Flugreise: Auch auf kurzen Flügen Verpflegung?

vom 19.07.2012, 12:21 Uhr

Ich bin erst einmal in meinem Leben geflogen. Da handelte es sich um einen Flug von ca. 3 Stunden von Düsseldorf zur Insel Samos nach Griechenland. Auf dem Flug dorthin gab es auf dem Hinflug keine Verpflegung. Der Flug war vormittags. Auf dem Rückflug, der nachmittags war, gab es ein Stück Kuchen. Beide Flüge waren LTU Flüge. Das ist aber auch schon fast 20 Jahre her.

Wie ist das heutzutage? Bekommt man da auf allen Flügen, auch bei Kurzflügen eine Verpflegung? Ist die eigentlich im Flugpreis enthalten? Damals habe ich die Flüge nicht bezahlt, sondern ich wurde mit den Kindern eingeladen.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41857 » Talkpoints: 9,96 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Als ich vor einem halben Jahr (von München) nach Rom geflogen bin, hat es auf dem Hin- und Rückflug ein kleines Päckchen Kekse und ein kleines Glas Trinken gegeben. Das war also nicht wirklich viel, aber mir hat es gereicht. Wie lange der Flug war, weiß ich nicht mehr, aber es müsste ungefähr in der von dir genannten Größenordnung gewesen sein. Ich denke, es kommt schon darauf an, mit welcher Fluggesellschaft man fliegt. Bei einer teuren First-class Fluggesellschaft oder so könnte es schon sein, dass man mehr Verpflegung bekommt.

Falls du Verpflegung selbst mitnehmen willst, solltest du darauf achten, dass man keine Getränke mitnehmen darf (weder im Hand- noch im Reisegepäck). Man darf lediglich Getränke mitnehmen, die man in den Läden im Aufenthaltsbereich gekauft hat.

» S77S77 » Beiträge: 356 » Talkpoints: 1,79 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Eigentlich gibt es heutzutage auch bei den meisten Kurzstreckenflügen Verpflegung, auch bei Billigfliegern. Wie es bei extrem kurzen Flügen von gerade mal einer Stunde oder so ist, weiß ich nicht. Ich bin jetzt kürzlich erst in den Urlaub geflogen und wir waren auch nur etwa drei Stunden unterwegs. Während dieses Zeitraums wurden mehrfach Getränke angeboten und es gab ein belegtes Brötchen oder ein Sandwich. Auf längeren Flügen gibt es dann natürlich auch richtiges Essen.

» SuperGrobi » Beiträge: 3880 » Talkpoints: 4,29 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Es hängt von der Fluggesellschaft ab. Ich habe bei Kurzflügen immer eine Kleinigkeit bekommen, auch zu trinken gab es. Meistens war es ein Sandwich oder ein Baguette. Vor vielen Jahren bin ich einmal mit Lufthansa eine innerdeutsche Strecke geflogen. Damals haben wir vor dem Abflug einen Beutel mit einer Brotzeit bekommen. Aber das war auch okay.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Es kommt auf die Fluglinie an, mit der man fliegt und natürlich auch auf die Länge der Strecke. Bei den sogenannten "Billigfliegern" gibt es in der Regel keine Verpflegung im Flieger kostenlos, man kann sich aber etwas im Flieger kaufen. Bei den anderen Fluglinien ist es schon so, dass es auch bei kürzeren Flügen wenigstens eine Kleinigkeit zum Essen und zum Trinken gibt. Bei den sehr kurzen, innerdeutschen Flügen gab es bei meinem letzten Flug mit Lufthansa allerdings auch nichts, das war aber bei dem Flug von Frankfurt nach Düsseldorf auch nicht nötig, weil wir nur 25 Minuten in der Luft waren.

» Barbara Ann » Beiträge: 28382 » Talkpoints: 54,62 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ob es viel Verpflegung gibt oder nicht scheint auch von der Tageszeit abhängig zu sein. Ich habe zum Beispiel mal auf einem recht kurzen Flug von Dublin nach London ein komplettes irisches Frühstück serviert bekommen, was mit Sicherheit daran lag, dass ich früh am Morgen geflogen bin. Auf dem Hinweg am Nachmittag gab es nämlich nur Kaffee, Kekse und Schokolade. Ein Getränk und irgendwas zum Knabbern ist an sich auch die Regel auf den meisten Kurzstrecken. Einige Billigflieger verlangen inzwischen wohl einen Aufpreis für Essen und Getränke, aber ich selber habe das noch nie erlebt.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25525 » Talkpoints: 135,56 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^