Zu welcher Tageszeit am besten Schwimmen?

vom 23.03.2011, 12:21 Uhr

Wir wollen gleich noch einmal schwimmen gehen und ein paar Bahnen ziehen. Ich habe auf der Website gesehen, dass noch bis 13 Uhr Schulschwimmen stattfindet, so werden wir also erst kurz danach im Schwimmbad eintrudeln. Ich brauche nämlich keine Horde von Schülern um mich herum, wenn ich meine Bahnen ziehen möchte.

Davon mal abgesehen, würde mich mal interessieren, zu welcher Tageszeit ist es am effektivsten, zu schwimmen? Zu welcher Zeit schwimmt Ihr am liebsten? Macht Ihr es eventuell auch von möglichen Schulschwimmern abhängig?

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18517 » Talkpoints: 47,60 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Ich habe festgestellt, dass man am Freitag- oder Samstagabend sehr gut schwimmen gehen kann. Da sind höchstens ein paar ältere Leute noch da. Also so zwei bis drei Stunden bevor die Schwimmhalle schließt, ist es ganz gut.

Nervige Kinder oder Jugendliche findet man dann eigentlich selten, die meisten haben an so einem Tag schließlich anderes vor als schwimmen zu gehen. Morgens um 6 Uhr ist es natürlich auch super, aber meistens kann ich mich nicht zum Aufstehen motivieren, wenn ich schon mal ausschlafen kann.

» SuperGrobi » Beiträge: 3880 » Talkpoints: 4,29 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Freitags war ich am späten Nachmittag oder auch frühen Abend mit meinen ehemaligen Tageskindern ab und zu mal schwimmen. Da war es schon relativ voll. Unter der Woche ist es sonst abends eher schwierig für mich, schwimmen zu gehen, da ich auch eine gewisse Strecke zum Schwimmen zurücklegen muss und ich ja abends doch recht früh ins Bett gehe.

Das morgentliche Schwimmen wäre wirklich eine Alternative und könnte ich in Angriff nehmen, wenn ich das Auto zur Verfügung habe. Ich bin ja sowieso so früh auf, so dass es in der Tat eine Möglichkeit wäre, wenn es mir dann nur um das reine Schwimmen geht.

Nur hatte der letztliche Schwimmausflug auch etwas mit Entspannung zu tun gehabt. Mein Freund und ich wollten uns ein paar schöne Stunden im Schwimmbad machen und da wäre ja nun das Frühschwimmen nicht so angesagt gewesen. Wir sind dann auch kurz nachdem das Schulschwimmen beendet war, dorthin gefahren und bis etwa 15 Uhr war es auch schön leer und entspannend. Später sind dann die ersten Kinder und Jugendliche aufgetaucht, so wie ich es erwartet habe.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18517 » Talkpoints: 47,60 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Wenn man wirklich Sportschwimmen möchte, also seine Bahnen ziehen möchte und dafür Ruhe haben möchte, sollte man in der Früh schwimmen gehen. In vielen Bädern ist der Spaßbereich dann auch noch nicht geöffnet und der Eintrittspreis ist meist auch geringer, als tagsüber.

Der Vorteil ist eben, dass am Morgen Kinder und Jugendliche meist in der Schule sind. Wenn man zügig Bahnen schwimmen will, stören da spielende Kinder einfach, weil sie oft quer im Becken schwimmen. Das ist ja nicht verboten, aber aus Sportlerperspektive einfach sehr nervig.

Benutzeravatar

» Feuerputz » Beiträge: 1415 » Talkpoints: 7,29 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Unser Bad bietet dafür spezielle Zeiten an, diese liegen meist gleich in der früh wenn sie öffnen. Aber auch abends kurz vorm schließen habe ich die Erfahrung gemacht, das man es um diese Zeit am ruhigsten hat, da alle Familien mit Kindern bereits gegangen sind und Jugendliche und Schulklassen um die Zeit das Bad auch nicht mehr nutzen.

Benutzeravatar

» alkalie1 » Beiträge: 5527 » Talkpoints: 25,33 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Das Schwimmbad, in welches ich manchmal gehe, hat während des Schwimmunterrichts der Schulklassen für andere geschlossen. Mir wäre es mit vielen Kindern auch zu laut und zum Bahnen schwimmen auch zu voll. Mal ganz davon abgesehen, kann ich vormittags oder nachmittags eh nicht schwimmen, weil ich da arbeite und später mit den Kindern allein bin.

Ich gehe gern abends schwimmen, wenn ich die Kinder im Bett habe. Dann habe ich den Kopf frei und ausreichend Zeit. Ich genieße besonders freitags zum Entspannen. Ich ziehe meine Bahnen dennoch zügig, weil ich mir auch immer eine Mindestzahl setze. Danach bin ich zufrieden, ich habe etwas füpr meine Fitness getan und meine Muskeln sind danach total entspannt.

