Gute Nacht Geschichten für den Partner

vom 31.10.2012, 17:25 Uhr

Seit einigen Tagen haben mein Freund und ich ein neues Ritual. Ich mag es total gerne, wenn er mir zum Einschlafen etwas erzählt und deswegen hat er es die letzten Monate auch immer gemacht und mir abends immer eine schöne Geschichte erzählt, in der er sich irgendetwas über unsere Zukunft ausgedacht hat und ich bin dabei dann irgendwann eingeschlafen. Ich finde das total toll, aber da ihm langsam die Ideen ausgehen ist es nun Zeit für mich, mich zu revanchieren. Da er dabei sowieso nie einschläft, haben wir uns jetzt darauf geeinigt, dass ich ihm abends immer eine Geschichte vorlese. Zur Zeit gibt es jeden Abend ein Märchen von Grimm und er freut sich auch immer sehr, weil er das total süß findet, wenn ich ihm vorlese.

Mich würde mal interessieren, ob ihr eurem Partner manchmal auch eine Geschichte erzählt oder vorlest. Für uns ist das jetzt eben zum festen Ritual geworden, auch wenn eine Freundin von mir das beispielsweise schon total blöd und kindisch findet. Was haltet ihr davon? Habt ihr vielleicht auch noch Vorschläge, wo man im Internet schöne Geschichten finden kann, die nicht so lang sind und sich als Gute Nacht Geschichte eignen?

» Wunschkonzert » Beiträge: 7086 » Talkpoints: 79,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Schau mal hier nach: Märchen für Erwachsene Da gibt es viele Bücher, die du dir zulegen kannst, wenn du Ideenlos bist.

Ich finde eure Angewohnheit zwar auch sehr kurios und merkwürdig, aber wenn es euer Ritual ist und es euch Spaß macht, ist es doch eine gute Sache, von der ihr euch nicht abbringen lassen solltet. Ich kenne dieses Ritual nicht und ich kann nicht einschlafen, wenn der Fernseher läuft, wenn man mit mir redet und schon gar nicht, wenn man mir ein Märchen erzählt. Es hört sich süß an, wie ihr euch gegenseitig so etwas erzählt.

Ich kenne es eher, dass man sich erzählt, wie man sich die Zukunft gemeinsam vorstellt, aber das ist wohl etwas anderes als ein Märchen.

» MissCuriosity » Beiträge: 566 » Talkpoints: 25,44 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Eine zeit lang hat mir meine Frau auch immer etwas aus einem Buch vorgelesen, auf das wir uns vorher geeinigt haben. Leider bin ich dabei immer schnell eingeschlafen und meine Frau konnte meine Worte immer noch lange folgen. So haben wir dies wieder eingestellt, aber eine gute Idee finde ich es auf jeden Fall. So beschließt man den Tag gemeinsam und nicht jeder versucht einzeln einzuschlafen.

» kowalski6 » Beiträge: 3399 » Talkpoints: 304,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Also ich finde das einfach nur sehr süß, auch wenn mein Freund und ich uns keine Geschichten vorlesen. Aber wenn euch beiden Märchen gefallen, dann lest doch vielleicht mal die von Hans Christian Andersen, die sind nämlich ebenfalls sehr schön. Außerdem kann ich euch die Märchen und Kurzgeschichten von Oscar Wilde einfach empfehlen, da ich vollkommen in seine Geschichten verliebt bin. Mein persönlicher Favorit bei seinen Märchen ist „Der glückliche Prinz“.

Die Kurzgeschichten von Edgar Allen Poe sind auch sehr gut; meine Lieblinge sind dort „Das verräterische Herz“ und „Der Rabe“. Ansonsten könntet ihr euch ja auch, wenn es besonders kurz sein soll Balladen oder Gedichte vorlesen. Ich hatte mit vor einiger Zeit ein kleines Buch mit dem Titel „Schaurig schöne Balladen“ gekauft, wo eine Sammlung von verschiedenen Dichtern und Autoren drin ist. Ich kann es nur weiterempfehlen. Und vielleicht gefallen euch auch Sachen von E.T.A. Hoffmann? Allerdings gefallen seine Sachen nicht jedem und Seine Geschichten/ Erzählungen und Märchen sind immer ein wenig länger.

