"Tethered Caps" bis Juli 2024 - umsetzbar?

vom 06.12.2022, 00:11 Uhr

PET-Falschen und Tetrapaks haben gängigerweise einen Schraubverschluss, der abdrehbar ist. Ich habe gelesen, dass ab Juli 2024 nur noch sogenannte "Tethered Caps" verarbeitet werden dürfen, also sozusagen Deckel, die am Gefäß festhängen. An sich empfinde ich es als eine gute Idee, da sonst die Deckel häufig lose in der Natur zu finden sind.

Was haltet ihr von dieser Idee? Denkt ihr, dass "Tethered Caps" bis Juli 2024 umsetzbar sind?

» Aguti » Beiträge: 1000 » Talkpoints: 0,75 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Die nicht ohne weiteres abfummelbaren Schraubverschlüsse gibt es doch schon seit Monaten weitestgehend flächendeckend? Ich weiß noch, dass ich am Anfang milde irritiert war, weil ich es immer gewohnt war, die Dinger komplett abzuschrauben, aber offensichtlich ist es mittlerweile gewollt, dass sie an der Flasche bleiben. Weniger herumfliegende Kleinteile machen weniger Arbeit, nehme ich an.

Mich nervt es zwar hin und wieder ein bisschen, weil ich die Unsitte habe, manchmal direkt aus der Flasche zu schlabbern, und da ist der Verschluss im Weg. Aber ich wüsste nicht, was daran so schwierig sein sollte, innerhalb von anderthalb Jahren(!) die Produktion von Flaschenverschlüssen so abzuändern, dass die Perforation nicht mehr ganz rundum geht und der Verschluss hängenbleibt. In der Zeit laufen 10 verschiedene Automodelle vom gleichen Fließband, das geht auch.

» Gerbera » Beiträge: 10819 » Talkpoints: 4,26 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^