Nikolaus - wer hat etwas vom Arbeitgeber bekommen?

vom 06.12.2012, 19:22 Uhr

In unserer Firma wurde es die ganzen letzten Jahre so gehandhabt, dass jeder Mitarbeiter zum Nikolaus eine Tüte mit Süßigkeiten bekommen hat. Neben Süßigkeiten war dann meistens noch eine Wurst oder ein guter Käse und eine Flasche Schnaps sowie auch ein Stollen drin.

Dieses Jahr wurden wir allerdings richtig überrascht! Jeder Mitarbeiter bekam einen kleinen Schokoladenweihnachtsmann, an dem ein Umschlag befestigt war. In diesem Umschlag befand sich ein Amazon-Gutschein im Wert von 20,- €! Das war für mich heute eine sehr schöne Überraschung und ich habe mich auch riesig darüber gefreut, denn ich bestelle sehr oft Dinge bei Amazon.

Wie ist das bei Euch, bekommt Ihr auch von Euren Arbeitgebern etwas zum Nikolaus geschenkt? Und wenn ja, was war es dieses Jahr?

Benutzeravatar

» Jacqui_77 » Beiträge: 2718 » Talkpoints: 19,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich arbeite noch nicht wirklich, aber ich habe meinen Ausbildungsvertrag für den Ausbildungsbeginn im September 2013 bereits unterschrieben. Bereits gestern hatte ich ein Paket von der Post bekommen mit einem Schokoladen-Nikolaus von Milka und einer Karte, die von der Personalleiterin persönlich von Hand geschrieben wurde. Das hat mich riesig gefreut und es hat mir mal wieder bestätigt, dass dieses Unternehmen das Richtige für mich ist beziehungweise sein wird.

Heute habe ich dann auch auf der Facebook-Seite der Firma gesehen, dass ein verkleideter Nikolaus im Betrieb war und an alle Auszubildenden Schokoladen-Nikoläuse und jeweils auch einen Brief verteilt hat.

» *sophie » Beiträge: 3500 » Talkpoints: -0,39 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wir haben keine echte Feier gehabt, aber jeder hat einen Apfel zur gesunden Woche bekommen und einen kleinen Weihnachtsmann aus Schokolade. Ich hätte das Fest fast ganz vergessen, das ich nur noch aus meinen Kindertagen kenne. Ich weiß nicht, wie es in Deutschland ist, aber in Wien geht das mit dem Nikolaus ziemlich unter. Der Krampus feiert noch wild am Lande, wo es auch noch Dresche gibt. Hier in der Stadt habe ich auch keine Nikolausgeschenke beobachtet. Leider hat schon Halloween mehr Aufmerksamkeit mit den Süßigkeiten, als dass man von irgendwem überhaupt Geschenke bekommt.

» celles » Beiträge: 8622 » Talkpoints: 50,62 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich find die Aktion mit dem Amazon Gutschein ja mal richtig Klasse. Das bringt einen ziemlichen Kostenfaktor, stimmt aber die Mitarbeiter freudig. Da würde ich doch gerne mit dir tauschen wollen. Bei uns läuft es vergleichsmäßig ruhig ab. Letztes Jahr hat eine Kollegin ein wenig Schokolade verteilt und dieses Jahr gab es von der Chefin Stollen für alle. Das reicht in meinen Augen auch eigentlich. Da schlagen wir lieber zur Weihnachtsfeier noch mal richtig zu. :lol:

Benutzeravatar

» Zohan » Beiträge: 4398 » Talkpoints: 16,33 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



In meiner alten Firma gab es zum Nikolaus auch immer einen solchen. Meist war der von Lindt, und dann auch nicht die kleinste Größe. Ich fand das immer sehr aufmerksam, aber es ist jetzt auch nichts so besonderes. Eher ein kleines Zuckerl zusätzlich zum Weihnachtsgeld.

Da wo ich jetzt arbeite gab es dieses Jahr ein Sauna-Handtuch, eine Flasche Obstler und ein Kilo Käse aus der Region. Der Obstler ist eine Produktion nur für die Firma, und auf dem Sauna-Handtuch ist das Firmenlogo und der Schriftzug aufgestickt. Das gibt es so auch nicht zu kaufen, ist also eine Sonderanfertigung für alle 400 Mitarbeiter.