» carlast » Beiträge: 50 » Talkpoints: 21,37 »



Mein Mann hat mir früher auch gerne mal Geschichten erzählt, damit ich besser einschlafen konnte. Ich liebe seine Stimme und finde sie einfach total angenehm. Ich werde dadurch auch immer sehr schnell müde und kann viel besser einschlafen. Heute macht er das aber nur noch selten, was ich irgendwie schade finde. Das sollte auf jeden Fall wieder eingeführt werden. Wir reden zwar abends oft noch stundenlang, wenn wir schon im Bett liegen, aber das ist etwas anderes und es wäre ja auch total unhöflich, wenn man mitten im Gespräch einschlafen würde! ;) Fällt mir aber manchmal echt schwer!

Märchen hat mein Mann mir noch nie erzählt, aber ich finde das an sich eigentlich eine ganz nette Idee. Ich habe ihm vor einigen Monaten mal abends aus dem Palikanon vorgelesen. Das ist ein Buch mit kurzen, buddhistischen Texten, vielleicht am besten mit der Bibel vergleichbar. Er ist der Meinung, dass ich sehr gut vorlesen kann und er ist meist zu faul zum lesen, so dass er dann quasi zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen hat. Das habe ich auch schon länger nicht mehr gemacht, da mein Mann beruflich derzeit sehr eingespannt ist und abends nicht mehr so die Muße zum Zuhören hat. Das Buch mit den Märchen für Erwachsene kenne ich noch nicht, das muss ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen. Vielleicht ist es ja auch etwas für mich und meinen Mann.

Benutzeravatar

» MeL.G » Beiträge: 4918 » Talkpoints: 16,81 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich habe nun noch direkt gehört, dass sich ein Paar abends im Bett dann Geschichten erzählt oder Märchen vorliest. Aber warum auch nicht? Wenn es euch gefällt und ihr dann besser einschlafen könnt. Es ist ja auch nur eine Form der Entspannung und regt die Fantasie an. Es gibt sicher noch das ein oder andere schöne Märchenbuch oder auch Fantasiegeschichten, die ihr euch gegenseitig vorlesen könntet.

Mein Partner und ich machen so etwas jedoch nicht. Aber ich habe schon von befreundeten Paaren gehört, die abends zum einschlafen Kassetten gehört haben. Dann auch solche Sachen wie Die 3 Fragezeichen oder TKKG und auch Benjamin Blümchen und so etwas. Ich denke, dass es jeder halten sollte wie er möchte und es wenn zur Entspannung und schnellerem Einschlafen beiträgt, spricht doch nichts dagegen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Mein Freund hat mir früher einmal etwas aus einem Buch vorgelesen, als ich ihn darum gebeten habe. Das fand ich total toll und dadurch bin ich auch wirklich schnell eingeschlafen. Leider war es dann so, dass ich so einiges nicht mehr richtig mitbekommen habe, was er vorgelesen hat. Dadurch konnten wir am nächsten Tag gar nicht mehr genau feststellen, was ich noch mitbekommen habe und was nicht. Als wir dann die Stelle herausgefunden hatte, hat es sich herausgestellt, dass es eben schon ein ganz schönes Stück war, bevor er aufhörte vorzulesen und ich endgültig eingeschlafen war. Die Seiten wollte er dann nicht noch einmal lesen, da es ihm sonst langweilig geworden wäre. Dadurch ging das Ganze eben nicht doch so gut wie bei uns. Und Kurzgeschichten mag ich persönlich nicht sonderlich, weshalb die Möglichkeit auch schon mal wegfällt.

