Rhythmische Sportgymnastik nur für Durchtrainierte?

vom 09.07.2012, 21:29 Uhr

Ich habe vor, mit meiner Freundin rhythmische Sportgymnastik zu machen. Aber einige meiner Bekannten meinten, dass wir das nicht lange durchhalten werden, weil es eine Sportart für wirklich durch trainierte Menschen ist. Da wir schon lange keinen Sport mehr gemacht haben, sollten wir erst einmal mit leichtem Jogging anfangen, ehe wir eben die rhythmische Sportgymnastik machen sollten.

Stimmt es, dass man rhythmische Sportgymnastik nur machen sollte, wenn man wirklich gut durch trainiert ist? Warum schafft man es nicht, wenn man nicht durch trainiert ist? Oder habt ihr da andere Erfahrung machen können?

Benutzeravatar

» MissMarple » Beiträge: 6772 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Wenn der Sport im Verein angeboten wird, dann kann das auch mit Menschen durchgeführt werden, die nicht durchtrainiert sind. Klar ist es eine anstrengende Sportart, aber jeder hat damit mal klein angefangen.

Rhythmische Sportgymnastik erfordert viel Ausdauer, viel Beweglichkeit und vor allem auch viele Muskeln, denn einige Drehungen sind eben mit Kraft verbunden. Daher wird es am Anfang sicher nicht sehr leicht werden, wenn man damit anfängt.

Durchtrainierte Menschen sollten diesen Sport machen, wenn es sich um einen professionellen Verein handelt, die auch Wettkämpfe bestreiten. Sollte es sich um einen normalen Sportverein handeln, dann kann das ruhig angegangen werden.

» davinca » Beiträge: 2246 » Talkpoints: 1,09 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Während der olympischen Spiele konnte man mal wieder das Phänomen beobachten, dass die sonst so belächelte Sportart "Rhythmische Sportgymnastik" aufmerksam gesehen und bestaunt wurde.

Rhythmische Sportgymnastik wird von vielen immer als lockerer Gymnastiksport für Frauen angesehen, die sich ein bisschen bewegen wollen. In Wahrheit ist es eine harte Sportart, die Ausdauer, Koordinationsvermögen, Gleichgewicht , Eleganz und Rhythmus voraussetzen. Natürlich kann man als Amateur einsteigen und diese Sportart ausüben, doch es reicht vermutlich nur zu einfachsten Übungen, geschweige denn einer simplen, kurzen Kür. Hast du eine gute Trainerin, die euch ein gutes Fitness- und Trainingsprogramm bietet, kannst du dich natürlich steigern und verbessern, aber ich fürchte Rhythmische Sportgymnastik und anderen Turnarten sind eher etwas für Menschen, die jahrelang trainieren und diesen Sport leistungsmäßig ausüben.

» benutzer7 » Beiträge: 2111 » Talkpoints: 5,79 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Also wenn du Lust darauf hast, dann probiere es doch einfach aus. Jeder fängt mal klein an und ich glaube nicht, dass die Leute, die das machen, von Anfang an Experten gewesen sind. Daher würde mich das auch gar nicht davon abhalten, eine Sportart zu beginnen, mit der ich so gar keine Erfahrung habe. Das Leben ist zu kurz, um sich etwas selbst zu verbieten, was man theoretisch machen könnte, sich aber nicht traut, weil man Angst hat, nicht mithalten zu können. Ist doch egal was andere Leute denken. Man lebt nur einmal. Sicherlich wird es einen Verein in deiner Nähe geben, wo du auch mitmachen kannst.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27598 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Rhythmische Sportgymnastik ist eine sehr anstrengende Sportart, auch wenn es manche nicht glauben mögen. Deshalb tut sich Jemand der gut durchtrainiert ist leichter damit diesen Sport auszuüben als Jemand der nur hin und wieder Sport macht. Das soll aber natürlich nicht heißen das man diesen Sport als Ungeübter nicht ausführen kann. Man sollte nur wenn man untrainiert ist lieber langsam und vor allem mit leichten Übungen anfangen.

Aber wie sagt man so schön: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“ Kein Sportler hat schon komplett durchtrainiert mit seinem Sport begonnen. Sie sind nur jetzt so durchtrainiert weil Sie eben schon eine ganze Weile trainieren. Gerade wenn dieser Sport in einem Verein angeboten wird ist bestimmt ein erfahrener Trainer dabei der die Übungen deinem Fitnesslevel anpassen wird. Ich würde es also einfach ausprobieren. Wenn du merkst das es doch zu anspruchsvoll ist kannst du immer noch aufhören.

» Anijenije » Beiträge: 2246 » Talkpoints: 58,14 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^