Neuer Ärger für Toyota: Corolla und Matrix fehlerhaft

vom 22.03.2010, 20:25 Uhr

Im Moment läuft es bei Toyota überhaupt nicht rund. Nachdem einige Modelle einen Ausfall der Bremsanlage zu beklagen hatten, gibt es jetzt wieder schlaflose Nächte für den Vorstand.

Bei den Modellen Corolla und Matrix aus den USA kann nun plötzlich der Motor ausgehen. Betroffen sind die Fahrzeuge aus 2005 bis 2007, ganze 1,2 Millionen Fahrzeuge. Dabei ist es noch nicht ausgeschlossen worden, dass es bei ähnlichen Modellen, die für den europäischen Markt gefertigt wurden, auch zu diesem Defekt kommen kann. Hier könnte zum Beispiel der Toyota Auris auf der Liste stehen.

Zum Glück ist es wegen dieses Defektes noch zu keinem Unfall gekommen, bei 26 Fahrzeugen trat der Fehler bis jetzt auf. Ein Grund könnte eine defekte Steuerungselektronik sein. Deswegen werden für das neue Desaster zwei Zulieferfirmen verantwortlich gemacht. Ob es nun zu einer kompletten Rückrufaktion kommt, darüber wird noch diskutiert.

» Elkibabe » Beiträge: 131 » Talkpoints: 0,84 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Zu der Zeit hatte ich noch keinen Toyota, aber es ist schon richtig, dass es eine Zeit gab, in der Toyota oft in den Schlagzeilen war, weil immer wieder etwas an den Autos dran war, was in Ordnung gebracht werden musste. Aber das ist natürlich auch nicht leicht, weil die Autobauer sich auch auf Zulieferer verlassen müssen und sobald etwas nicht stimmt, gibt es Probleme, für die dann aber der Autobauer geradestehen muss und der Zulieferer nur am Rande vielleicht mal erwähnt wird.

» Barbara Ann » Beiträge: 28118 » Talkpoints: 93,83 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Zurück zu Auto & Motorrad

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^