Wann lohnt es sich einen Kredit umzuschulden?

vom 03.05.2007, 08:39 Uhr

Wann genau lohnt es sich denn, einen Kredit umzuschulden? Blicke da irgendwie nicht ganz durch und warum sollte eine fremde Bank mir ein gutes Angebot für eine alte Kredit Restschuld machen?

Benutzeravatar

» Strati76 » Beiträge: 60 » Talkpoints: 0,17 »



Na ja, weil jede Bank gerne verdient und an einem Kreditnehmer verdient die Bank nun mal, egal ob das Darlehen ursprünglich bei einer anderen Bank aufgenommen wurde. Deswegen muss das Angebot zur Umschuldung für den Kreditnehmer noch lange nicht gut oder günstig sein, das ist von Bank zu Bank und je nach Situation unterschiedlich.

Benutzeravatar

» MarikaR » Beiträge: 106 » Talkpoints: 0,03 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Einen Kreditumschuldung lohnt sich wohl eher nur bei größeren Kreditsummen, wie bei einem Hauskredit oder wenn man sich eine Eigentumswohnung finanziert. Gesagt ist so etwas immer schnell, aber in der Praxis wird solch eine Umschuldung bestimmt seltener passieren. Weil wenn zum Beispiel bei der Kreditumschuldung eine Vorfälligkeitsentschädigung ins Spiel kommt, dann hat sich dieses Thema wohl weitestgehend erledigt. Denn so ein Kreditangebot, welches diese Zahlung abfängt und ausgleicht, das wird es wohl kaum geben.

» pastisse » Beiträge: 132 » Talkpoints: 33,88 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wenn aber der Kreditnehmer mehrere Kredite laufen hat und die dazu noch zu einem eher hohen Zinssatz, dann kann sich eine Umschuldung trotz eventueller Vorfälligkeitsentscheidungen lohnen. Wobei, was lohnend ist, entscheidet ja jeder nun auch anders, der eine findet eine Ersparnis von einigen Euro lohnend, der andere erst einige hundert Euro.

Wie auch immer, man muss es sich genau ausrechnen, was man am Ende bezahlt und ob man es für lohnend betrachtet.

» Squeeky » Beiträge: 2723 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Eine Umschuldung des Kredits sollte immer gut durchdacht und vor allem gut durchgerechnet werden. Nicht immer ist ein Kredit mit einem günstigen Sollzinssatz am Ende wirklich günstiger. Auch haben Banken des Öfteren einen Strafzins in ihren Verträgen vermerkt. Das bedeutet, dass man bei einer vorzeitigen Tilgung des Kredits, oder im dem Fall bei einer Umschuldung des Kredits zum Beispiel 1% vom noch offenen Betrag Strafe bezahlen muss.

Wenn du nun noch einen Kredit mit einem noch zu tilgenden Betrag von 100.000 Euro hast dann musst du an deine alte Bank zusätzlich 1.000 Euro Strafe zahlen. Das ist für die Bank quasi eine Entschädigung, da sie an dir nicht die Zinsen verdienen konnten, die du bei einer ordnungsgemäßen Laufzeit bezahlt hättest.

Grundsätzlich kann man aber sagen, dass sich eine Umschulung dann lohnt, wenn der Unterschied zwischen den Effektivzinsen recht groß ist. Bei höheren Beträgen macht ein Prozent auf oder ab schon einiges aus und kann sich auf Dauer wirklich rechnen.

Du musst nur aufpassen, dass dich die neue Bank nicht mit einem vermeintlich guten Angebot über den Tisch ziehen möchte. Für jeden neuen Kredit fallen neue Gebühren an. Die reichen von der Provision für den Vermittler bis hin zur Bereitstellung des Geldes oder der Eintragung der Bank in das Grundbuch.

Warum dir eine andere Bank ein gutes Angebot macht? Weil es der Bank egal ist, ob du ein neues Projekt beginnst oder einfach den alten Kredit umschulden möchtest. Sie verdient durch den Vertrag und die Zinsen die du an die Bank dadurch zahlen musst.

Wie das in deinem Fall konkret aussehen würde, kann man aus der Ferne schwer beurteilen. Diesbezüglich müsstest du dich wirklich fachmännisch beraten lassen.

» Birdy93 » Beiträge: 767 » Talkpoints: 10,23 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^