Mit welchem Promi würdet ihr gerne eine Beziehung führen?

vom 06.01.2012, 13:51 Uhr

Ich denke jeder von uns hat Promis, die er besonders gerne mag, egal ob Schauspieler, Sänger, Sportler oder Moderator. Als Fan kauft man entweder seine Alben oder verfolgt regelmäßig Sendungen mit ihm im Fernsehen. Viele Menschen träumen sogar davon das Leben an der Seite eines Promis zu leben, glaube ich. Aber mit welchem Promi könntet ihr euch vorstellen eine Beziehung einzugehen? Welchen Promi würdet ihr auswählen, wenn ihr die Chance hättet ein Leben lang an seiner Seite zu stehen? Wäre das überhaupt etwas für euch oder meint ihr, dass man seinen Partner dann ständig mit der Presse und den nervigen Paparazzi teilen muss?

Ich könnte mir beispielsweise ein Leben an der Seite von Jennifer Lopez gut vorstellen. Ich mag ihre Lieder, ihre Musikvideos und natürlich auch ihr Aussehen. Ich finde sie bringt in jedem ihrer Musikvideos immer sehr viel Sexappeal herüber, so beispielsweise im Musikvideo zur Single "I'm Into You". Ich kenne aber auch Leute, die gerne mit verschiedenen Models zusammen wären. Leider kenne ich mich in der Modelbranche kaum aus und kann deshalb auch keine Namen nennen.

» iCandy » Beiträge: 1584 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, wenn man als Lebenspartner einen Promi hat. Da ist man doch ständig unter Beobachtung der Journalisten, die ein besonderes Foto haben wollen. Daher bin ich froh, dass ich und meine Frau nicht so prominent sind und wir ein relativ anonymes Leben führen können. Aber wenn ich mir einen Promi aussuchen könnte, würde ich Veronika Ferres wählen. Sie ist die einzige deutsche Schauspielerin, die ich einfach toll finde und sie ist in ihren Rollen immer zu 100 % glaubwürdig.

» kowalski6 » Beiträge: 3399 » Talkpoints: 304,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich würde auch nicht unbedingt mit einem Prominenten zusammen sein wollen, denn die sind ja doch schon einen anderen Lebensstandart gewöhnt, zu dem ich mich so gar nicht hingezogen fühle, und außerdem werden sie eben immerzu auf der Straße erkannt, angesprochen oder sogar von Papprazzia verfolgt und man hätte an der Seite eines Prominenten wohl kaum eine ruhige Minute mehr.

Wenn ich einen Prominenten "normal" machen und könnte und dazu bringen könnte, auf meinem Lebensstandard mit mir zu leben, dann wäre es wohl Mick Jagger, den fand ich nämlich schon immer ziemlich cool. Ist nur leider viel zu alt für mich.

Benutzeravatar

» olisykes91 » Beiträge: 5275 » Talkpoints: 65,60 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich habe meinen persönlichen Promi schon in meinem Partner gefunden. :D Ich würde ihn nicht gegen einen Star eintauschen wollen. Ich würde ein Leben an der Seite eines Promis auch gar nicht wollen. Mir wäre das viel zu stressig und je nach Promi, hat man ja nicht mal so viel Privatsphäre um mal einen Kaffee trinken zu gehen. Mich würde das sehr stören und ich denke, dass man dann ein komplett neues und anderes Leben führen muss. Mit Bodyguards und man kann eben nicht einfach mal so irgendwohin gehen oder fahren, ohne dass man gleich von Fans und Fotografen umringt ist. Das wäre absolut nichts für mich, da ich nicht gerne im Mittelpunkt stehe. Außerdem gibt es auch so gar keinen Prominenten mit dem ich eine Beziehung führen wollte.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ehrlich gesagt, möchte ich nicht mit einem Promi zusammen sein. Diese werden schließlich ständig von Paparazzi verfolgt und haben absolut keine Privatsphäre. Ich habe noch nie viel Wert auf Ruhm und viel Geld gelegt, denn all diese Sachen können einen Menschen auf Dauer nicht glücklich machen.

