Was haltet Ihr vom Arbeitskampf der Telekommitarbeiter?

vom 17.05.2007, 14:34 Uhr

Jetzt scheint es ja eine Wendung zu geben, oder zumindest in Aussciht zu sein:

Der Personalchef der Telekom, Thomas Sattelberger legte ver.di in Bonn ein verbessertes Angebot vor, dass mit einem Erfolgsbnous arbeitet. ver.di lehnt Einkommesnkürzungen bisher weiterhin strikt ab, deutete aber ein mögliches Einlenken der Gewerkschaft bei jenem Angebot an. Beide Seiten hoffen, an den Verhandlungstisch zurückkehren zu können.

Das neue Modell sehe neben der weiteren Ausweitung der variablen Gehaltsanteile auf bis zu 20% einen Erfolgsbonus vor, der im zweistelligen Millionenbereich pro Jahr liegen könnte, je nach Unternehmenserfolg und erreichten Zielen, z.B. bei der Kundenzufriedenheit. Ab dem Jahre 2011 denke man an eine mögliche Auszahlung.

Das letzte Angebot der Telekom sah eine stufenweise Absenkung der Gehälter um 9% vor, sowie eine "Verlängerung" der Arbeitszeit auf 40 Stundenund eine Beschäftigungsgarantie bis 2011.

Einen Alleingang hält man zwar auf Seiten der Telekom immernoch für möglich, aber sieht diesen nur als "ultima ratio" an, falls es keine Einigung mit ver.di geben sollte. Nächste Woche werden die betroffenen Telekombeschäftigten formell über die anstehende Ausgliederung informiert.

» Midgaardslang » Beiträge: 4131 » Talkpoints: -14,08 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



In einer Urabstimmung stimmten die Beschäftigten der Deutschen Telekom nun für das Ende des Streiks und für die Annahme des angebotenen Kompromisses, somit ist der Stellenumbau nun auch von deren Arbeitnehmern akzeptiert und der Streik nun auch offiziell beendet.

Die Gewerkschaft ver.di teilte mit, dass 72,6 Prozent der knapp 22.000 zur Stimmabgabe Aufgerufenen für den von der Telekom angebotenen Kompromiss stimmten. Zum 1. Juli werden 50.000 betroffene Beschäftigte der Telekom in drei neuen Service Gesellschaften untergebracht bei verlängerten Arbeitszeiten und Gehaltseinbußen von 6,5 %, sowie etwaigen Ausgleichszahlungen.

» Midgaardslang » Beiträge: 4131 » Talkpoints: -14,08 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich finde das echt unsozial was mit den Telekommitarbeitern gemacht wird. Dass die Telekom nicht gerade so ein Traumunternehmen ist stimmt. Aber dass die Arbeite jetzt für weniger Geld 4 Stunde mehr arbeiten müssen und der Arbeitsplatz nur bis 2012 sicher ist. Ich verstehe nicht dass die Bundesrepublik als Großaktionär nichts dagegen sagt oder macht.

» Jack R » Beiträge: 1038 » Talkpoints: 49,43 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^