Mit Wünschelrute auf Wohnungssuche?

vom 15.10.2011, 14:02 Uhr

Neulich kam im Fernsehen die Sendung "Mieten, kaufen, wohnen". Eine Wohnungsanwerberin ging mit einer Wünschelrute durch die Wohnung, weil sie keine Wasseradern unter der Wohnung haben wollte. Ich muss sagen, dass ich das schon sehr extrem finde.

Glaubt ihr daran, dass Wasseradern schädlich sind? Wenn ja, würde sich das auch im 4. oder 5. Stockwerk auswirken? Würdet ihr mit Wünschelrute auf Wohnungssuche gehen? Oder findet ihr das auch sehr extrem?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40787 » Talkpoints: 71,88 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Ich selbst kann weder mit einer Wünschelrute umgehen noch sonderlich viel damit anfangen, also würde ich schon insofern eine Wohnungsbesichtigung nicht mit einer Wünschelrute vornehmen. Allerdings erinnere ich mich daran, dass meine Eltern vor vielen Jahren, als ich noch Jugendliche war, den Vorgesetzten meiner Mutter zu uns nach Hause baten, um mit einer Wünschelrute unsere Doppelhaushälfte nach Wasseradern zu durchsuchen. Der Arbeitgeber meiner Mutter hat sich wohl in seiner Freizeit mit dieser Thematik befasst und war auch gleich begeistert bei der Sache. Mir kam das damals vor wie ein schlechter Film und ich musste wirklich lachen, als ich sehen durfte, wie ein erwachsener Mann mit etwas, das aussah wie ein Kleiderbügel, durch unser Haus lief und zwei weitere Erwachsene mit großen Augen hinter ihm her.

Das Ergebnis dieser Wunschelrutenaktion war dann, dass mein Zimmer komplett umgestellt wurde, weil alle möglichen Möbel, vor allem aber mein Bett, auf Wasseradern gestanden haben sollen. Ich hatte nach der Umstellung keinen wirklichen Platz mehr in meinem Zimmer und konnte – vermutlich aufgrund dieser chaotischen Anordnung meiner Möbel – auch nicht mehr wirklich gut schlafen. Meine Eltern waren aber glücklich, sie hielten es so für besser. Zum Glück hat es nicht mehr lange gedauert, bis wir wieder umgezogen sind – und an unserem neuen Wohnort kannten meine Eltern niemand, der sich mit einer Wünschelrute auskannte.

Ob man nun an die Gesundheitsgefährdung von Wasseradern glaubt oder nicht, bleibt sicherlich jedem selbst überlassen. Die Wissenschaft konnte jedenfalls bisher keine Nachweise dafür finden, dass Wasseradern vorhanden sind, geschweige denn eine gesundheitsgefährdende Wirkung haben. Ich halte es da auch ehrlich gesagt eher mit der Wissenschaft und bin für die Radiästhesie nicht wirklich empfänglich. Ich erinnere mich auch noch daran, dass mein Vater mir damals erklärte, dass Hunde sich wohl von Wasseradern fernhalten und sich nicht dort hinlegen, wo sich eine solche befindet, wohingegen Katzen angeblich genau dort liegen sollen, wo Wasseradern zu finden sind. Mir kam das einfach nur abgehoben vor, aber ich habe dennoch mal darauf geachtet: Unser Hund hat sich tatsächlich überall im Haus hingelegt, wo es ihm erlaubt wurde. Dennoch sollen wir angeblich überall Wasseradern gehabt haben, und das Umstellen meiner Zimmermöblierung kam ja auch nicht von ungefähr.

Mir scheint diese ganze Thematik einfach nur abgehoben, andererseits denke ich mir, dass wohl jeder tun sollte, was er für richtig hält. Und wenn das wiederum darin besteht, dass man mit einer Wünschelrute eine Wohnung besichtigt, soll mir das recht sein. Solange man mich damit in Ruhe lässt, kann gerne jeder tun, was er für richtig hält. Mein Fall ist es jedenfalls nicht.

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7223 » Talkpoints: 24,80 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Du findest es extrem, dass jemand mit der Wünschelrute durch die Wohnung geht und u.U. davon die Entscheidung abhängig macht, die Wohnung zu nehmen? Aber du findest den Gedanken nicht extrem, dass jemand überhaupt mit der Wünschelrute umgeht? Ich würde hier ganz klar nicht trennen - aber den Leuten ihren "Spaß" lassen. Wobei man sich als Vermieter vielleicht fragen kann, ob man eine solche Person eben einziehen lassen will.

Geht man vom Kenntnisstand der Naturwissenschaften aus, dann gilt als erwiesen, dass die Wirksamkeit der Wünschelruten bei 0 liegt und man damit praktisch nichts finden oder nachweisen kann! Meiner Meinung nach ist das Ganze noch weniger wirksam als homöopathische Medikamente. Aber bei den homöopathischen Medikamenten kann wenigstens noch der Placebo Effekt greifen. Die Wünschelrute hingegen ist nur Humbug und es ist nicht ausgeschlossen, dass die Wünschelrutengänger eher suspekt wirken können.

» derpunkt » Beiträge: 9829 » Talkpoints: 354,73 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich finde es immer wieder faszinierend, was sich Menschen einfallen lassen, damit sie auch dauerhaft im Gedächtnis der Fernsehzuschauer bleiben. Mir kann keiner erzählen, dass das ein "normales" Verhalten bei der Wohnungsbesichtigung ist. Eine "Wasserader" wird doch spätestens in der Küche und im Bad gefunden werden, daher erschließt sich mir die Logik des Wünschelrutengängers nicht so wirklich.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26679 » Talkpoints: 2,43 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^