Akupunktur bei LWS / LWS Syndrom

vom 02.03.2011, 09:27 Uhr

Ich bekomme ab morgen Akupunktur. Insgesamt wurden nun acht Termine ausgemacht und ich wollte mal vorher von euch wissen, wo genau dann diese Röhren Nadel rein gespickt werden? Kommen die direkt in die schmerzhafte Zone oder sind andere Regionen im Körper für die Stelle zuständig? Tut es sehr weh, wenn man diese Nadeln rein und raus bekommt? Hat es bei euch was geholfen und wie habt ihr euch danach gefühlt?

Um genauer zu werden bei mir ist unterste Bandscheibe betroffen. Es ist kein Bandscheibenvorfall, jedoch ist sie sehr gequetscht. Sie hat nur noch ein Drittel der normalen Größe. Kann sich die Bandscheibe auch durch so eine Akupunktur regenerieren? Oder hat der Arzt vom MRT leider Recht, dass er mich bald mit einem Bandscheibenvorfall wieder bei sich hat?

Benutzeravatar

» kleineliebe » Beiträge: 1810 » Talkpoints: 11,53 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Du bist lustig, wenn es schon ein Arzt nicht genau weiß. Bei Rückenleiden ist es folgendermaßen. Da wird viel gemessen und viel mit teuren bildgebenden Instrumenten gearbeitet, aber letztlich nützt es meistens nichts. Dass du eine platte Bandscheibe hast, kann Ursache deiner Probleme sein, muss es aber nicht. Genauso kann es sein, dass man auf Bildern gar nichts erkennt, du aber trotzdem von Schmerzsensationen geplagt wirst.

Du kannst mit platten Bandscheiben uralt werden und nie körperliche Probleme bekommen. Diese Erkenntnis vorneweg, denn nur ein ehrlicher Orthopäde wird dir das erzählen. Er könnte das auch mit Zahlen unterfüttern, wenn er wollte. Auch der teure Einsatz des MRT ändert nicht viel am Heilungsverlauf - auch das wird dir ein ehrlicher Orthopäde zahlenmäßig unterfüttern können. Orthopäden stochern vor allem im Dunkel herum, 99% deines Problems sieht ein guter Orthopäde auch durch die üblichen manuellen Tests und durch Sicht. Das kann aber auch ein guter Krankengymnast oder Osteopath, oft können die das sogar besser.

Was die Akupunktur angeht, ist das eine Sache, auf die mancher anspricht, mancher nicht. Ich habe die Nadeln bei Rückenproblemen praktisch überall in den Körper bekommen. Schienbeine, Ohren, Stirn, rund um den Kopf, in den Nacken, den Rücken runter und in die Hände und Arme. Etwas verstörend ist am Anfang, dass man sich auf die Nadeln legen kann. D. h. du hast da 16 Nadeln im Rücken und am Hinterkopf und sollst dich drauflegen. Da kommen einem natürlich seltsame Gedanken, aber es geht, weil die Dinger wegknicken. Zusätzlich kann man die noch unter Strom setzten, aber keine Angst, das sollte höchstens kribbeln. Das Stechen an sich ist relativ harmlos, bis auf die sog. Meisterpunkte.

Um es gleich zu sagen, diese Punkte haben mir den Spaß an der Akupunktur verdorben. Wenn der Arzt den Punkt findet und dann die Nadel nur leicht dreht, dann wirst du wissen, dass es ein Meisterpunkt war. Ich kenne zwei davon in der Hand um am Rücken. In der Hand liegt der im fleischigen Bereich zwischen Daumen und Zeigefinger, im Rücken recht tief - lassen wir das lieber. Es ist jedenfalls der Knaller, was der Mensch für empfindliche Punkte hat. Ich hatte später regelrecht einen Horror vor dem Stechen und habe den Arzt angefleht, Milde walten zu lassen. Ich war froh, als es nach zehn Situngen endlich vorbei war.

