Seid ihr auch häufiger urlaubsreif?

vom 01.02.2013, 22:54 Uhr

Von meinen Kollegen höre ich das eine oder andere Mal, dass sie einfach urlaubsreif sind und dass sie am liebsten spontan einen kurzen Urlaub unternehmen möchten. Dabei legen sie dann noch nicht einmal großen Wert darauf, dass sie weite Strecken zurücklegen per Flugzeug und entsprechende Länder besuchen.

Es wäre ihnen wohl relativ egal, wo sie den Urlaub verbringen. Sie möchten nur gern einmal zwischendurch entspannen. Geht euch das auch so? Seid ihr auch häufiger während des Jahres urlaubsreif? Wo und wie würdet ihr diese Urlaubszeit dann am liebsten verbringen?

» emily erdbeer » Beiträge: 564 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich denke so ein Satz ist im Stress mal leicht gesagt und so sage ich ihn auch immer mal wieder, wenn ich richtig viel zu tun habe und kaum noch eine Hoffnung habe, alles pünktlich zu schaffen. Ich fahre dann natürlich nicht jedes Mal weg, aber man erträumt sich halt irgendwie seinen Urlaub.

Ich denke dann immer an einen schönen Strand mit Palmen, schönem Meer und einfach Ruhe, nur das Rauschen des Meeres ist zu hören. Im Stress ist diese Vorstellung einfach nur toll. Generell reicht mir diese Vorstellung aber schon, um wieder neue Kraft zu haben.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38896 » Talkpoints: 30,48 » Auszeichnung für 38000 Beiträge


Ich habe schon öfter mal das Gefühl, dass ich Urlaubsreif bin, wenn bei der Arbeit viel Stress ist. Da ich aber dann nicht immer Urlaub nehmen kann, wenn ich das Gefühl habe, welchen zu brauchen, muss ich mir einfach anders helfen. Mir ist es auch nicht immer wichtig, weit weg zu fliegen, nur möchte ich dann einfach mal raus. In solchen Phasen genieße ich einfach meine freien Wochenenden, wenn ich mal in eine Stadt fahre oder auch zu Verwandten, um einfach mal abschalten zu können. Das reicht mir schon, um wieder voll motiviert zu sein.

» Barbara Ann » Beiträge: 26688 » Talkpoints: 14,50 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ja, ich bin derzeit auch gerade urlaubsreif. Ich sehne mich derzeit auch sehr nach einem Urlaub. Ich weiß nicht, ob es da einen Unterschied gibt, aber es liegt weniger daran, dass ich so k.o. oder so bin, sondern es packt mich derzeit eher gerade das Fernweh. Deswegen würde mich derzeit auch eher eine Flugreise interessieren. Ich mache auch durchaus gerne Urlaub im eigenen Land und da kann man finde ich auch durchaus schön entspannen oder es lustig haben, aber eine Flugreise ersetzt es zumindest langfristig nicht.

Vor meiner Schwangerschaft bin ich gerne und viel gereist und langsam fehlt mir das ordentlich. Es geht mir nicht nur um Entspannen und so weiter. Ich habe früher eigentlich nie einen klassischen Strandurlaub gemacht, sondern ich wollte andere Kulturen andere Gegenden kennen lernen und erkunden. Das geht im eigenen Land eben nur sehr eingeschränkt und deswegen zieht es mich durchaus auch gerne in fernere Länder. Derzeit ist es eben finanziell nicht wirklich möglich und die Reisen von damals sind auch nicht gerade kindgerecht gewesen und auch so ist man mit Kleinkind natürlich eingeschränkt. Aber ich habe beschlossen, dass ich zumindest in den nächsten ein bis zwei Jahren wieder einmal einen Urlaub zumindest am Meer machen möchte. Quer durch Nepal oder so zu trampen wird mit Kleinkind natürlich nicht gehen, aber zumindest ein Strandurlaub muss her.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7538 » Talkpoints: 12,31 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich bin leider sehr oft urlaubsreif. Gerade, wenn ich sehr viel Stress mit der Uni habe, wünsche ich mir, einfach einmal Urlaub machen zu können. So ist es auch jetzt im Moment. Noch diesen Monat schreibe ich vier Klausuren innerhalb von einer Woche. Ich weiß gar nicht, wie ich es schaffen kann, alles in dieser kurzen zeit zu lernen, die mir noch zur Verfügung steht.