Ich bin mit meinem Partner glücklich zusammen und möchte mit ihm mein ganzes Leben verbringen. Mein Leben will ich einfach in Ruhe leben und nicht überall verfolgt werden.

» elizagirl » Beiträge: 269 » Talkpoints: 0,59 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich finde das ehrlich gesagt ein bisschen kindisch diese Vorstellung. Man kennt einen Promi doch als Menschen gar nicht. Also muss man nach Werten gehen, die mehr als oberflächlich sind und das ist dann vielleicht nicht gerade eine Grundlage. Da müsste man denjenigen einfach auch ein bisschen als Menschen kennen. Desweiteren muss man auf gar keinen Fall jemanden haben, den man da toll findet. Ich kann nicht gerade sagen, dass ich jemals wirklich ein Fan von jemandem war. Ich finde die Musik einiger Künstler gut, aber mehr eben dann auch nicht.

Und mir wäre das auch zu anstrengend immer die zweite Geige zu spielen. Also wenn man immer im Schatten eines Menschen steht. Ich denke nicht, dass ich damit umgehen könnte. Ich will ja nicht nur die Frau oder was weiß ich von jemanden sein, sondern eine eigenständige Persönlichkeit und das ist schwierig, wenn man an der Seite von einem Promi lebt.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14909 » Talkpoints: -0,33 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Also, wenn man mal von allem absieht was so eine Promibeziehung mit sich bringen würde also ständige Verfolgungen durch Paparazzi, das ständige Reisen und die Fans die meinen Gatten rund um die Uhr belagern würden und wenn ich nicht glücklich verheiratet wäre, ja dann wäre ich gerne mit Chaning Tatum liiert.

Ob das am Ende die Erfüllung ist wage ich zu bezweifeln, ich kenne ihn ja nicht weiter nur sein Aussehen und das ist ja bekanntlich nicht alles. Eigentlich ist es ja auch nur eine Schwärmerei und so gesehen totaler Blödsinn aber er ist mir als erstes eingefallen nach dem ich deine Frage gelesen habe.

Benutzeravatar

» stance » Beiträge: 1779 » Talkpoints: 0,71 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich persönlich habe mir noch nie so wirklich Gedanken darüber gemacht, mit welchem Prominenten ich gerne eine Beziehung führen würde. Ich habe einen wundervollen Mann und einen absolut bezaubernden Sohn, die ich gegen nichts in der Welt eintauschen würde. Wieso sollte ich auch?! Klar, als Teenager hatte man den ein oder anderen Sänger oder Schauspieler, den man angehimmelt hat, aber das ist eher als kindisches Verhalten meiner Meinung nach. Man kennt die Person ja wirklich nicht, sondern findet nur ihr Aussehen toll und das reicht meiner Meinung nach absolut nicht für eine funktionierende Beziehung.

Zudem bringt die Beziehung zu einem Prominenten in meinen Augen auch gar keinen Vorteil, weil man ständig von Fotografen verfolgt wird und sich quasi nie sieht, weil der Partner wirklich viel beschäftigt ist. Also für mich wäre das absolut nichts und daher muss ich auch nicht wirklich darüber nachdenken, mit welchem Prominenten ich gerne zusammen wäre. Ich bevorzuge da eher ein ruhiges Leben mit meinen Liebsten, die ich auch ständig um mich habe. Ein Jet-Set-Leben klingt im ersten Moment zwar reizvoll, aber die Wahrheit sieht meistens anders aus. Ich bin glücklich mit meinem Leben und würde auch überhaupt nichts daran ändern wollen!

Benutzeravatar

» MeL.G » Beiträge: 4918 » Talkpoints: 16,81 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Abgesehen davon, dass ich meinen Partner gerne behalten möchte und nicht vor hätte, ihn durch irgendwen auszutauschen, und dass ich ein eher ruhiges, zurückgezogenes Leben ohne Paparazzi oder kreischende Fans haben möchte, finde ich die Frage, welchen Prominenten ich nicht nur künstlerisch, sondern auch charakterlich ansprechend fände, und dann auch noch so ansprechend, dass ich mir sogar gleich eine Beziehung mit ihm wünschen würde, sehr schwierig zu beantworten.

