Welche Arten von Herzinfarkten gibt es?

vom 30.03.2012, 21:03 Uhr

Der Vater einer Bekannten liegt im Krankenhaus mit einem Innenwandinfarkt. Ich habe bisher eigentlich immer gedacht, dass ein Herzinfarkt ein Herzinfarkt ist und nicht noch in irgendwelche Kategorien eingeteilt werden kann. Aber anscheinend gibt es ja mehrere Arten von Herzinfarkten.

Welche Arten von Herzinfarkten gibt es und welche sind die lebensbedrohlichsten Herzinfarkte?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Es gibt diese Arten von Herzinfarkten:
- Akuter Myokardinfarkt
- Myokardinfarkt
- Herzinfarkt
- Hinterwandinfarkt

Ich denke die Herzinfarkte sind so gefährlich:
1. (am gefährlichsten) Akuter Myokardinfarkt
2. Myokardinfarkt
3. Hinterwandinfarkt
und zum Schluss der normale Herzinfarkt.

» Monsta1212 » Beiträge: 3 » Talkpoints: 0,53 »


Monsta1212 hat geschrieben:und zum Schluss der normale Herzinfarkt.

Was ist denn ein normaler Herzinfarkt? Da passiert nichts oder wie soll man das verstehen?

Grundsätzlich gibt es Einteilungen in die Lokalisation des Infarktes, was abhängig vom verschlossenen Gefäß ist, so zum Beispiel Vorder- oder Hinterwandinfarkt. Das kann man zum Beispiel im EKG bestimmen und noch genauer mit einer Herzkatheteruntersuchung bei der man verschlossene Gefäße darstellen kann. Es gibt auch spezielle Untersuchungen bei den man untergegangenes Gewebe darstellen kann und es somit noch genauer zuordnen kann.

Dann kann man Infarkte auch danach einteilen, ob man sie im EKG sehen kann oder nicht. Es gibt Infarkte, die zu typischen EKG-Veränderungen führen und damit dann möglichst schnell durch eine Herzkatheteruntersuchung genauer diagnostiziert und behandelt werden sollten. Auf der anderen Seite gibt es auch Infarkte die man man nur durch den Nachweis spezieller Herzenzyme nachweisen kann, das wäre dann die Unterteilung in STEMI (führt zu Hebungen in gewissen EKG-Ableitungen und damit schnell zu diagnostizieren) und NSTEMI (hebt nicht, kann nur durch Labortest, teilweise erst Stunden nach Infarkt diagnostiziert werden).

Grundsätzlich ist jeder Infarkt gefährlich, ausschlaggebend für die Prognose ist das betroffene Areal und wie schnell er erkannt bzw. therapiert wird.

» Klehmchen » Beiträge: 5061 » Talkpoints: 844,34 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Monsta1212 hat geschrieben:Es gibt diese Arten von Herzinfarkten:
- Akuter Myokardinfarkt
- Myokardinfarkt
- Herzinfarkt
- Hinterwandinfarkt[...]

Summa summarum: Alle aufgezählten Begriffe sind Synonyme und können äquivalent benutzt werden - bis auf den Hinterwandinfarkt, der gleichzeitig auch die Lokalisation des Infarktes ausdrückt.

Grundsätzlich ist ein Infarkt ein Infarkt und muss stets dementsprechend mit Sorgfalt angegangen werden. Eine Einteilung nach Lokalisation erfolgt nach den typischen Befunden im EKG. Je nachdem, wo die typischen ST-Hebungen zu sehen sind, unterscheidet man einen Vorderwandinfarkt, anteroseptalen Infarkt, strikt posterioren Infarkt (=Hinterwandinfarkt) und Seitenwandinfarkt.

Je nach diagnostischem Befund gibt es dann noch die Unterscheidung STEMI und NSTEMI - bei beiden kann die Symptomatik dieselbe sein, unterschieden werden sie dann einzig und allein durch das EKG. Weiterhin gibt es auch noch stumme Infarkte, die sehr tückisch sein können, weil sie erstens meist asymptomatisch sind und zweitens erst in einem Routine-EKG während des Check-Ups nachgewiesen werden (wenn überhaupt). Diese sind der Diagnostik kaum zugänglich, weil sie initial kaum auffallen.

Benutzeravatar

» getku » Beiträge: 883 » Talkpoints: 11,06 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^