Leider kommen bei mir sehr oft Situationen vor, in denen ich viel Stress habe und mir wünschen würde, einfach in den Urlaub gehen zu können. Dabei habe ich allerdings noch nie ernsthaft in Erwägung gezogen, auch tatsächlich einen Urlaub zu buchen. Stattdessen sage ich den Satz einfach so vor mich hin, ohne wirklich an die Bedeutung zu denken. Manchmal denke ich aber auch daran, wie es wäre, im Urlaub zu sein, an nichts denken zu müssen und alle Pflichten hinter mir zu haben. Der Gedanke motiviert mich dann auch, weiterzumachen, da ich danach weiß, dass ich dann wirklich tun kann, was ich will, nachdem ich beispielsweise die Klausuren hinter mir habe.

Mir wäre es auch meistens gar nicht erst möglich, spontan in den Urlaub zu gehen, wenn ich urlaubsreif bin. Meistens stehen so viele Pflichten an, dass ich gar nicht die Zeit dazu habe, mir einfach einige Tage frei zu nehmen und die Tage mit einem Urlaub zu genießen.

Abgesehen von der fehlenden Zeit, kann ich auch nicht einfach von der Uni fernbleiben, wann ich das möchte. Stattdessen müsste ich dann warten, bis ich Ferien habe, wobei ich da leider auch nicht immer die Zeit habe, um in den Urlaub gehen zu können. Von daher kann ein Urlaub bei mir also nie spontan sein, sondern muss gut durchgeplant sein. Das ist aber auch in Ordnung so für mich, da mich dann allein der Gedanke an den geplanten und gebuchten Urlaub entspannt.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30775 » Talkpoints: 227,06 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Zu Studienzeiten war ich häufiger mal urlaubsreif. Denn bei 20 Wochenstunden arbeit und knapp 20 Wochenstunden Anwesenheitszeit in der Uni - sowie Vor- und Nachbereitung des Unterrichts bzw. Klausurvorbereitung schlauchen ganz schön. Gerade nach einer Klausurphase war ich immer total fertig und brauchte eine Auszeit.

Ansonsten stelle ich fest, dass es auch schnell schlaucht, wenn man Aufgaben machen muss, die man hasst und die so gar keinen Spaß machen. Ich muss aktuell zum Beispiel administrative Aufgaben machen, die ich wie die Pest hasse. Aber gut, wenn das gemacht werden muss, dann wird das eben gemacht. Aber ich finde diese Aufgaben so anstrengend und freudlos, dass ich da gefühlt sehr häufig eine Auszeit brauche - auch weil die Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten muss ziemlich anstrengend sind.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31065 » Talkpoints: 1,80 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich bin eigentlich ständig urlaubsreif. Im Gegensatz zu meinen Kollegen nehme ich auch meinen Urlaub während des Jahres vollständig. Meistens gehen mir die Urlaubstage zum Jahresende hin sogar schon vorzeitig aus, sodass ich daher häufig über die Weihnachtstage fast als einziger im Büro sein muss, weil ich keine Urlaubstage mehr habe. Die meisten meiner Kollegen nehmen nur einen Bruchteil ihrer Urlaubstage und wissen auch im kommenden Jahr nicht so recht, was sie mit den Tagen anfangen sollen.

Meistens versuche ich, die Urlaubstage möglichst breit zu streuen, sodass es sich übers Jahr gesehen nach viel Urlaub anfühlt und ich möglichst häufig verkürzte Wochen habe. Bereits ein freier Tag pro Woche macht mir Freude und bringt Entspannung. Idealerweise nehme ich am Freitag oder Montag frei und fahre übers verlängerte Wochenende in die Berge oder in eine andere Stadt.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1261 » Talkpoints: 298,23 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Urlaub & Reise

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^