Wie hier einige schon geschrieben haben, weiß man bei vielen Stars gar nicht, wie sie so persönlich sind. Dazu kommt die Tatsache, dass mir viele grandiose Künstler einfallen, gerade Musiker, deren Kunst beziehungsweise Musik ich extrem gerne mag und absolut schätze, die mir aber charakterlich nicht zusagen würden, weil sie viel zu viele Macken haben oder einfach sehr kompliziert auf mich wirken, aber nicht auf eine angenehme Weise.

Ich beispielsweise kann ja Leute, die sehr viel Alkohol konsumieren, absolut nicht leiden. Optisch und musikalisch sprechen mich viele Leute aus dem Metal-Bereich an, nur gibt es eben gerade bei Musikern wahnsinnig viele, die sich doch zu oft zusaufen. Das würde mich völlig abstoßen. Da habe ich tatsächlich schon mehr als einmal gedacht, die Musik höre ich mir gerne an, aber mit der Person privat näheren Kontakt würde ich niemals haben wollen. An eine Partnerschaft wäre da nicht ansatzweise zu denken. Und so geht es mir bei vielen Macken, die Prominente so durch ihre Prominenz leider sehr oft entwickeln. Von daher trenne ich immer strikt: Ihre künstlerischen Arbeiten mag ich, aber als Privatmenschen müssen sie mir dadurch nicht automatisch sympathisch sein.

Wen ich aber übrigens auch charakterlich ganz toll fand, war der finnische Musiker Miika Tenkula. Was ich von dem mitbekam, was er so tatsächlich an politischen, philosophischen oder sonstigen Äußerungen machte, gefiel mir immer sehr gut. Seine Musik war auch genial, von den Songtexten, die er schrieb, ganz zu schweigen. Allerdings kennt den hier vermutlich sowieso keiner. Außerdem ist er vor einigen Jahren an einem angeborenen Herzfehler gestorben.

Benutzeravatar

» Wawa666 » Beiträge: 7277 » Talkpoints: 23,61 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich finde diese Frage etwas merkwürdig, da es doch bei einer Beziehung um den Menschen an sich gehen sollte und nicht darum, welchen Status er hat und ob er prominent ist oder eben nur ein normaler Mensch wie Du und ich. Selbst, wenn ich nun meinen "Star" oder Prominenten näher kennenlernen würde, so wüsste ich nicht, ob dieses Kennenlernen ausreichen würde, um eine Beziehung zu führen, davon abgesehen, dass ich einen festen Partner habe, der für mich unersetzbar ist und ich würde ihn nie und nimmer für einen Prominenten verlassen wollen. Ganz im Gegenteil.

Ich stelle mir auch ein Leben an der Seite eines Prominenten schon recht kompliziert vor. Sei es, wenn es darum geht, sich überhaupt mal näher zu kommen, sei es, wenn es darum geht, irgendwelche Reporter sich vom Hals zu halten, sei es, wenn es darum geht, nicht gleich jede Beziehungskrise in der Presse lesen zu müssen und so weiter.

Von meinem Lieblingssänger ist beispielsweise bekannt, dass er Kinder hat und dass er, obwohl er sehr gern auf Tour geht, die Kinder total vermisst. Zwar ist die Mutter der Kinder und seine Partnerin regelmäßig dabei, aber ein "normales" Familienleben findet da eher selten bis gar nicht statt und das macht ihm wohl auch zu schaffen. Allein die Schilderung zeigt mir, dass es für mich nicht erstrebenswert wäre, eine solche Beziehung überhaupt einzugehen. Geld und Ruhm ist lang nicht alles. Eine solche Beziehung käme eigentlich wirklich nur dann in Frage, wenn Gefühle vorhanden wären und ich mir ziemlich sicher wäre, dass es um den Menschen geht und nicht um den Status, den eine solche Situation innehält. Ansonsten würde ich mich eher distanzieren und nichts damit zu tun haben wollen. Ich könnte mir auch nicht wirklich vorstellen, eine Beziehung mit jemanden zu führen, dessen Musik, dessen Filme oder dessen Kunst ich gern mag. Irgendwie widerstrebt mir das.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18517 » Talkpoints: 47,60 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^