Fastenurlaub: Fastenwandern

vom 31.03.2010, 21:42 Uhr

Letztes Jahr habe ich in der Fastenzeit einmal das Fasten versucht. Genauer das Heilfasten. Ich habe es zwar nur vier Tage durchgehalten, aber dennoch muss ich sagen fand ich dies nicht schlecht. Meine Freundin hat sich dieses Jahr zum Fastenwandern auf Sylt angemeldet, Dort hat sie sich in einem Fastenhaus ein Zimmer genommen. Sie sagt, dass es dort viel einfacher ist als zu Hause, weil dort in der Gruppe gefastet wird.

Wie läuft so ein Fastenurlaub denn genau ab und was muss ich im Vorfeld darüber wissen? Irgendwie würde ich gerne mitfahren.

» Montagsmaler » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Tatsächlich kommt es ganz auf die Art und Weise des Fastenurlaubs an. Es gibt Fastenurlaube, dort wird komplett gefastet, also man darf die ganze Zeit über nur Wasser trinken. Dann gibt es aber auch die Variante, dass nach Sonnenuntergang etwas gegessen werden darf oder man darf den Tag über nur ein bestimmtes Lebensmittel essen.

Was alle Fastenurlaube jedoch gemeinsam haben ist, dass die Zeit über den Tag verteilt gemeinsam genutzt wird und man sich mit Tätigkeiten beschäftigt, für die man im Alltag keine Zeit finden würde. Meditieren oder sich selbst finden zum Beispiel.

Benutzeravatar

» turkeyboii » Beiträge: 601 » Talkpoints: 3,94 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe im Fernsehen vor einiger Zeit einen Film über einen Fastenwanderurlaub auf Madeira gesehen. Mich würde das schon mal reizen, andererseits weiß ich nicht, ob ich das gesundheitlich durchstehen würde. Einer der Teilnehmerinnen ging es sehr schlecht und sie musste abbrechen. Ich fände die Erfahrung mal ganz interessant. Ich müsste mich aber erst mal über die gesundheitlichen Voraussetzungen informieren, ob man zum Beispiel auch in höherem Alter und bei Bluthochdruck mitmachen darf.

» blümchen » Beiträge: 1728 » Talkpoints: 43,81 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^