Wie heiß darf meine CPU werden?

vom 15.05.2011, 21:57 Uhr

Ich besitze einen Intel Core i5-2500K Prozessor, der mit dem werksseitig vorgegebenen Takt von viermal 3,3 GHz betrieben wird. Also Kühler kommt der Scythe Mugen 2 Rev. B zum Einsatz, jedoch nicht in der Standardvariante, sondern in der "PC Games Hardware"-Edition mit einem leiseren Lüfter, der jedoch auch ein bisschen schwächer ist als der normale Lüfter des Mugen 2.

Ich mittels einem Dauerbelastungstest unter Prime95 die Maximaltemperatur meines Prozessors bestimmt, diese liegt bei etwa 55°C pro Kern. Ist diese Temperatur für den Kühler in Ordnung oder zu hoch? Leider kann ich meine Temperaturen nicht mit anderen Mugen-2-Nutzern vergleichen, weil diese den Standardlüfter verwenden. Könnt ihr in etwa einschätzen, ob diese Temperatur angemessen ist?

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3280 » Talkpoints: 0,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



55° sind durchweg in Ordnung. Erst ab 70° wird es für die PC-Komponenten etwas kritisch. 55° im Laptop wären etwas bedenklicher, aber die CPU wird immer ziemlich warm. Festplatten sollten nicht allzu lange Temperaturen von über 60° ausgesetzt sein, da düse shr empfindlich sind. Diese produzieren aber auch keine große Abwärme, weshalb das schwer zu erreichen ist. Mein Laptop-i7 lief 6 Monate lang auf um die 90°, bis ich mir jetzt endlich einen Kühler zugelegt hat, der das ganze auf 25° runterkühlt. Aber auch trotz dieser 90° geht er jetzt super - früher hat es immer geruckelt, weil der Lappi zu heiß wurde.

Benutzeravatar

» delpiero224 » Beiträge: 1396 » Talkpoints: 8,03 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Wenn er dauerbelastet ist, sind 55° in Ordnung. Meiner zeigt Temperaturwerte zwischen 45 und 52 an, je nach Nutzung. Auch 60°C sind noch ok; kritisch wird es 70°C, ab 80°C gibt ein Kern langsam seinen Geist auf, beziehungsweise schaltet sich ab. Du musst Dir also keine Sorgen machen. Wenn er sich jedoch öfters der 70 annähert, solltest Du Dir langsam einen neuen Kühler zulegen, bis dahin ist es nicht nötig, meiner Meinung nach.

» benutzer7 » Beiträge: 2111 » Talkpoints: 5,79 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Um zu schauen ob die Temperaturen im spezifizierten Bereich liegen lohnt sich meist ein Blick in das entsprechende Datenblatt von Intel.

Die maximale Temperatur deiner CPU ist dort mit 72,6°C angegeben. Pi mal Daumen kann man sagen das die Gehäusetemperatur der CPU etwa 10° kühler ist als die der Kerne. Somit kann man sagen das die maximal zulässige Temperatur (der Kerne) in deinen Fall bei etwa 80°C liegt. Allerdings sollte man beachten, dass es sich hierbei um absolute Maximum-Werte handelt.

Benutzeravatar

» Smoon » Beiträge: 440 » Talkpoints: 2,83 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Es ging mir keineswegs darum, zu erfahren, wie heiß meine CPU maximal werden darf. Ich habe explizit nach den Temperaturen mit meinem speziellen Kühler gefragt, weil ich bisher dessen Kühlleistung nicht einordnen konnte. Der Scythe Mugen 2 ist ja ein ganz schöner Brocken an Kühler und beinahe 800 Gramm schwer, was für einen Kühlkörper ja eine Menge ist. Außerdem war er mit 40 Euro auch nicht sonderlich billig, weswegen ich ja jetzt wissen möchte, ob sich der Kauf gelohnt hat und ob ich den Kühler richtig montiert habe, da die Konstruktion recht kompliziert war.

Gleichzeitig nutzt ja mein Mugen 2 einen anderen Lüfter als den standardmäßig mitgelieferten Lüfter, weswegen ich meine Ergebnisse nicht im Internet vergleichen kann. Dort bleiben manche Mugen 2 gekühlte Prozessoren unter 40 °C unter Volllast. Mein Prozessor ist 15 °C darüber - alles nur wegen einem anderen Kühler? Oder ist das schon in Ordnung diese Diskrepanz?

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3280 » Talkpoints: 0,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Malcolm hat geschrieben: Es ging mir keineswegs darum, zu erfahren, wie heiß meine CPU maximal werden darf. Ich habe explizit nach den Temperaturen mit meinem speziellen Kühler gefragt, weil ich bisher dessen Kühlleistung nicht einordnen konnte.