Ich denke jeder muss seine eigene Zeit finden. Natürlich kommt es immer auf das Schwimmbad an. Mein Schwimmbad hat viermal die Woche bis 22 Uhr geöffnet. So kann ich abends ab 20 Uhr losfahren und bin spätestens 22 Uhr wieder zurück. Für mich ist das optimal, zumal ich tagsüber keine Zeit dafür hätte bzw. mir keine Zeit dafür nehme.

» floraikal » Beiträge: 1127 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also am effektivesten ist es sicher früh zu gehen noch vor dem Frühstück. Aber das schaff ich nur selten :-)
Meisten kann ich mich erst am abend dazu überwinden mich in kaltes Gewässer zu begeben. Bei unserem Schwimmbad gibts zudem abends die Möglichkeit von 20-22 Uhr für den normalen Preis von einer Stunde ins Schwimmbad zu gehen.

» ConnyS » Beiträge: 6 » Talkpoints: 1,41 »



Am meisten bringt es wahrscheinlich, wenn man direkt morgens schwimmen geht. Denn dann startet man auch gut in den Tag. Ich glaube auch, dass man so erfolgreich abnehmen kann. Es hängt aber auch davon ab, wann man in der Schule Schwimmen hat.

Ich gehe immer am liebstem nachmittags schwimmen, denn dann macht es mir einfach am meisten Spaß und man kann auch mit Freunden schwimmen. Morgens kann es auch den Nachteil geben, dass man dann noch müde ist und deswegen noch nicht ganz bei Kräften ist. Nachmittags hat man keine Schule, deswegen könnte ich vormittags gar nicht schwimmen.

» flopost » Beiträge: 594 » Talkpoints: 5,93 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Bei mir sind die Tageszeiten, zu denen ich gerne schwimmen gehe, sehr unterschiedlich. Vor allem sind sie davon abhängig, wie wach und fit ich mich fühle. Da ich ein Morgenmuffel bin und morgens ziemlich lange brauche, um wach zu werden, könnte ich nicht um acht Uhr schwimmen gehen wenn ich vielleicht erst um sieben Uhr aufgestanden bin. Hingegen könnte ich sehr gut zu einer so frühen Zeit schwimmen, wenn ich vielleicht schon seit drei Uhr nachts wach wäre. Wenn ich ziemlich zeitnah nach dem Aufstehen schwimmen gehen würde, hätte ich das Gefühl, ich würde keine Leistung bringen, mehr als ein bisschen planschen wäre da nicht drin. Allerdings könnte ich auch nicht vernünftig schwimmen, wenn ich schon ziemlich müde wäre. Ich gehe gerne mal zwischen 22 und 24 Uhr in die Sauna, allerdings würde ich zu dieser Zeit nicht mehr mehrere Kilometer schwimmen wollen, zumindest nicht, wenn ich morgens oder vormittags aufgestanden bin.

Am besten kann ich eigentlich mittags schwimmen. Wenn ich zum Beispiel von morgens bis mittags Vorlesungen besucht und danach ein kleines Mittagessen gehabt habe, kann ich danach ganz gut schwimmen. Natürlich darf das Mittagessen wirklich nicht zu üppig ausfallen und ein oder zwei Stunden sollten ruhig schon vergangen sein. Dann funktioniert das bestens. Wenn ich den ganzen Tag frei habe, zum Beispiel am Wochenende, finde ich es am besten, vormittags aufzustehen und mittags schwimmen zu gehen.

Natürlich ist es für mich auch entscheidend, wie voll es in dem Schwimmbad ist. Im Sommer bevorzuge ich Freibäder, unter der Woche und am liebsten dann, wenn es noch ein bisschen zu kalt für das Freibad ist. Da ich in normalen Schwimmbädern ohne Sauna und Co. wirklich nur meine Bahnen abreiße und dann wieder rausgehe, friere ich dann auch nicht. Daher freue ich mich, wenn ich dann der einzige im Schwimmbad bin. Ansonsten finde ich es auch in Ordnung, wenn einzelne Leute im Bad sind, nur Schulklassen und Schwimmvereine muss ich nicht unbedingt haben, weil ich Lärm nicht gut ertragen kann, vor allem (Kinder-)Geschrei. Bei Schulklassen und auch bei Schwimmvereinen ist aber ein ziemlich hoher Lautstärkepegel praktisch immer üblich, so dass ich das Schwimmbad an solchen Tagen, beziehungsweise zu den entsprechenden Uhrzeiten, lieber meide.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14237 » Talkpoints: 2,76 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich gehe meistens eher ganz früh oder ganz spät schwimmen. Ich hasse überfüllt Becken. Ich schwimme gerne ein paar Bahnen um mich zu entspannen, den Kopf frei zu kriegen und den Kreislauf ich Schwung zu bekommen. Wenn ich dann nur laute Kinder um mich herum habe oder das Becken so überfüllt ist, das man kaum eine Bahn ziehen kann ist das nichts für mich!

Benutzeravatar

» Dome84 » Beiträge: 10 » Talkpoints: 2,52 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^