Schweizer Geldanlagen die sich lohnen

vom 24.03.2010, 20:45 Uhr

Vor einigen Jahren hat man ja recht viel über die Schweizer Geldanlagen lesen können, weil diese irgendwie nicht versteuert werden mussten und sich deshalb so gelohnt haben. Ist das immer noch so?

Ich meine einmal etwas mitbekommen zu haben, dass sich da wohl einiges geändert haben soll, aber ich weiß nicht mehr genau wie das war und was alles abgeändert wurde. Ich überlege mir im Moment, wo ich mein Geld am besten anlegen sollte, aber ich bin mir leider recht unsicher, weil ich hier einfach nicht mehr auf dem Laufenden bin.

» No One Lives 4ever » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Prinzipiell kann man, ohne eure genaue finanzielle Situation zu kennen, nie genau sagen, was sich “lohnt” und was sich “nicht lohnt”. Da gibt es extrem viele Daten und Lebensumstände, die man berücksichtigen muss, um euch konkret zu beraten. All das sind aber Daten, die ich keinem Fremden anvertrauen würde, schon gar nicht im Internet. Am Ende wird auf jeder Website behauptet, dass sie die Anbieter sind und ihr unbedingt bei ihnen investieren sollt. :lol:

Deswegen würde ich mich am besten immer korrekt von der Bank beraten lassen, wo ihr überlegt das Geld zu investieren. Dort können sie euch die genauen Konditionen nennen und ihr könnt dann mit den Konditionen vergleichen, die ihr in Deutschland habt. Am besten lasst ihr euch dann mindestens von einer Bank in der Schweiz und von einer Bank in Deutschland ein entsprechendes Angebot geben, am besten sogar von mehreren Banken. Nur so seid ihr in der Lage richtig zu vergleichen.

Wichtig ist aber immer, dass ihr auch das Kleingedruckte lest. Grade mit Investitionen im Ausland wäre ich persönlich immer vorsichtig, da hier dann das Rechtssystem aus der Schweiz zur Anwendung kommt und es da vielleicht Regeln und Gesetze gibt, die nicht denen aus Deutschland entsprechen. Das kann am Ende dazu führen, dass ihr doch sehr viel Geld verliert. Auch zu dem Thema Steuern würde ich entsprechendes Fachpersonal hinzuziehen und mir hier genaue Daten geben lassen. Nicht nur, dass diese sich alle paar Jahre ändern können - ich würde mich nicht auf die Aussagen von Bekannten verlassen und auf “ich habe mal gehört”. Bei Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf und es gibt ja nicht grundlos Menschen, die sich jahrelang damit beschäftigen und studieren.

» Hufeisen » Beiträge: 5860 » Talkpoints: 5,83 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^