Dann solltest du auch nächstes mal einen Titel wählen der deiner Fragestellung entspricht. Aus deinem Text wurde nun auch nicht unbedingt ersichtlich das du hier Leute suchst die exakt die selbe CPU/Kühler/Lüfter Konfiguration haben, damit du die Temperaturen vergleichen kannst. Sollte dann der Fall eintreten, dass jemand hier die Kriterien erfüllt kann die Temperatur immer noch deutlich abweichen. Hier spielen noch Faktoren wie Gehäuse, Gehäuselüfter, Menge der verwendeten Wärmeleitpaste und so weiter eine Rolle.

Alles was wir dir sagen können ist, dass die Temperaturen deiner CPU im grünen Bereich sind.

Benutzeravatar

» Smoon » Beiträge: 440 » Talkpoints: 2,83 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Smoon hat geschrieben:Dann solltest du auch nächstes mal einen Titel wählen der deiner Fragestellung entspricht. Aus deinem Text wurde nun auch nicht unbedingt ersichtlich das du hier Leute suchst die exakt die selbe CPU/Kühler/Lüfter Konfiguration haben, damit du die Temperaturen vergleichen kannst.


Fragen darf man wohl noch, oder? Außerdem habe ich eindeutig in meinem Eröffnungsbeitrag geschrieben, dass ich explizit danach frage, wie es sich bei dieser Kühler-/CPU-Kombination verhält. Sonst würde ich wohl nicht so viel über mein Kühlsystem erzählen, wenn es nicht für meine Fragestellung wichtig wäre. Ich kann auch nichts dafür, wenn du nur den Titel liest und dann den Text nur grob mit irgendwelchem Wischiwaschi-Gerede über generelle CPU-Eigenschaften, die jeder innerhalb von Sekunden im Internet finden könnte, beantworten zu versuchst. Oder wie würdest du folgenden Satz deuten:
Ist diese Temperatur für den Kühler in Ordnung oder zu hoch?

Damit frage ich wohl nicht, welche Maximaltemperatur mein Prozessor hat. Ich hoffe, das war für dich einleuchtend und auffällig genug. Mehr als eine grobe Einschätzung hätte ich sowieso nicht erwartet, aber das wäre immer noch mehr, als ich im Internet dazu gefunden habe.

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3280 » Talkpoints: 0,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich kann dir die Frage mangels eigener Erfahrung mit der "PC Games Hardware"-Edition auch nicht beantworten, aber trotzdem möchte ich dir ein paar Erfahrungswerte und meine Meinung mitteilen.

In einem meiner Gehäuse läuft auch ein Scythe Mugen 2 (jedoch kein Rev.B), welcher dort einen AMD Phenom II X4 940 kühlt. Den Unterschied zu einem Silent-Lüfter kann man auch recht gut abschätzen, indem man die Drehzahl des Standardlüfters drosselt. Dabei handelt es sich natürlich nur um eine Annäherung und keinen exakten Wert, denn ein Silentlüfter ist auf den Betrieb mit einer gewissen Umdrehungsgeschwindigkeit ausgelegt und so wird man mit einem auf dieselbe Drehzahl heruntergeregelten Modell nie die exakt selbe Luftfördermenge erreichen.

Kurz getestet liegt der Unterschied zwischen einem voll drehenden Serienlüfter bei ~1300rpm und der gedrosselten Geschwindigkeit von ~ 800rpm bei gerade mal 4,5 Grad (flackert immer kurz auf den nächsthöheren Wert, daher meine Schätzung von +0,5) unter voller Last bei vier Prime Threads. Damit liege ich auch ziemlich gut, denn diese Messung deckt sich mit meinem Wissensstand und stimmt scheinbar auch exakt mit einem durchgeführten Vergleich zwischen einem Mugen 2 Rev.B und einer "PC Games Hardware"-Edition überein.

Der Temperaturunterschied zwischen einem Silent-Lüfter (700-1000rpm) und einem Performance-Modell (meist 1700-2500rpm) sollte im Schnitt nicht mehr als 10 Grad betragen. So mancher Kühlkörper ist zwar in einem der beiden Extreme bei besonders leiser oder starker Kühlung effizienter, jedoch weicht kein Tower-Kühler allzu stark von diesem Wert ab.

Wenn du also von einem Unterschied von 15 Grad sprichst, dann ist das in jedem Fall mehr als man zwischen einem normalen Mugen 2 und deiner Silent-Edition haben sollte. Aber hier vergleichst du auch Äpfel mit Birnen, denn um einen Prozessor mit einem Mugen 2 (inklusive Serienbelüftung) auf bis zu geschweige denn unter 40 Grad zu bringen, da benötigt man 1. gute Bedingungen wie eine sehr niedrige Raumtemperatur und 2. oft eine wirklich aktive und laute Gehäuselüftung. Nimmt man diese besonderen Vorkehrungen aus der Rechnung, dann sind die Temperaturen sehr schnell wieder bei 45 bis 50 Grad und dort gehören realistische Messwerte meiner Meinung nach auch hin. Dein leiser Mugen 2 tut also seinen Dienst wie er das soll und liegt dabei gar nicht mal so abgeschlagen wie das manche Ausnahmewerte vermuten lassen.

Benutzeravatar

» Reaper » Beiträge: 578 » Talkpoints: 1,51 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Hardware

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^