Letztes Jahr gab es auch den Obstler und den Käse (das gibt es nämlich jedes Jahr),, dazu gab es aber dann einen großen Familien Regenschirm, ebenfalls eine Sonderanfertigung mit dem Firmenlogo und dem Schriftzug darauf. Das finde ich soweit echt in Ordnung, zumal es Dinge sind, die ein normaler Kunde nicht kaufen kann. Daher ist es schon für uns Angestellte etwas Besonderes und ich finde, man kann diese Dinge auch gut gebrauchen.

Benutzeravatar

» P-P » Beiträge: 3246 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ja, wir bekommen einen gedruckten, feuchten Händedruck und etwas Schokolade zum Nikolaustag, das war es dann auch schon. Die Geste sollte zwar zählen, aber ich muss ehrlich sagen, dass mir manchmal die Geste einfach auch zu wenig ist. Immerhin arbeitet man auch nicht gerade wenig und auch arbeitet man hoch motiviert, zumindest, wenn ich von mir aus gehe. Aber nun ja, ich würde eben ein bisschen mehr auch noch annehmen und bevorzugen, vor allem, weil ich im Moment eher auf Süßigkeiten so weit es geht verzichte. Da man sich aber kaum persönlich kennt, ist es da auch schwer, wirklich etwas zu finden und so bleibt nur die Geste und die ist in Ordnung.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18439 » Talkpoints: 38,79 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Nachdem es in den letzten beiden Jahren bei uns im Betrieb zu Nikolaus keine Geschenke gab, durften wir uns in diesem Jahr wieder über eine nette Geste der Chefs freuen. Es gab für jeden Mitarbeiter eine Schachtel Pralinen. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Die Idee mit dem Amazon- Gutschein finde ich zwar auch toll, aber so viel muss es für mich eigentlich gar nicht sein. Ich finde immer die Geste schon toll, dass man eben an die Mitarbeiter gedacht hat und ihnen so einen kleinen Motivationsschub geben möchte.

» Barbara Ann » Beiträge: 28822 » Talkpoints: 18,03 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich habe einem Außendienstmitarbeiter seine neuen EDV-Geräte vorbeigebracht und installiert. Dieser war so erfreut dass er mir ein Nikolaussackerl gegeben hat (war in einer Schülertagesbetreuung). Mich hats gefreut und ihn anscheinend auch.

» krisiun » Beiträge: 498 » Talkpoints: 8,12 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Bei uns hat es die letzten Jahre nie etwas gegeben und Weihnachtsgeld kam auch immer nur in Form eines Umschlages zu Weihnachten mit einer Karte und einem kleinen Obulus. Dieses Jahr allerdings hat unser Chef-Team Lederhandtaschen für uns Damen ausgesucht. Allerdings sind diese jetzt zwar mit Sicherheit etwas hochwertiger, aber so richtig schön war keine.

Falls meine Befürchtung eintrifft, dann gehen wir dieses Jahr mit dem Weihnachtsgeld leer aus, aber dann ist das halt so.

Ich persönlich fänd einfach nur ein Stück Schokolade schon aufmerksam genug, wenn dann noch ein "persönlicher" Gruß für die Mitarbeiter beiliegt. Wir werden alle für unsere Arbeit bezahlt, ich bin da genügsam. Annehmen würde sicher jeder mehr, aber ich denke da nicht so materiell wie *steph*. Wir haben mit so einer Handtasche nicht gerechnet und deshalb habe ich mich auch gleich persönlich bei einem der Chefs bedankt. Es hätte aber auch die Schokoladentüten sein können oder wie sonst auch einfach "nichts".

» Rheanna » Beiträge: 639 » Talkpoints: 3,67 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Vor Covid haben wir immer einige Süßigkeiten bekommen. Seit 2020 ist das gänzlich weggefallen. Heuer lag mal wieder etwas im Postfach, aber nichts zum Essen, sondern ein quadratischer Anstecker mit unserem Logo. Ich habe das gleich in ein anders Postfach gelegt, sonst hätte ich in die Tonne geworfen. Irgendwie dauert es wohl wieder ein Weile, bis sich alles wieder wie in alten Zeiten einrenkt.

» celles » Beiträge: 8622 » Talkpoints: 50,62 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^