in den Kindergarten. Man bekommt ganz schön Muskeln wenn man das jeden Tag auf das Neue machen muss. Alleine lassen wäre auch aus dem Grund nicht gegangen, da das Kind ziemlich anhänglich ist und einen Aufstand betreiben würde, so dass es aussehen könnte, als würde ich sonstweißwas mit dem Kind betreiben. Ich hatte allerdings auch ein Kind welches dann kaum noch im Wagen bleiben wollte. Früh anfing zu laufen.

Auch so bin ich eher der Ansicht, dass man sein Kind egal wann und wo nicht einfach alleine lässt. Das Verständnis welches wir als Erwachsene auf diese Situation haben, ist dem Kind ja nicht gegeben. Es weiß nicht wieso es bspw. auch nur 5 Minuten irgendwo alleine verweilen soll. Und 5 Minuten können für solch ein Würmchen durchaus auch schon eine halbe Ewigkeit sein. Auch wenn es stressig und anstrengend ist: mitnehmen!

» scientia » Beiträge: 23 » Talkpoints: 10,84 »


Ich habe im Kindergarten gearbeitet und dort haben es viele Eltern genauso wie du gemacht. Zum einen bist du ja nicht lange weg und ich denke wenn er aufwachen würde und weint, würdest du es bestimmt hören. Und soweit ich das verstanden habe, lässt du ihn ja nur im Kinderwagen wenn er gerade schläft. Ich sehe da absolut kein Problem. Ich kenne es von meinem Sohn. In diesem Alter sind sie echt schon schwer und man überlegt sich zweimal, ob der Weg wirklich notwendig ist.

» Lady86 » Beiträge: 671 » Talkpoints: 12,73 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich würde mein Baby niemals alleine irgendwo stehen lassen, wo ich es nicht beaufsichtigen könnte und wo fremde Leute daran vorbeikommen. Ich selber habe auch zwei Kinder, wo der eine in den Kindergarten geht und der andere noch zuhause ist. Mein kleiner Sohn ist allerdings schon 1 3/4 Jahre alt. Trotzdem habe ich ihn immer überall hin mitgenommen, egal wie schwer er war oder wie schwer er nun ist.

Ich hatte das Glück, dass mein Kinderwagen eine Tragetasche mit sehr langen Henkeln hatte, die ich über die Schulter nehmen konnte, so war das Gewicht zwar auch da, war aber vermutlich besser zu ertragen wie wenn es nur kurze Henkel gewesen wären, wo man die Tasche nur in der Hand tragen könnte. So habe ich ihn dann überall mitgenommen.

Inzwischen fahre ich mit dem Buggy in den Kindergarten. Dort gibt es auch so eine Art Schleuse bevor man in den Kindergarten kommt. Die Schleuse ist auch übersichtlich, aber trotzdem nehme ich den Buggy bei jedem Wetter mit in den Kindergarten, wo man das wohl auch gewohnt ist, denn es hat mir noch nie jemand gesagt, dass ich den Buggy in der Schleuse oder gar draußen stehen lassen müsste.

An deiner Stelle würde ich mein Kind auch nicht stehen lassen, sondern es mitnehmen, wenn du dein großes Kind abholst. Mir wäre es so ziemlich egal wie schwer es wäre, Hauptsache es wäre bei mir.

Benutzeravatar

» Nettie » Beiträge: 7658 » Talkpoints: 1,01 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich finde es kommt immer darauf an, wie die örtlichen Gegebenheiten sind. Bei uns kann man den Wagen im Eingangsbereich, hinter einer gesicherten Tür stehen lassen und wenn man das ältere Kind abholt das auch die ganze Zeit einsehen. Bei einem Baby würde ich das auch nicht alleine stehen lassen, sondern mir eine Trage besorgen und es dann tragen im Kindergarten beim Abholen, aber wenn das Kind schon älter als ein Jahr ist und sitzen kann, finde ich das mit dem Wagen stehen lassen schon okay, wenn man es im Blick haben kann und sonst muss man wohl in den sauren Apfel beißen müssen und beide Kinder gleichzeitig haben müssen, was stressig sein kann.

Gut ist es da, wenn man wirklich immer dieselben Abläufe hat und das ältere Kind auch lobt, wenn es gut klappt. Natürlich gibt es aber immer Tage, an denen Kinder sehr aufgedreht sind und da ist es mit einem Geschwisterkind nicht einfach. Dennoch muss es ja irgendwie gehen und die Kinder werden auch älter.

Meine Tochter war ungefähr ein Jahr alt als mein Sohn in den Kindergarten kam. Sie hat dann in der ersten Zeit im Wagen gewartet und dann habe ich sie daneben gesetzt. Sie ist sitzengeblieben und es war viel weniger anstrengend, weil man sich selber ja auch Druck macht, wenn der Wagen da noch so herumsteht. Du musst also deinen passenden Weg finden.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43201 » Talkpoints: 3,52 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^