Was hat es genützt? Es hat definitiv geholfen, die Muskulatur hat sich bei mir "irgendwie" entspannt und die Wirkung hat so ca. ein driviertel bis ein Jahr angehalten. Das hat zumindest dazu geführt, dass ich wieder in der Lage war, mit dem Sport anzufangen. Denn man kommt schnell in den Teufelskreis: Kein Sport durch Schmerzen, Gewichtszunahme, noch mehr Rückenschmerzen, noch weniger Sport möglich. Und da muss man raus.
Am Ende hilft sowieso nur eines: Bewegung, Bewegung, Bewegung. Und zwar möglichst regelmäßig und in Maßen.

Den Kerl vom MRT wirst du vielleicht wiedersehen, aber eine Garantie kann dir da keiner geben. Was meinst du, wieviele Leute mit Bandscheibenvorfällen herumlaufen, die man irgendwann zufällig bei einem MRT entdeckt hat, die aber nie Probleme hervorgerufen haben. Also "genieße" die Akupunktur, sei offen und habe keine Angst. Vielleicht findet er ja die Meisterpunkte nicht.

Benutzeravatar

» Richtlinie2 » Beiträge: 1874 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich hatte zehn Sitzungen und die Nadeln wurden nicht nur im Bereich der LWS gesetzt, sondern auch etwa bis zur BWS und noch ins Handgelenk und zwischen Daumen und Zeigefinger, dort war es etwas unangenehm, hat aber nicht weg getan und wenn die Nadeln einmal drin sind dann merkt man die gar nicht mehr und kann richtig gut entspannen so etwa nach der sechsten Sitzung habe ich eine wirkliche Verbesserung bemerkt und kann es nur weiterempfehlen, weil es mir wirklich sehr geholfen hat.

» HelloKitty34 » Beiträge: 1651 » Talkpoints: 53,78 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Mein Mann hatte auch mal ein Problem mit dem Rücken, er wurde beim Orthopäden eingerenkt, aber das half nicht so wirklich, nach wenigen Wochen waren die Probleme wieder da. Es handelte sich dabei um Probleme mit dem Iliosakralgelenk. Daraufhin bekam er auch 15 Mal Akupunktur und das hat ihn schmerzfrei gemacht. Er bekam die Nadeln nicht nur in die schmerzhafte Stelle, sondern auch über den Rücken verteilt, auch in die Kniekehlen zum Beispiel wurden Nadeln gesteckt. Es gibt ja bestimmte Punkte, die mit dem Schmerzpunkt verbunden sind über Meridiane, deshalb werden die Nadeln nicht nur in die schmerzhaften Stellen gesteckt, sondern auch darüber hinaus in andere Körperteile.

Ich kann es, aufgrund der Erfahrungen meines Mannes, sehr empfehlen es wenigstens zu versuchen. Er hat seitdem, das ist jetzt 2 Jahre her, keine Schmerzen mehr gehabt und vorher andauernd. Zudem übernimmt es die Krankenkasse, wenn man die Symptomantik länger als 6 Monate hat, was bei dir sicherlich der Fall gewesen sein wird. Und es ist eine sanfte Methode. Aber ob sich die Bandscheibe regenerieren wird, das kann ich dir nicht sagen. Durch die Akupunktur glaube ich nicht, denn wie sollte das auch gehen? Aber vielleicht kannst du, in dem du spezielle körperliche Betätigungen machst, welche die Bandscheiben anregen und zu einer besseren Versorgung dieser beitragen, etwas gutes für deine Bandscheiben tun und sie somit wenigstens vor weiteren Quetschungen bewahren.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 331,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich habe heute Akupunktur mit Strom bekommen, weil ich immer mal starke Schmerzen habe. Den Einstich habe ich kaum bemerkt, aber als dann der Strom dazu kam, hätte ich heulen können. Besonders schlimm war es auf den Schultern. Bei den Strom haben sich meine Muskeln so zusammen gezogen, dass ich dachte, ein steifes Genick zu bekommen.

Ob es hilft, weiß ich noch nicht, da es immer etwas dauert, bis sich eine Linderung einstellt. Außerdem war ich heute das erste Mal bei der Behandlung. Ich hoffe sehr, dass die Quälerei nicht umsonst war und ich dafür meine Schmerzen los werde. Angenehm war es aber definitiv nicht.

» Sternchen* » Beiträge: 2776 » Talkpoints: 68,74 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^