Sternenkonstellationen eine Bedeutung beimessen?

vom 11.01.2019, 15:10 Uhr

Ich habe schon oft den Satz gehört "Die Sterne stehen schlecht" oder "Heute stehen die Sterne gut". Besonders, wenn jemand etwas vor hat zu machen oder etwas ansteht, was das Leben verändert habe ich diese Sätze von einer Bekannten in meinem Bekanntenkreis schon oft gehört.

Aber welche Bedeutung hat für euch so eine Sternenkonstellation? Sollte man den Sternen so eine Bedeutung beimessen? Warum machen das wohl einige Leute und was ist da so wichtig dran? Wie müssen denn Sterne stehen, damit es positiv oder negativ ausgewertet wird?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41439 » Talkpoints: 122,25 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich bin in einer Familie aufgewachsen, die sich rein gar nicht um Astrologie bzw. Sternenkonstellationen etc. gekümmert hat. Daher hatte ich noch nie einen Bezug dazu, und ich wüsste auch gar nicht, welche Sterne warum wo stehen sollten, um bestimmte Erwartungen haben zu können.

Was Sternenkonstellationen betrifft, können doch eigentlich sowieso höchstens der Mond und die Planeten (ggf. noch die Asteroiden) gemeint sein, denn die Fixsterne und Galaxien bewegen sich aus unserer Perspektive wegen der riesigen Entfernungen dermaßen langsam, dass sie über Jahrtausende scheinbar immer an derselben Stelle stehen. Und die Rotationsbewegung unserer Galaxie hat glaube ich noch kein Astrologe für seine Sterndeutung herangezogen, oder?

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1144 » Talkpoints: 269,84 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


In meinem Umfeld gebraucht man solche Redewendungen nicht, weil man nicht an Sternenkonstellationen glaubt. Wenn ich so einen Satz sagen würde, wäre das sehr ironisch gemeint und eigentlich würde ich damit (indirekt) ausdrücken, dass mein innerer Schweinehund zu faul ist und ich deswegen keine Lust habe etwas zu tun. Anstatt sich als faul zu outen, schiebt man eben die Sterne vor. :lol:

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30059 » Talkpoints: 2,54 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Eine Konstellation ist eigentlich nur die Stellung von sichtbaren Himmelskörpern zueinander, das hat mit glauben oder nicht glauben überhaupt nichts zu tun. Wenn du am Himmel den "großen Wagen" siehst, dann siehst du eine Konstellation.

Was die Astrologen da hinein interpretieren kann ich dir aber nicht sagen. Ich habe mal aus Spaß versucht das zu verstehen und bin nicht weit gekommen. Das ist wirklich kompliziert und eine Wissenschaft für sich. Nur halt eine Wissenschaft, die absolut keinen Sinn macht und astronomische Gesetze missachtet.

Ich glaube übrigens nicht, dass die Leute in deinem Umfeld, die solche Sätze von sich geben, tatsächlich vorher zu Hause saßen, umgeben von Tabellen und Büchern und Planetenlaufbahnen berechnet haben. Die werden mit diesem Spruch einfach ihren Optimismus ausdrücken wollen oder vielleicht auch ihre Unlust.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22056 » Talkpoints: 85,40 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Ich finde solche Aussagen schon ziemlich dämlich. Man kann sein Leben doch selber bestimmen und so gestalten wie man möchte. Ich glaube nicht an irgendwelche Sternenkonstellationen, die dann das Leben bestimmen sollen und einem sagen was wann zu tun ist. So etwas ist doch Schwachsinn und wer sich nur darauf verlässt, der wird im Leben nicht weit kommen, da er keine eigenen Entscheidungen treffen kann.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38558 » Talkpoints: 3,57 » Auszeichnung für 38000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^