Süßigkeiten für Kindergeburtstag, wie nett anrichten, Ideen?

vom 12.01.2015, 22:28 Uhr

Ich bin sonst eher eine Mutti, die auf gesunde Ernährung bei ihrem Kind achtet. Deshalb lasse ich bei meinem Kind an seinem Geburtstag so richtige Ausnahmen walten. Sie hat sich nun um dreißig Euro Süßigkeiten für ihren Geburtstag aussuchen können, natürlich heißt das nicht, dass die alle gegessen werden müssen.

Aber da ich so viel ausgegeben habe, würde ich das ganze einfach gerne etwas nett anrichten und habe mir gedacht, vielleicht habt ihr ja Ideen dazu. Sie hat sich für Balisto, Smarties, Fererro Küsschen, Gummibärchen und Snackmix entschieden, das mal so im Groben, es sind auch noch andere Dinge dabei, die ich nicht mehr auswendig weiß.

Ich habe so eine Schale mit kleinen Fächern, wo sich verschiedene Sorten von Süßigkeiten einfüllen lassen. Allerdings mache ich das jedes Jahr und es kommt mir schon wahnsinnig langweilig vor. Auf einer anderen Party habe ich einmal entdeckt, dass sie einen Igel aus Marshmallows gemacht haben.

In der Mitte war glaube ich so eine Art Frigolitkugel, in die Zahnstocher eingesteckt wurden, auf denen die Marshmallows stecken. Das Ganze sah sehr nett aus und ich frage mich, ob es noch ähnliche Ideen gibt, dass man aus den Süßigkeiten schöne Tiere machen kann oder so. Habt ihr Ideen?

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Da du nun auch nicht unbedingt willst, dass alles weg gegessen wird, würde ich das einfach in die Schüssel legen. Sonst müsste man ja auch alles aufmachen. Ansonsten kann man vielleicht aus Balisto und Smarties einen Baum legen. Man kann sicherlich auch irgendwelche Gesichter legen, aber ich denke, dass das die Kinder eh wenig interessiert, Hauptsache Süßes.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 41035 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Mittlerweile kommen diese altmodischen massiven Bonbongläser aus Glas im Retro-Stil wieder schwer in Mode, die oft einen geriffelten Körper und Deckel mit einem kugelförmigen Griff haben. Nicht selten werden auf Hochzeiten oder anderen Events mit Catering Candy Bars mit solchen Behältern aufgebaut, die man noch zusätzlich durch hübsche Etiketten oder mit umgebundenen Schleifchen verzieren kann. Es spricht ja nichts dagegen, anstelle von Bonbons eingepackte Küsschen oder Balisto-Riegel in die Gläser zu füllen. Dazwischen kann man noch ein paar Kunstblumen oder Luftschlangen und Konfetti verteilen und das alles auf einem Tisch aufbauen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6893 » Talkpoints: 779,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Wie die Süßigkeiten angerichtet sind, ist doch im Endeffekt egal. Ich glaube nicht, dass Kinder so viel Wert auf die Optik legen, wenn sie mit Süßkram konfrontiert werden. Die haben doch nur Augen für den Zucker und sehen ansonsten nichts anderes. Ich würde gar nicht alle Packungen aufreißen und alles anrichten, sondern eher abwarten und erst was Neues aufmachen, wenn alles andere schon aufgegessen worden ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Von Zahnstochern für Süßigkeiten-Igel würde ich eher abraten. Auf Kindergeburtstagen geht's ja meist wild zu und Kinder könnten bei Zahnstochern auf die kreativsten Ideen kommen, wie etwa Miniatur-Schwertkämpfe und ähnliches mit Verletzungsgefahr. Ich würde einfach eine bunte Schüssel - auch hier vielleicht eher Glas vermeiden - hinstellen.

Ansonsten würde ich die Süßigkeiten in Spiele integrieren. Beliebt ist beispielsweise das gegenseitige füttern mit Schaumküssen mit verbundenen Augen, das Auspacken von Schokoladentafeln mit Gabel, Messer, Handschuhen, Schal und Mütze. Dabei würfeln die anderen Kinder. Bei drei Sechser wird gewechselt. Auch Schnitzeljagden mit vergrabenen Schatztruhe sind sehr beliebt. Die Schatztruhe kann man mit Schokoladentalern in Goldpapier, Smarties und in Alufolie gewickelte Süßigkeiten füllen.

Ansonsten braucht man für Kinder nicht so zu dekorieren, dass es für Erwachsene schön aussieht. Hauptsache, süß, bunt und für Mädchen vielleicht besonders glitzernd. Wenn man draußen viel Platz hat und das Wetter stimmt, machen auch gegrillte Marshmallows Spaß.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich bin letztens noch auf eine nette Präsentationsidee gestoßen, die ich hier als Anregung teilen wollte. Und zwar hat eine Kollegin von mir zu ihrem Ausstand eine mehrstöckige „Schokoriegeltorte“ mitgebracht. Konkret sah das so aus, dass sie runde Pappboxen mit Deckel in 3 verschiedenen Größen übereinander gestapelt und die Außen- und Oberseiten mit z.B. einzelnen Kinderriegeln, Yoguretten, Rocherkugeln und Co. beklebt hat und zwar immer mit ein oder zwei zusammengerollten Tesastreifen, sodass man die Einzelteile auch leicht ablösen und vernaschen konnte. Zudem hat sie die Deckel nicht fest verschlossen, sodass man alle drei Boxen immer noch öffnen konnte. Darin lagen dann Unmengen an Küsschen, Schokobons und Raffaelos.

Diese Idee hat mir optisch sehr gut gefallen und ist auch mit verhältnismäßig wenig Aufwand nachzumachen. Die Einzelteile kann man ja alle in größeren Packungen kaufen und muss sie dann nur noch halbwegs kreativ anbringen. Für Kinder wäre das sicherlich allein wegen der farbenfrohen Aufmachung und der passenden Geburtstagsthematik eine schöne Alternative zur einfachen Candy-Bar. Allerdings muss man bedenken, dass da doch ein ganz schöner Haufen Schokolade und Zucker zusammenkommt und man schnell den Überblick verliert, wieviel wovon konsumiert wird. Wer sich nicht im Griff hat, neigt bei so einer Gelegenheit vielleicht zum Übermaß. Man könnte aber beispielsweise den spielerischen Aspekt auch hier nutzen und gleichzeitig darüber den Zugriff reglementieren. Eventuell darf ja der Gewinner eines Partyspiels einen „großen“ Riegel wegnehmen und der Rest ein Bonbon als Trostpreis.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6893 » Talkpoints: 779,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^