Guttenberg Biografie wird neu erscheinen

vom 18.03.2011, 11:42 Uhr

Kommende Woche soll die Biografie von Karl Theodor zu Guttenberg erneut erscheinen. Die zwei Autoren, die sich dessen annehmen, möchten hier die ursprüngliche Biografie erweitern um die kürzliche Plagiatsaffäre. Zusätzlich möchte man auch über den weiteren politischen Werdegang bis zu seinem Rücktritt darin berichten.

Nun frage ich mich, ob das für Käufer der alten Biografie ein Grund ist, diese neue Biografie zu kaufen? Ich habe weder die alte, noch habe ich vor die neue zu kaufen. Aber ich frage mich, ob das nicht nur Geldmacherei ist. Jetzt wo die Diskussion um ihn etwas abflacht, nutzt man aber das weiterhin bestehende Interesse, um hier noch etwas Geld zu machen. Was meint ihr dazu?

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Das ist der Grund, warum für mich Biografien noch lebender und vor allem aktiver Personen wenig Sinn machen. Solange sie doch noch leben, können sie auch aktiv in die Welt eingreifen und was potentiell Bedeutsames machen. Damit ist dann die alte Biografie wieder überholt und muss neugeschrieben werden, wie hier die Biografie von Herrn zu Guttenberg.

Ich besitze die alte Biografie ebenfalls nicht und würde sie mir auch jetzt in der "aktualisierten" Version nicht kaufen. Wie ich bereits weiter oben ausgeführt habe, machen Biografien lebender Personen wenig Sinn, außer man hat vor, alle zwei bis fünf Jahre eine neue Auflage zu kaufen.

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3280 » Talkpoints: 0,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Die noch aktuelle Biografie hatte natürlich das Problem, zum unglücklichsten Zeitpunkt überhaupt zu erscheinen, denn letztlich verändern die Ereignisse ja den Blick auf Guttenberg insgesamt. Es war zwar irgendwie auch Glück, weil Guttenberg als Person gerade so aktuell war, aber inhaltlich war es ein Unglück. Im Grunde hätten die das Ding sofort vom Markt nehmen müssen, aber da hat der Verlag vermutlich vom Boom profitieren wollen. Die neue Biografie wird sicherlich interessanter sein.

Benutzeravatar

» Richtlinie2 » Beiträge: 1874 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Malcolm hat geschrieben:Das ist der Grund, warum für mich Biografien noch lebender und vor allem aktiver Personen wenig Sinn machen. Solange sie doch noch leben, können sie auch aktiv in die Welt eingreifen und was potentiell Bedeutsames machen.

Da ist in der Tat etwas wahres dran. Ich habe bisher einmal die Biographie einer noch lebenden Person gelesen, ansonsten ziehe ich eher Biographien von bereits verstorbenen Persönlichkeiten vor. Ich finde sie unkomplizierter, weil man da nicht ständig was ändern kann.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26822 » Talkpoints: 0,69 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^