Dass du deinem Freund nun vor dem Einschlafen immer eine Geschichte vorliest, finde ich total süß und knuffig. Ich finde das überhaupt nicht kindisch, sondern richtig toll. Außerdem kommt es doch überhaupt nicht auf das Alter an, ob man so etwas macht. Solange es auch beiden Spaß macht, spricht doch überhaupt nichts dagegen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Blöd und kindisch wie deine Freundin finde ich das überhaupt nicht. Ich habe früher immer selbst erfundene Geschichten, ähnlich wie Märchen, erzählt, mit dem Unterschied, dass ich sie einem Kind erzählt habe. Aber ich finde es toll, wenn auch Erwachsene noch Märchen lesen. Es ist ein schönes Ritual, das zur Nachahmung reizt. Wenn ihr euch abwechselt, hat jeder etwas davon. Da ihr nun Grimms Märchen durch habt, würde ich euch die Märchen von Hauff empfehlen. Die finde ich auch besonders interessant.

» Cid » Beiträge: 20027 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Also wenn ich mal überhaupt nicht einschlafen kann, dann erfindet mein Partner auch tolle Geschichten für mich, mit Personen, die ich kenne und macht das aber auf eine lustige Art und Weise. Ansonsten kann man aber natürlich auch aus Büchern vorlesen. Märchen finde ich aber irgendwie nicht ganz so passend und würde lieber auf Liebesgedichte oder kleine Geschichten setzen. Edgar Allen Poe finde ich da auch gut zum Vorlesen. Ansonsten kann man ja auch so etwas wie Sherlock Holmes lesen, aber das dauert ziemlich lange. An sich ist es aber eine sehr schöne Idee.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46588 » Talkpoints: 34,26 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ich finde die Idee wirklich süß. Ich wohne mit meinem Freund noch nicht zusammen, aber im Herbst diesen Jahres werden wir endlich zusammen ziehen und dann werden wir abends vor dem Einschlafen sicher auch immer etwas reden. Zumindest ist das momentan meistens so, wenn er bei mir übernachtet oder ich bei ihm. Wir unterhalten uns dann über alle möglichen Themen. Das können richtig ernste Themen sein wie zum Beispiel Diskussionen um ethische Fragen, aber auch einfach ein bisschen Schwärmen von der Zukunft, wenn wir dann endlich zusammen wohnen oder sogar dann mal ein eigenes Haus haben. Davon träumen wir oft zusammen, denn wir können es eigentlich kaum abwarten, endlich selbstständig auf den Beinen zu stehen und nicht mehr von unseren Eltern abhängig zu sein.

Bewusst Geschichten erzählen wir uns aber eigentlich nicht und vorlesen tun wir uns auch nur sehr, sehr selten. Einmal hat er mir etwas aus meinem aktuellen Buch vorgelesen, während ich ihn massiert habe. Das haben wir spontan entschieden, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es in meinem Buch weitergeht und er wiederum wollte unbedingt massiert werden. So konnten wir beides miteinander verbinden. Allerdings hat er gemeint, dass das Vorlesen auf Dauer sehr anstrengend ist, denn es handelte sich ja nicht um ein kurzes Märchen, sondern um einen richtigen Roman. Das kann ich auch sehr gut nachvollziehen und ich würde nie von ihm verlangen, das nun regelmäßig zu machen. Wenn ich alleine lese, bin ich sowieso schneller mit dem Buch durch.

Ich denke, wir werden auch in Zukunft uns nicht bewusst Geschichten erzählen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es in Zukunft mal so sein wird, dass ich ihn öfters mal auffordere, mir eine Geschichte zu erzählen. Ich liebe es nämlich auch, solche Geschichten zu hören, vor allem selbst erfundene. Leider ist mein Freund aber ein bisschen unkreativ in der Hinsicht.

» *sophie » Beiträge: 3500 » Talkpoints: -0,39 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^