Französisch zu 100% aus Latein!?

vom 16.12.2009, 21:09 Uhr

Wir hatten neulich einen sehr von Latein begeisterten Physiklehrer in Vertretung der erst mal erzählt hat wie wichtig Latein ist und dass das die Sprache der Wissenschaft ist.

Dazu hat er erzählt, dass Französisch zu 100% aus dem Lateinischem kommt, was aber irgendwie keiner glauben konnte, den ich selber habe auch gehört, dass Französisch überwiegend aus dem Lateinischem kommt, aber nicht alles. Aus welchen Sprachen kommt Französisch noch? Oder stimmt das, dass es komplett aus dem Lateinischem kommt?

Benutzeravatar

» aannii » Beiträge: 697 » Talkpoints: 11,36 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Hi,

ich hatte ein paar Jahre lang Französisch in der Schule und kann mir nicht vorstellen, dass Französisch gänzlich von der lateinischen Sprache abstammt. Wir haben auch mal im Unterricht darüber geredet, allerdings unter einem anderen Gesichtspunkt. Es kann sein, dass Französisch früher größtenteils, beziehungsweise völlig von Latein abgestammt hat. In der heutigen Zeit dürfte diese Aussage allerdings nicht mehr zutreffen.

Ein Grund dafür ist, dass die Franzosen extra ein Amt oder eine Organisation, für den Erhalt ihrer eigenen Sprache haben. So werden z.B. für neue Wortschöpfungen, selbst neue Wörter in der eigenen Sprache erfunden. Das Wort "Computer" wurde z.B. einfach in der deutsche Sprache übernommen, in Französisch gibt es allerdings das Wort "ordinateur" dafür. Das ist aber nicht das einzige Beispiel, es gibt noch mehrere. Ich kann mir also nicht vorstellen das diese neuen Wörter auch auf irgendeinem lateinischen Wort beruhen.

Angesichts der Grammatik und den vielen Anpassungen und Ausnahmen, die es im Französischen gibt, kann ich mir allerdings schon vorstellen, dass diese größtenteils auf der Grammatik von Latein beruhen. Den direkten Vergleich kann ich aaber nicht liefern, da ich nie Latein hatte.^^

Alles in Allem geh ich aber mal davon aus, dass Französisch auf keinem Fall zu 100 Prozent von der lateinischen Sprache abstammt.

» Tobben91 » Beiträge: 171 » Talkpoints: 0,20 » Auszeichnung für 100 Beiträge


100 Prozent würde bedeuten, dass es geradezu identisch ist - und das ist natürlich unsinnig. Ich selbst hatte nur Latein, aber Freunde von mir, die damals beides hatten konnten es nicht automatisch beides gleich gut.

Die Wörter mögen teilweise vom lateinischen abstammen - aber das ist in der deutschen Sprache (und einigen anderen) nun einmal auch der Fall. Dein Physiklehrer hat aber dahingehend Recht, dass es durchaus die Sprache der Wissenschaft ist - wenngleich auch nicht das Schullatein das gleiche ist, wie das medizinische, juristische usw. Zum mindest nicht 100% ;)

Vermutlich wollte dein Physiklehrer nur verdeutlichen, wie wichtig die lateinische Sprache für die anderen Sprachen war (und ist) und hat etwas übertrieben. Oder etwas viel. 100% stimmt zu 100% jedenfalls nicht.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Guckst Du hier: wenn ich mehr wissen will.

Oder kurz gesagt: Die französische Sprache stammt größtenteils vom Lateinischen ab mit wenigen Einflüssen aus den ursprünglich dort gesprochenen Sprachen - vormals dem Keltischen, und nachher mit wenigen Anreicherungen der Germanen (Franken). Klar, dass das im Prinzip nur noch wenig mit dem Latein zu tun hat, welches die Römer gesprochen haben (die auch nicht alle das Latein gesprochen haben) da sich die Sprache mit der Zeit weiterentwickelt und geformt hat.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9374 » Talkpoints: 7,45 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^