Gute Nacht Geschichten für den Partner

vom 31.10.2012, 17:25 Uhr

Ich finde es überhaupt nicht kindisch, wenn man seinem Partner als erwachsener Mensch eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt oder vorliest. Natürlich schläft man durch so eine Geschichte gut und auch schneller ein, weil man sich geborgen fühlt und auch die Stimme vom Partner sehr gerne hört. Wenn ich mit meinem Partner telefoniere und sehr müde bin, dann kann ich ganz entspannt einschlafen. Manchmal erzähle ich ihm auch etwas, wenn ich total müde bin und schlafe dann mitten im Satz ein und er freut sich, weil es so süß wäre.

Früher habe ich meinem Freund öfterr finnische Geschichten vorgelesen, weil er meinen deutschen Akzent sehr gerne hört und einfach sehr niedlich findet. Besonders viel habe ich nicht verstanden, durch einige Wörter kann ich mir einige Sachen denken, aber ich tue mich mit der finnischen Grammatik sehr schwer. Manchmal singe ich meinem Freund auch finnische Lieder vor und er meinte, dass ich beim Singen fast meinen deutschen Akzent verliere. Ich finde, dass das Singen von Liedern auch eine gute Alternative zum Erzählen von Geschichten ist. Ich finde es wirklich sehr schrecklich, dass manche Menschen immer erwachsen sein müssen und überhaupt nicht "kindisch" sein können.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9131 » Talkpoints: 9,13 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^